• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Stirlingmotor Bausatz

hastf1b

User
Ich möchte einen Stirlingmotor aus einem Bausatz bauen. Gebt mir doch bitte mal einen Tipp. Ich dachte so um die 50,00 Euro oder bekommt man da nichts vernünftiges?

Heinz
 

Volker Cseke

Moderator etc.,
Teammitglied
Hallo,

laufen werden beide Motoren, wenn sie artgerecht gefertigt werden. Artgerecht ist bei dieser Art von "Kraftmaschinen" eine fast reibungslose Bewegung und ein präzises Ineinandergreifen der Baugruppen. Die Antriebsleistung reicht oft gerade für einen selbstständigen Lauf. Wichtig ist, zu schauen, ob man alle Bearbeitungsschritte mit dem vorhandenen Werkzeug ausführen kann bzw. welches Werkzeug man noch braucht.

Es macht großen Spaß, solche Motoren zu bauen und laufen zu lassen, da der Betrieb selbst im Wohnzimmer meistens von dem Partner gebilligt wird und die gleiche Ruhe ausstrahlt wie ein Kerzenlicht.

Man kann aber auch Maschinen bauen, die durchaus in der Lage sind, Energie für Fortbewegung oder ähnliches zu liefern. Hierzu gibt es tausende von Plänen und viele käufliche Modelle, jedoch nicht in deinem Preisrahmen, da die Teile in der Fertigung anspruchsvoll sind und fast nur in kleinen und kleinsten Serien gefertigt werden.

LG

Volker
 

Christian Lucas

User gesperrt
Hallo Heinz,
ich habe zwei Sterlingmodellmotoren , einer der fast so aussieht wie der Bausatz von dir und einen Handwärmesterling. Es gibt auch noch einige recht einfache die nur aus Blechdosen aufgebaut werden und mit einem Teelicht befeuert werden. Laufen tun sie alle. Der Handwärmesterling ist halt noch einen Tick Interesanter da er z.B. auch im Garten aufgestellt ohne Spiegel oder Linse zum Konzentrieren einfach mit Sonnenlichtwärme läuft oder im Winter auf der Heizung steht und sich dreht oder mit ein paar Eiswürfeln auf der Kalten Seite . So einer kostet auch nur etwas über 100,- Euro macht aber mehr Eindruck.
https://www.ebay.de/i/163361897639?...yiFoDPMVtisqnhNRDiL5yDVWXKkA_YvBoCQJ8QAvD_BwE
Vor ein paar Jahren habe ich auch den Platten Niedertemperatur Sterling Motor von Ivo Kolin gebaut und ihn mit einem kleinen Elektromotor angetrieben der von einer Solarzelle gespeist wurde. Der Sterlingmotor produziert dann eine Heisse Seite und eine Kalte Seite . Auf der Kalten Seite habe ich damals mein Getränkeglas abgestellt , sehr schön im Sommer.
Also es gibt recht nette Anwendungen für Sterling Motoren , gib einfach Niedertemperatur Sterling Motoren in Google ein und du wirst fündig.
Wir haben in der Firma Sterlingmotoren mit 5 KW , 15 KW und 30 KW entwickelt die völlig gekappselt waren , mit Helium als Arbeitsgar gefüllt , sammt Generator direkt im Kurbelgehäuse , die dann zb. mit Hackschnitzel oder anderen Bio Abfallstoffen betrieben wurden. Sind aber mittlerweile Geschichte. Auch einen Sterlingmotor mit Hydraulischer kopplung von Kolben und Verdrängerkolben haben wir entwickelt bei dem konnten die Räume entsprechend verstellt werden. Hat Vorteile.


Happy Amps Christian
 

hastf1b

User
Danke Christian, ich habe mir zum Einstieg den Bausatz oben im Bild bestellt. Werde dann berichten. Da ich seit 1957 Modellflug betreibe müsste mir der Motor wohl gelingen. ;)

Heinz
 

Christian Lucas

User gesperrt
Klar wird der laufen. Die Kurbelwellen lassen sich beide zueinander verstellen. Da kann man zum Abstimmen auch noch herum Experimentieren , nicht alle Motoren laufen wirklich mit dem gleichen Phasenversatz gleich.

Happy Amps Christian
 
Wir haben in der Firma Sterlingmotoren mit 5 KW , 15 KW und 30 KW entwickelt die völlig gekappselt waren , mit Helium als Arbeitsgar gefüllt , sammt Generator direkt im Kurbelgehäuse , die dann zb. mit Hackschnitzel oder anderen Bio Abfallstoffen betrieben wurden. Sind aber mittlerweile Geschichte.

Happy Amps Christian
Warum Geschichte?
Es gab mal vor etlichen Jahren ein Projekt einen Holzkessel mit Stirlingmotor auszustatten und
fix und fertig zu verkaufen. Leider kurz vor Markteinführung ist das Projekt verstorben.

Gruß
Tom
 

hastf1b

User
Der Bausatz ist schon angekommen. ich habe kurz mal reingeschaut und festgestellt das der Kolben im Heizzylinder sehr viel "Spiel" hat ist das allgemein so. Habe auch keinen Kolbenring oder Dichtung gesehen.

Heinz
 

Volker Cseke

Moderator etc.,
Teammitglied
Hallo Heinz,

der Kolben im beheiztem Zylinder darf nicht dichten, der braucht einen Ringspalt. Der sollte schon 1mm bei 25mm Kolbendurchmesser betragen. Durch den Ringspalt wird bei der Bewegung ja die Luft zwischem dem heißen und dem kalten Ende hin und her geschoben. Wenn der Spalt zu klein ist, dann hast du eine hohe Dämpfung im Luftstrom wie durch eine Drossel.

LG

Volker
 

hastf1b

User
Ah, danke. Dann bin ich beruhigt. ;-)

Heinz
 

hastf1b

User
Habe den Bausatz schon erhalten.
Dazu eine Anfängerfrage. Das Schwungrad (Flywheel) hat eine Messingbuchse und wird mit einer Madenschraube auf der Achse befestigt. Die Messingbuchse ist durchgängig und hat kein Loch zur Durchführung der Madenschraube. Weis jemand ob das Absicht ist oder wurde die Bohrung schlicht vergessen. Die Achse hat an beiden Seiten eine Abflachung.

Heinz
 

Volker Cseke

Moderator etc.,
Teammitglied
Hallo,

wenn die Achse eine Abflachung hat, wurde die Bohrung vergessen oder absichtlich nicht gemacht. Die Büchse soll vielleicht in das Schwungrad eingeklebt werden und dann die Bohrung und das Gewinde nachgesetzt. Aber der Bauplan sollte hierzu eigentlich Auskunft geben.

LG

Volker
 

hastf1b

User
Hallo, die Büchse ist eingepresst. Einen Bauplan gibt es nicht nur eine Zusammenbau Anleitung. Ich werde es so lösen das ich eine Bohrung in die Büchse einbringe allerdings nur mit einem Bohrer der das Gewinde im Schwungrad nicht beschädigt und werde die Madenschraube unten "anspitzen" damit sie das Schwungrad auf der Achse festklemmt. Als Brennflüssigkeit wird Alkohol angegeben oder kann man auch etwas anderes nehmen?

Heinz
 

Volker Cseke

Moderator etc.,
Teammitglied
Hallo,

mit den Kerndurchmesser weiter bohren ist schon richtig, aber ich würde das Gewinde mit einem Sacklochgewindeschneider nach-/weiterschneiden. OK - wenn du so einen Gewindeschneider nicht hast, geht auch ein Absatz an der Klemmschraube.

Du solltest dir nach Möglichkeit reinen Alkohol in der Apotheke holen. Ist zwar etwas teuerer, aber der Docht brennt deutlich besser und länger als mit Brennspiritus. Und der Verbrauch ist doch klein, das fällt echt nicht ins Gewicht.

LG

Volker
 
Zuletzt bearbeitet:

hastf1b

User
Danke Volker, werde mir Alkohol in der Apotheke holen.

Heinz
 
Oben Unten