• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Stingray (WingsAndMore - Spw. 3,2 m): Informationen?

Wer behauptet denn sowas, oder noch präziser: wer kann das mit Fakten belegen?

Ich bin schon des Öfteren mit meinem WAM Stingray der ersten Stunde (demnach V1) zusammen mit der Nachfolgeversion (demnach V2) zeitgleich am (alpinen) Hang geflogen und konnte dabei keine signifikanten Leistungsunterschiede bemerken.
Dann behaupte ich mal du warst der bessere Pilot ;-)

Die V1 fliegt schon gut, die V2 halt noch besser. Ist wie bei den "älteren" F3b Modellen. Bspw. meine 14j. Elita fliegt (wie auch gestern) schon sehr gut, jedoch hat ein aktuelles Modell einfach ein Tick besseres Gleiten, Speed etc..
Der X-Models Stingray fliegt auch gut, jedoch erst wenn die Bedingungen spitze sind. Dann brennt die Luft. Ist der Auftreib mau, kannst froh sein einen WAM dein Eigen zu nennen.

Der Stingray von Jochen sieht (wie ich aus den Fotos erkennen konnte) hammergeil aus und macht einen tollen Eindruck.

Gruss Roman
 
WAM STingray V1

WAM STingray V1

Ich hab meinen Stingray beim Landen etwas härter aufgesetzt , der Rumpf ist vorne gebrochen, hinter der Flügelauflage und am Heck hat er einen Riss , das Haubenglas nicht aber der Haubenrauhmen .
Je ein HR und eine Fläche sind etwas beschädigt , die Oberschale hat sich etwas gelöst , der Holm hat nichts auch der E Motor und die CFK Luftschraube haben nichts.
Ist nun meine Überlegung , reparieren oder so hergeben , da wir bei uns für diese Modell eigentlich nicht die Hänge haben.
Ich hab auch noch einen Turbinenumbau Rumpf , Turbine raus und den neuen Rumpf als Segler oder E Rumpf verwendet.
Ich hab auch keine Ahnung was der beschädigte noch Wert ist .
Elektronik Servos Antrieb Regler ( Kontronik 80 + für 6 S ) alles noch voll i.O.

Lg
jochen
 
;) und meiner durfte heut auch mal los .... gute Arbeit der Jungs von WaM

Alles auf Anhieb nahezu perfekt und kein Mucken. Fliegt sich lässig, bin überrascht wie einfach und sicher ....

Gruß Martin
Nach ein paar Jahren Auszeit und Besinnung ...

nun mal ein bisschen Werstatt Einsatz zur Wiederbelebung :eek:

- Futaba / WEA raus, HOTT MC28 und GR32 rein
- Flitschenhaken neu als Zusatzoption
- kleine Wartung im Bereich Innenausbau

der Hebst kommt bestimmt :cool:

Gruß Martin
-
 
Stingray Service Einsatz beendet ...

- MC28 und GR32 eingebaut
- komplett neu programmiert
- 3 Flugphasen + WK Trimm manuell
- HR und WK Snap Flap auf Option Schalter
- Flitschenhaken eingebaut
- Akku-Check und frisch geladen
- Rundumcheck und gereinigt/aufpoliert

Jetzt können die Herbststürme kommen :)

Gruß Martin
 
Nun das Start Thema mit Flitschen ...

habe ja von EMC den F3B 2x7m und den Scale 2x7m

Nun,
- den 1 x F3B 7m mit Shinto und Crossi usw. schaff ich noch relativ gut (Ergebniss ca. 80-100m)
- den 1 x Scale 7m ist dann schon die Herausforderung (Ergebnisse minimal höher, jedoch wesentlich mehr Körpereinsatz und grenzwertig)

Welche Lösung ist nun die richtige zum einfachen Starten des Stingray ohne Höhenverlust und Stress (kann leider nicht mehr mit Power Werfen)

Infos von Piloten die da ähnliche Probleme haben sind willkommen ...

Gruß Martin

Stingray_Zollern02.jpg

Bild aus 2013, da war das gerade so noch möglich ...
 
Nun das Start Thema mit Flitschen ...

habe ja von EMC den F3B 2x7m und den Scale 2x7m

Nun,
- den 1 x F3B 7m mit Shinto und Crossi usw. schaff ich noch relativ gut (Ergebniss ca. 80-100m)
- den 1 x Scale 7m ist dann schon die Herausforderung (Ergebnisse minimal höher, jedoch wesentlich mehr Körpereinsatz und grenzwertig)

Welche Lösung ist nun die richtige zum einfachen Starten des Stingray ohne Höhenverlust und Stress (kann leider nicht mehr mit Power Werfen)

Infos von Piloten die da ähnliche Probleme haben sind willkommen ...

Gruß Martin

Anhang anzeigen 2174283

Bild aus 2013, da war das gerade so noch möglich ...
Hallo Martin, ich starte alle meine Modelle vom Satori über Stingray bis zur großen Ceflix Diana2 mit einem ScaleBungee und F3B Bungee parallel genommen. Wobei ich die Modelle ab 9kg vom Boden aus starte.
Schau mal in meinem Vimeokanal, da gibt es ein spezielles Flitschenvideo...😉
 
Hallo Philipp,

herzlichen Dank für deine präzisen Angaben und auch die tollen Beispiel im Video.
Sehe schon, tolle Haltungsnoten der Zugmannschaft mit hohem Spassfaktor.

Werde das mal genauer untersuchen was ich selber noch ziehen kann/könnte.
Testmaterial (und EMC Tabelle) liegt ja vor ...

Gruß Martin
 
Hallo Philipp,

herzlichen Dank für deine präzisen Angaben und auch die tollen Beispiel im Video.
Sehe schon, tolle Haltungsnoten der Zugmannschaft mit hohem Spassfaktor.

Werde das mal genauer untersuchen was ich selber noch ziehen kann/könnte.
Testmaterial (und EMC Tabelle) liegt ja vor ...

Gruß Martin
Die große Diana, starte ich am Platz alleine mit der Flitsche. Und wenn Peter seine Hacken in dem Rasen verkeilt hätte dann kann man den Zug der Gummis auch alleine halten😉
Wir hatten aber so einen riesigen Spaß dabei 🤣😅😂
Ansonsten ist die Handstartmethode von Peter für mich die beste Art von einem Flitschenstart👍🏼👍🏼👍🏼
 
Nun hatte ich nach dem Umbau von WEA auf HOTT (MC28) die ersten Test's bei Minimalsbedingungen erflogen.
Ziel war ja eine sichere Startbedingungen die ich eventuell noch alleine schaffen könnte ...

Dank der Hilfe von Robert habe ich (und er natürlich) heute mehrfach Start's mit dem Stingray an der Flitsche vollzogen.

- WAM Stingray 3,30 ohne Ballast
- es GEHT eigentlich NICHT's (auch der Orca und ex3 müssen kämpfen)
- leichter Gegenwind ca. 10 km/h

- 2 x kurzer F3B Megarubber mit kurzem Seil < 8m
- Zugkraft mehrfach gemessen zwischen ca. 20-24 kg
- Startspeed zwischen 100 und 140 km/h
- Starthöhe zwischen 40 und 50 Höhenmeter

Das würde ja auch bei guten Windbedingungen für einen sicheren Start erst mal ausreichen !

IMG_20190920_142512.jpg

http://www.rc-volkslogger.de/scoring/view_fli/?syear=2019&fli=19000146



Damit das Größenverhältnis nicht so arg täuscht ... auch mal von der anderen Seite

IMG_20190920_163602.jpg


Einen herzlichen Dank für die TOPP Infos zum Thema Flitschen ...

Gruß Martin
 
Nun noch ein Test mit dem kurzen SCALE Megarubber ... ohne Ballast im Stingray sehr ähnlich dem 2 x F3B Gummi ;)

Ein einzelner F3B Gummi zum Test ist deutlich zu schwach beim Loslassen und somit kein sicherer erster Startmoment.
Für´s Beschleunigen und Abheben eher kein Problem

>> Bezogen natürlich auf meine maxximal Möglichkeit mit etwa 20 kg Startzug <<
 
Und heute nach 6 Jahren Einlagerung den Spass der Vorbereitungen mal richtig ausnutzen und 2/3 ballastiert LAUFE LASSE ...

IMG_20190930_120747.jpg

G5 Kontaktaufnahme mit dem Wettergott für nachhaltiges Co2 und NoX freies Stingray 4.0 Fliegen .... :cool: ;) :) :D
IMG_20190930_142017 (2).jpg

Gruß Martin
 
Hallo zusammen,

wir werden noch diese Woche mit dem Bau der Produktionsformen beginnen können. Die Urmodelle sind endlich fertig und müssen "nur" noch polliert werden.

Daraus entsteht dann genau der Stingray, der im Schwabenland (und auf der Seiser Alm) schon recht bekannt ist und vom Memo beschrieben wurde:

Spannweite: 3,3m
Gewicht: ab 6kg (mit 10,5kg ist er auch schon geflogen...)

Der Flieger wird natürlich auch in der Serie "vollgasfest" (fürs fliegen vor dem Hang). Auf Wunsch kann es dann auch richtig "hart" werden - fürs DS!
Holme sind aus M46j und Schale nach Wunsch: einfach, doppel oder noch mehr Kohle...
Es stehen dann, neben "normalen" Kohlefasergeweben aus HT-Fasern, auch HM-Gewebe für die Schale zur Verfügung: M40j und HS40. Hier ist geradezu alles möglich.

Gefertigt wird nach Luftfahrtnorm, von gelernten Leichtflugzeugbauern ausschließlich mit zugelassenen Materialien und selbstverständlich werden alle Baugruppen / Bauteile getempert.
Der Vorfertigungsgrad wird sehr hoch sein, auf Wunsch auch fertig ausgerüstet und eingeflogen!
Dies zeigt auch schnell auf, warum das Modell im oberen Preissegment zu finden sein wird - aber Qualität hat einfach seinen Preis.

Ich werde Euch über die Fortschritte auf dem Laufenden halten!

Gruß

Tobias

Hier noch ein paar Bilder:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1324807&postcount=32
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1418957&postcount=136
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1429572&postcount=142

und hier das 4. und 5. Bild:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1520018&postcount=62
10 Jahre WAM Stingray 3,30 ... wer hat noch ... wer fliegt noch ;)

Gruß Martin
 
immer wieder schön mit sowas zu fliegen

immer wieder schön mit sowas zu fliegen

k-IMG_9348.JPG
 
Oben Unten