• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

stegmaier flugmodell

Hi
heute morgen habe ich das Fahrwerk gelötet, ich bin darin ein Stümper :p aber es ist stabil. Das Fahrwerk ist abnehmbar ausgeführt Und meinen alten Enya 35 4c habe ich auch schon mal eingepasst, leider kein Eisfeld Diesel aber vom Hubraum identisch= 6ccm. Jetzt muss ich wieder für ein paar Tage eine Baupause einlegen:cry:
grüße
Jürgen
 

Anhänge

Hi
Die Ruder sind jetzt auch rohbaufertig und angeschlagen. Ich habe mich nun doch für eine originale Flächenbefestigung entschieden. Stegmaier ist damit ja auch zurechtgekommen trotz teils harten Landungen und Kunstflug. EWD habe ich erstenmal mit 1.5 Grad eingestellt.
Jetzt werde ich mich an den Flächen Bau machen.

Ich bin schon darauf hingewiesen worden das ich ich hier wohl alleinunterhalter bin. Aber egal, wenn es mir zu langweilig wird höre ich auf aber vielleicht erreiche ich ja doch den einen oder anderen und kann ihn hier für Stegmaier's Flugmodelle erwärmen. Also traut euch
gruß
Jürgen
 

Anhänge

Hallo Patrick
hauptsächlich die Flächen und leitwerks Rippen sind ungenau gezeichnet z.b. sind die halbrippen der Fläche in der höhe ein paar mm zu kurz und die Seitenleitwerk Rippen stimmen so auch nicht. Ich habe sie neu gezeichnet um eine harmonische Flucht von der Wurzelrippe bis zur endrippe zu bekommen. allerdings habe ich eine Vergrößerung von einer Kopie einer Kopie einer Kopie. .........:D
bin gerade beim Flächenbau, man erkennt die Abflachung zur Wurzelrippe hin, weicht etwas vom Plan ab aber auf alten Fotos sieht es so ähnlich aus.
Grüße
Jürgen 7
 

Anhänge

Hallo
ich habe den Rohbau vom RC-1 soweit fertig, nur noch die Rumpfdeckel und die Flächenstreben anfertigen und verschleifen dann kann ich das modell bespannen. Ganz schöner Brummer mit seinen 210 cm Spannweite.
gruß
Jürgen
 

Anhänge

Antenne zum Simprop Sender

Antenne zum Simprop Sender

Hallo Jürgen,

Hallo
---
Hier mein Simprop Digi 4 Sender. Hat denn jemand einen Tipp, wo ich eine Antenne bekomme oder hat sogar eine? die Überwurfmutter am Antennenfuß hat ein Gewinde von ca. M16x1
grüße
Jürgen
falls Du keine Original Antenne finden kannst, könntest Du Dir eine normal Stabantenne in einen Switchcraft Mikrofon Schraubverbinder einpassen. Solche sind, hab hier ein bischen gegoogelt, bei Tube Amp Doctor erhältlich.

Hier der Link dazu:

http://www.tubeampdoctor.com/de/sho..._Microphone_Connector_fuer_vintage_Micros_314

Häng hier einige Bilder an wie bei einem Kraft 10K Sender das gemacht wurde. Dein Simprop Sender funkt wohl auch auf 27MHz. Deswegen denk ich dass die Antennenlänge genau wie beim Kraft Sender ist - 54 inch/1,37m lang.

Solche Switchcraft Verbinder, und auch von Amphenol hergestellt, waren in den 50er und 60er Jahren für Mikrofon Anschlüsse weitverbreitet, und auch für HF Verbindungen verwendet. Heathkit baute solche in deren HF Signal Generatoren (RF-1) ein, weiterhin wurden solche auch als Anschlüsse für Messkabel für Röhrenvoltmeter (RCA WV-98C) verwendet. Diese Hinweise nur als Beispiel weil ich mit solchen auch zu tun hatte, bzw. hab.

Das Gewinde ist definitiv ein 5/8" 27TPI (Gänge pro Zoll).

Zitat von Tube Amp Doctor

Switchcraft old-style Microphone Connector (für vintage Micros)
5/8-27 Gewinde, 2-polig, durch abschrauben der Überwurfmutter wird der Stecker zur männlichen Ausführung.
typisch für alte US-Mikrophone we das legendäre ASTATIC JT30 Harp-Mirco
Viel Erfolg noch bei Deinem Projekt. Wird man Deinen Stegmaier Flieger auch mal in der Luft sehen? Bin schon arg gespannt!;)

Gruss,
Eppo
 

Anhänge

Hallo Eppo
ich danke dir für den Tipp. :) falls ich keine finde werde ich das mal versuchen.
Ich werde im Juli nach Osnabrück zum cox&co treffen fahren und dort das Modell fliegen, hoffe ich zumindest
gruß Jürgen
 
Eppo, ich danke Dir für Deinen umfangreichen und klarstellenden Post (und die noch umfangreichere Mail). Da sind Bernd Langners Tips wunderbar zutreffend.

Jürgen, ich bring' Dir probeweise eine Handvoll "M16x1"-Antennen nach Coxnabrück mit, kömmer Bäumchen-wechsel-dich spielen, dann weisst' zumindest Bescheid ;-)


servus,
Patrick, der sich schon sehr gewundert hätte, wenn sonst alle Gewinde hier imperial sind, aber ausgerechnet die Antenne es nicht sein sollte ...
 
Hi
endlich ist der rohbau fertig mit Rumpfdeckel und Flächenstreben und alles fertig verschiffen. Gewicht mit Motor und Tank 2465g
gruß
Jürgen
 

Anhänge

Danke Heinz
scheint von einem jungen modellbauer zu sein (fahrwerk tiefergelegt) :D.
ich habe das Modell schon auf anderen Fotos gesehen aber noch nicht im Flug.
Ich habe immer gehofft, das sich der Erbauer hier mal äußerst zu seinem Nachbau:rolleyes:
er scheint aus der Schweiz zu kommen. Vielleicht meldet er sich hier einmal denn ich würde gerne wissen wie es entstanden ist bzw. nach welcher Vorlage, denn die Flächen Geometrie ist mir bis heute ein Rätsel da es keine ? Draufsicht vom 1957er modell gibt nur von vorne oder seitlich.
grüße Jürgen
 
Hallo
ich bin ja auch gerade dabei das 1957er modell nachzubauen. Rumpf und Leitwerk sind fast fertig. Die Flächen kommen als nächstes dran, die Rippen habe ich schon ausgeschnitten. Aufgrund fehlender geeigneter Fotos bzw. Ansichten musste ich wohl einige Kompromisse gegenüber der Original Maße und der Geometrie eingehen aber ich glaube (hoffe) es ist ziemlich stimmig. Der Rumpf ist zb. 2cm dicker als vom RC-1. Demnächst mehr.
grüße Jürgen
 

Anhänge

Hi
In den eingelassenen Kasten im Rumpf Vorderteil wird der Tank eingeschoben und dann mit einem Aluspant verschlossen der auch als Motorspant dient wie beim Original. Das Bugrad wird Wireless mit einem Traktorstrahl in Position gehalten. Eine Amerikanische Weltneuheit, Markteinführung war Anfang April :D
Gruß Jürgen
 
hi Jürgen, ich bewundere ja immer deine Ausdauer mit geringsten Mitteln und Platz solche Modelle zu bauen !!!!

Deine Rückenflugtrimmung liegt parat, wir sehen uns...
 
Oben Unten