• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Stingray Furioso von Bernhard Haas

Hallo Modellbaukollegen,
Hat einer von euch einen Furioso vom Bernhard Haas und kann mir dazu etwas sagen? Leider finde ich kein funktionierendes Video zu dem Flieger. Ich würde gerne eure Meinungen und Eindrücke dazu hören.
 
???Nicht Kaufen???

???Nicht Kaufen???

Hallo zusammen!!

Warum nicht kaufen??...die Bauqualität??.....die Flugleistung??

Schreib doch mal deine Erfahrungen mit diesem Modell!!!
 

Studi

User
Hallo

Es kam leider nicht soweit, sodass ich etwas zum Flugverhalten beitragen könnte.
Ich habe damals eine Liste geschrieben, um das Modell zurückzugeben.
Was ich dazu sagen muss, es gibt auch Leute die damit zufrieden sind. Ich erwarte bei dieser Preisklasse aber was anderes.
Ich habe das Geld unverzüglich zurückerhalten.

Nach der Beschreibung zu urteilen ist es wahrscheindlich der, welcher hier im Forum angeboten wird.

Lg Marco
 

Anhänge

Erstmal danke an Studi, für deine Kritik.
Den Flieger habe ich auch gesehen und mit Herrn Haas drüber gesprochen. Zu den Blasen hat er gesagt, dass es am Material also dem CFK gelegen hat. Dies soll das Harz nicht aufgenommen haben. Hmm so gut kenne ich mich nicht aus. Habe zwar schon das ein oder andere Laminiert und keine zwei linke Hände, aber mit Formbau etc. habe ich nichts zu tun. Perfect geht nicht und das erwarte ich auch nicht. Über die anderen Mängel haben wir soweit ich mich erinnern kann nicht gesprochen. aber ich habe ja jetzt die Liste.
Ich werde Nächste woche noch mal mit Ihm Telefonieren. Ich denke dass man sich mit einer Meinung oder Erfahrung kein Bild von einem Flieger machen kann. Leider ist er wohl noch nicht groß verbreitet.

Der stingray von X-Models zwar schon eher, aber der hat auch so die ein oder anderen dinge die mir nicht zusagen.
Es fängt an mit der 16mm Rundstahlsteckung. Ist bestimmt okay, aber wozu wurden die 4kant CFK steckungen erfunden? Ich bin der meinung, dass Rundsteckungen schon lang überholt sind.
Ja Dichtlippen hat der X-Models Stingray sowiso nicht.

Ich denke Ich werde mir trozdem einen Bestellen. Vllt kann ich dann erfreulicheres Berichten. Ich werde Ihn natürlich auf die Mängelliste ansprechen. Denn man Kauft ja quasi die Katz im Sack. und 300km fahren, um mir das Teil anzusehen? ich weiß nicht.
Ich erwarte, das für den Preis auch die Qualität stimmt. Aber wenn du sagst, dass es mit dem zurückgeben keine Probleme gab, mache ich mir da auch eher wenig gedanken.
 

Studi

User
Hy Alexander

Na dann viel Glück;)

Bei der Steckung bin ich mt dir absulut einer Meinung, diese ist beim Furioso mit dem 4kant Kohle Verbinder "schöner" gelöst.
Flächenanformung und Torsionsstiffte passten auch.

Rumpf wird übrigens nach dem entformen lackiert.
Und ist bis auf den Leitwerksbereich genügend fest.

Lg Marco
 

COOLMOVE

User gesperrt
Ich habe mal in den Vogesen 2 Stück fliegen und auch am Boden liegen sehen.
In der Luft konnte man keinen Unterschied zu allen anderen Stingrays auf dem Markt erkennen. An dem Tag trug es nicht besonders gut und sie hatten ihre Mühe um auf Höhe zu kommen verglichen mit leichtfüßigen Modelltypen.
Am Boden sahen die ganz gut aus. Es gab mal einige Videos auf Rcmovie von den Modellen.

Gruß Rainer
 
Kontakt

Kontakt

Hallo ich interessiere mich auch sehr für den stingray furioso.
Doch leider finde ich im www keine Hersteller Kontakt Daten.
Könnte mir vielleicht jemand eine E-mail Adresse oä. von Bernhard Haas zukommen lassen ?
lg. Jerry
 

DJCCUT

User
Ich kann nur sagen: "Hammer Teil" !!

Super gebaut und in der Luft nicht kaputt zu kriegen...
Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte:


Grüße
Christian
 
Hallo,

wie seid ihr mit dem Furioso eigentlich zufrieden? Gibts denn sonst niemanden, der einen fliegt?
Wo kann man den Furioso beziehen? Nähere Infos per PN wären nett. Danke.

Gruß, Markus
 
Grober baulicher Mangel

Grober baulicher Mangel

Meine anfängliche Begeisterung über den Flieger hat sich leider gelegt. Nach noch recht wenigen Flügen und ausschließlich guten Landungen ist die untere Rumpfnaht löchrig geworden, man kann z.T. 4mm-Stäbe durchstecken. Auf eine Länge von ca. 15cm hält nur Spachtel und Farbe den Rumpf zusammen! Ich bin mir sicher, daß beim Abschleifen der dicken Farbschicht eine weit größere Schadenstelle zu Tage kommt. Der Rumpf hat in meinen Augen einen groben fachlichen Mangel. Leider habe ich den Flieger ungeflogen aus 2. Hand gekauft, somit ist die Gewährleistung hinfällig. Herrn Haas habe ich sofort ganz sachlich mit diesen Bildern informiert. Seit 4 Wochen kein Kommentar dazu.

Seht selbst:

62F413ED-5622-4DB6-BAAB-AF9D3127175F.jpeg
27A87CEB-49B8-4C24-87FC-CF4C9588B14A.jpeg


Daß Herr Haas nicht vollkommen unzugänglich ist, zeigt mir meine Reklamation vor einem halben Jahr. Für die nicht passende Kabinenhaube habe ich einen Rahmen und das Klarsicht-Tiefziehteil kostenlos als Ersatz bekommen.

Wenn jemand gute Tipps hat, wie eine schwache Rumpfnaht nachträglich stabil gemacht werden kann, nur her damit! 👍🏻
 

AG33

User
Servus

Ärgerlich - kommt aber hin und wieder vor, dass sich
das Nahtband verschiebt.

Ich würde das von innen mit einem 30er GFK Gewebeband ca. 200g
und 24h verkleben. Musst halt ein Röllchen mit Stab basteln um das
Band andrücken zu können. Ggf auch 2 Bänder.
Material findest u.a bei R&G..

Hab das einmal so gemacht und es gab keine Probleme. Bin kein Landegott
und fliege nur am Hang :)

Grüße
Andreas
 

alois1

User
Hallo !
Das schaut aber eher nach repariertem, überlackiertem Vorschaden aus, der
schlecht repariert oder wieder durchgeschliffen worden ist.
Das gleich auf den Hersteller zu schieben und das aus 2ter Hand ?
Selbst wenn das Nahtband innen verschoben wäre, reißt vielleicht die Naht auf,
aber es fallen bestimmt keine Löcher neben der Naht ins Gewebe.:rolleyes:
Zur Reparatur :
Wenn die Oberfläche innen einigermaßen glatt ist, von aussen Paketband faltenfrei
aufkleben ,innen wenn möglich anrauen (Rundholz mit Schleifpapier in Bohrmaschine)
mit angedicktem Harz benetzen und dickes Gewebeband einziehen und anrollern.
Dann sollte das passen und von außen sieht man fast nix.:)
Nur am Rande , nass in nass mit Gewebeüberstand ,ist die schlechteste Variante -ausser
allen anderen.:)

Fliegergruss. Gerhard
 
Hallo !
Das schaut aber eher nach repariertem, überlackiertem Vorschaden aus, der
schlecht repariert oder wieder durchgeschliffen worden ist.
Das gleich auf den Hersteller zu schieben und das aus 2ter Hand ?
Selbst wenn das Nahtband innen verschoben wäre, reißt vielleicht die Naht auf,
aber es fallen bestimmt keine Löcher neben der Naht ins Gewebe.:rolleyes:
Nun, ohne Servos und RC-Einbauten im Rumpf kann der Flieger nicht geflogen worden sein. Der Vorbesitzer hat den Flieger 1:1 an mich durchgereicht. Die Lackierung macht auch bei genauer Prüfung nicht den Eindruck, ausgebessert worden zu sein. Ich vermute, der Rumpf wurde nach dem Ausformen und vor dem Lackieren geflickt. Leider äußert sich der Hersteller nicht dazu.

Danke für das „Reparaturrezept“. So ähnlich haben es mir andere hilfreiche Geister auch erklärt. Ich werde es so machen. Leider ist der Rumpf hinten sehr schmal, mal schauen, mit welchem Werkzeug ich da rankomme.
 
Ich möchte ein Update posten: Bernhard Haas hat sich mittlerweile bei mir gemeldet, jemand hat ihn informiert, daß „häßliche Dinge“ im RCN geschrieben wurden. Hr. Haas ist bemüht, die Sache geregelt zu bekommen. Mittlerweile habe ich ihm den Rumpf zur Reparatur geschickt und freue mich schon auf die Rückkehr in meinen Hangar.
 
Oben Unten