• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Stingray (WingsAndMore - Spw. 3,2 m): Informationen?

IM FMT Extra "Segelflug 2007" steht ein Beitrag über ein Sgelflugmeeting in Val die Vasa. Auf Seite 60/61 findet man den Hinweis und ein Foto über den StingRay, ein neues Segelkunstflug- Modell mit SD6061 und 3,20m SP. Wer hat weitere Informationen drüber?
 
Hallo zusammen,

ich finde den Stingray sehr ansehlich :D.

Gibt es etwas zu den Flugeigenschaften zu sagen?

Grüßle
Thomas
 

Laminatorikus

Vereinsmitglied
Hi!

Hab das Teil jetzt öfters gesehen, geht ungefähr wie eine F3A Maschine, mit dem Unterschied das hier der Antrieb die Thermik und das Gewicht sind. Der Pilot fliegt das Teil ab 7,5kg aufwärts, absolut traumhaft, wobei die meiste "Flugkunst" von dem Pilot kommt. Das kann man nicht so einfach mit den Worten erklären, das muss man selber gesehen haben.

Grüße, Memo
 
Stingray 3,30m bald verfügbar

Stingray 3,30m bald verfügbar

Hallo zusammen,

wir werden noch diese Woche mit dem Bau der Produktionsformen beginnen können. Die Urmodelle sind endlich fertig und müssen "nur" noch polliert werden.

Daraus entsteht dann genau der Stingray, der im Schwabenland (und auf der Seiser Alm) schon recht bekannt ist und vom Memo beschrieben wurde:

Spannweite: 3,3m
Gewicht: ab 6kg (mit 10,5kg ist er auch schon geflogen...)

Der Flieger wird natürlich auch in der Serie "vollgasfest" (fürs fliegen vor dem Hang). Auf Wunsch kann es dann auch richtig "hart" werden - fürs DS!
Holme sind aus M46j und Schale nach Wunsch: einfach, doppel oder noch mehr Kohle...
Es stehen dann, neben "normalen" Kohlefasergeweben aus HT-Fasern, auch HM-Gewebe für die Schale zur Verfügung: M40j und HS40. Hier ist geradezu alles möglich.

Gefertigt wird nach Luftfahrtnorm, von gelernten Leichtflugzeugbauern ausschließlich mit zugelassenen Materialien und selbstverständlich werden alle Baugruppen / Bauteile getempert.
Der Vorfertigungsgrad wird sehr hoch sein, auf Wunsch auch fertig ausgerüstet und eingeflogen!
Dies zeigt auch schnell auf, warum das Modell im oberen Preissegment zu finden sein wird - aber Qualität hat einfach seinen Preis.

Ich werde Euch über die Fortschritte auf dem Laufenden halten!

Gruß

Tobias

Hier noch ein paar Bilder:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1324807&postcount=32
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1418957&postcount=136
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1429572&postcount=142

und hier das 4. und 5. Bild:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1520018&postcount=62
 

V2c

User
aber jetzt...

aber jetzt...

..ran an die arbeit...polieren !!!;) und net hier um zehn noch vorm pc rum lümmeln....;)
gruss von der alb ....
 

Segelflieger

Vereinsmitglied
Mehr als ansehlich...

Mehr als ansehlich...

@StratosF3J

Auch ich habe das Glück den Stingray an den Hängen der Schwäbischen Alb öfters mal in "Aktion" zu sehen. :)

Der Stingray wird meines Erachtens ein sehr ernsthafter "Gegner" für all die sog. vollgasfesten Swifte werden.....und hebt sich optisch zudem wohltuend ab.

Das Modell wirkt am Boden und erst recht in der Luft sehr erwachsen, geht angesichts des Gewichtes erstaunlich gut in der Themik, der Kunstflug kommt absolut knackig und beeindruckend präzise, was allerdings sicherlich zu einem Gutteil am herausragenden Pilotenkönnen des Erbauers (Sandyman) liegt.

Das Modell liefert aus meiner Beobachtersicht alles, was man sich von einem modernen Kunstflugsegler erhofft und verspricht. Der limitierende Faktor dürfte hier eindeutig der Pilot sein.

Das werde ich bald genauer wissen, denn ich habe das unverschämte Glück einen der allerersten Bausätze des Stingray (handmade in Schwaben :cool:) bereits auf der Werkbank liegen zu haben....:D:D:D

Ich mach bei Gelegenheit mal ein paar Bilder vom RC-Ausbau und stelle sie bei Interesse dann hier ein.
 
Hi Rudi,

ich würde mich sehr über ein paar Bilder freuen. Ich finde die Optik wirklich sehr ansehlich und wie du schon sagst, etwas anderes als die bekannten Swifts und Foxes ;).

Ich finde es nur schade, dass das Modell nicht in herkömmlicher Abachi Styro Bauweise hergestellt wird. Ich finde sollche Modelle müssen am Hang oder Alpin geflogen werden und da gibt es doch des öfteren Springbäume oder nicht zu bändigende Leewalzen. Ich habe schon so einige Pferdebisse in diversen Tragflächen gesehen und selber repariert. In der Sandwich Bauweise war die Reparatur immer einfeicher :D.

Grüßle
Thomas
 

Arne

User
Hallo zusammen,

ob wir Einzelteile verkaufen kann ich noch nicht sagen, vermutlich erstmal komplette Modelle.

Der Aufbau des Flügels wird vermutlich nicht genau in klassicher Sandwichbauweise hergestellt werden und so gebaut sein, dass u.a. die Robustheit auf einem sehr hohen Niveau liegen wird. Diesbezüglich wird sich keiner Sorgen machen müssen. Mit Styro-Abachi lassen sich diese Leistungsgewichte, Oberflächen und Profiltreue nur schwer bis garnicht realisieren, dahre stand es nie zur Debatte. Vollkohle in Negativformen ist die Basis und das ganz sicher nicht als standard, soviel können wir versprechen.

Gruß Arne
 

Merlin

User
Hi,

erklärt mir bitte mal einer die Beziehungen zwischen Beppe, Arne und Tobias? Sind Arne und Tobias die kommerziellen Hersteller eines Entwurfs von Beppe?

Gruß,
Bernd
 
Oberes Preissegment

Oberes Preissegment

Hallo, sehr geiler Flieger, hab die Videos mehrmals angeschaut!!!

Ihr schreibt das der Preis im oberen Bereich sein wird, was heist das den genau?

Ich denke so um die 1600-2000 Euro für die 330`er Maschine muss man dann schon hinlegen

Gruß, Michael
 

Arne

User
Das Design Stingray

Das Design Stingray

Dazu ein paar erklärende Worte.

Beppe hat das Design usprünglich mal gemacht und in Italien fliegen schon ne Weile einige Stingrays aus der Produktion von ihm und seinen Freunden.
Man kann sichelich sagen, dass Beppemit dem Flieger ein toller Erfolg gelungen ist, vereint das Modell doch wirklich tolle Kunstflugeigenschaften mit Segelflug-und Thermikflugleistungen sowie einem handling, was eher dem eines großen, ballastierten F3B-Modelles gleicht. Wirklich klasse, dass es noch Leute mit soviel Engagement und Know-How gibt, die solche Flieger designen. Kompliment Beppe!

Aufgrund der von Beppe veröffentlichten pdf-files ist hier dann Uwe Freitag auf den Stingray aufmerksam geworden und hat das Modell in der Größe 3,3m komplett selbst und nach eigenen Vorstellungen entworfen und in Voll-GFK bzw. Voll-CFK-Bauweise umgesetzt. Daraus sind dann Uwes Stingrays entstanden, die hier bei uns im Schwäbischen an der Teck und einigen anderen Hängen schon so einigen Eindruck hinterlassen haben. Diese Version fliegt ebenso absolut genial und ist aufgrund des extrem festen und steifen Aufbaus auch für höchste Geschwindigkeiten und Belastungen geeignet.

Aufgrund der herausragenden Flugleistungen haben "wir" als Firma wingsandmore (u.a. Uwe und ich arbeiten hier,Tobi/Fibricus ist unser allerliebster Chef) uns entschlossen, den Stingray in einer extrem hochwertigen Version und in kleinen Stückzahlen anzubieten. Dazu werden und wurden die Urmodelle nochmal überarbeitet und neue Formen gebaut, die den entsprechenden Qualitätsansprüchen genügen können. Im Moment geht es dabei schnell vorwärts.

Preise werden dann zu gegebener Zeit folgen, jetzt müssen erstmal die Formen fertiggestellt und erste Prototypen der Serienversion gebaut werden.

Wir werden euch hier falls gewünscht sicherlich auf dem laufenden halten.

Soweit und Gruß,
Arne
 
Hallo Bernd,

also bevor nun ein rechtes Durcheinander entsteht - hier die Geschichte:

Beppe hatte vor einiger Zeit eine Dreiseitenansicht im "rc soaring digest" veröffentlicht. Dies sah nach einem Plan eines manntragenden Fliegers oder zumindest nach dem Konzept eines solchen aus.
Sandyman (Uwe) hatte sich spontan verliebt und hat das Modell in 3,3m nach der Skizze von Beppe konstruiert und gebaut.
Leider wurde (durch den netten Kontakt zu Beppe) klar, das es diesen Flieger NICHT im Original gibt - Noch nicht??? ;) und seit dem wissen wir auch erst, das Beppe dieses äußerst gelungene Design entworfen hat - ganz großes Lob!!!
Mittlerweile haben sich Uwe und Beppe auch schon einige Male zum gemeinsamen Stingray-Fliegen getroffen...

So oder so haben wir (WingsAndMore) dann Uwes Urmodelle und die Rechte am Vertrieb erhalten. Anschließend wurden die Urmodelle massiv überarbeitet und gefinisht und liegen nun im zur Abformung bereit.

Grüße

Tobias
 

Tofo

User
Ich finde es nur schade, dass das Modell nicht in herkömmlicher Abachi Styro Bauweise hergestellt wird. Ich finde sollche Modelle müssen am Hang oder Alpin geflogen werden und da gibt es doch des öfteren Springbäume oder nicht zu bändigende Leewalzen.
Die Bauweise ist so brutal, dass du dir eher Sorgen um den Springbaum machen musst. ;) Ne, so ein Flieger macht in Styro-Abachi einfach keinen Sinn.

MfG,
Thorsten
 

Segelflieger

Vereinsmitglied
Geschmacksache

Geschmacksache

@Tofo
Naja, als "sinnlos" würde ich eine herkömmliche Bauweise nicht bezeichnen. Man kann ja auch in herkömmlicher Bauweise vollgasfest bauen. Es ist halt immer noch weit verbreitet, daß manchen Leuten ein Schalenflügel nicht behagt, weil eine evetuelle Reparatur gefürchtet wird.

Sogesehen wird es wohl immer eine Frage der persönlichen Präferenz sein, ob man Voll-Gfk oder herkömmliche Bauweise der Flächen bevorzugt.

Ganz klar, die Bauweise von Uwe ist festigkeitsmäßig über alle Zweifel erhaben. Das Modell ist definitiv vollgasfest - entsprechendes RC-Equipment und Sorgfalt bei den Anlenkungen mal vorausgesetzt. Ich bin allerdings der Meinung, daß nur ein kleiner Prozentsatz der Modellpiloten die Möglichkeiten des Modells (insbesondere die Festigkeitsreserven) überhaupt fliegerisch ausreizen kann....

@Stratos F3J
Die Italiener (gghisleri) bieten meines Wissens einen Bausatz mit Styro-Abachi-Flächen an. Wenn Du Interesse hast kannst Du ja vielleicht dort mal nachfragen.

Bilder werde ich in Kürze einstellen. Mir fehlt jedoch aus beruflichen Gründen in den nächsten 14 Tagen die Zeit dazu. Ich werde dann einen eigenen "Bau"-Thread öffnen.
 
Oben Unten