Stromaufnahme von Servos

Fox

User
Hallo,
und eine Bitte/ Frage.
Wo kann ich die Stromaufnahmen von Servos, spez. Hitec 645 MG und 755 MG nachlesen. Mich interessiern sowohl Ruhestrom als auch max Stromaufnahme.
Ich habe schon hier im Forum gesucht, aber nix gefunden. Oder bin ich nur zu doof......?
Grüße aus dem Vogtland in die weite Welt, Reinhard
 
Hallo Günther, hallo Jürgen,

danke für die Infos, genau das hab´ich gesucht..........

Gruß, Reinhard
 
Digitale und Analoge Servos in einem Modell ?

Digitale und Analoge Servos in einem Modell ?

Hallo,
ich habe bislang nur "normale" Servos in meinen Modellen, daher meine vielleicht etwas naive Frage.
Ganz offenbar sind aber digitale Servos im Kommen und wie man liest haben diese einen etwas höheren Stromverbrauch.
Nun meine Fragen hier:
Kann man Digitalservos auch an "normale" Empfänger einstecken (z.B. MPX Synth IPD 35Mhz) ? Können diese ein Digitales Signal verarbeiten ?

Kann man "mischen", d.h. manche Kanäle mit Digital und manche mit normalen Servos auf einem Empfänger nutzen
und ggf auch Mischer verwenden ?

Benötigt man eine andere Stromversorgung oder tuts ein 4zeller Empfänger Akku (Nimh oder NiCd) auch ? Oder sollte vorsichtshalber lieber ein 5-zelliger genommen werden, auch wg der Spannung ? Z.b. bei Einsatz von 4-6 Servos der Standard bzw Mikrogröße (z.B. bei QR)

Danke
 
...
...
Kann man Digitalservos auch an "normale" Empfänger einstecken (z.B. MPX Synth IPD 35Mhz) ? Können diese ein Digitales Signal verarbeiten ?

Kann man "mischen", d.h. manche Kanäle mit Digital und manche mit normalen Servos auf einem Empfänger nutzen
und ggf auch Mischer verwenden ?

Benötigt man eine andere Stromversorgung oder tuts ein 4zeller Empfänger Akku (Nimh oder NiCd) auch ? Oder sollte vorsichtshalber lieber ein 5-zelliger genommen werden, auch wg der Spannung ? Z.b. bei Einsatz von 4-6 Servos der Standard bzw Mikrogröße (z.B. bei QR)
...

Zu 1: Ja
Zu 2: Ja
Zu 3: 5 Zellen sind nur erforderlich wenn unter Last die Minimalspannung des Empfängers unterschritten wird.

:) Jürgen
 
Kann man Digitalservos auch an "normale" Empfänger einstecken (z.B. MPX Synth IPD 35Mhz) ? Können diese ein Digitales Signal verarbeiten ?
Die Kommunikation vom Empfänger zum Servo ist genauso analog wie bisher, nur die interne Verarbeitung im Servo ist digital. Also ja.

Kann man "mischen", d.h. manche Kanäle mit Digital und manche mit normalen Servos auf einem Empfänger nutzen
und ggf auch Mischer verwenden ?
Auch ja. Bezüglich Mischung gilt, dass gleiche Funktionen von gleichen Servos betätigt werden sollten, sonst kann es Geschwindigkeitsunterschiede geben. Das war aber schon immer so.

Benötigt man eine andere Stromversorgung oder tuts ein 4zeller Empfänger Akku (Nimh oder NiCd) auch ? Oder sollte vorsichtshalber lieber ein 5-zelliger genommen werden, auch wg der Spannung ? Z.b. bei Einsatz von 4-6 Servos der Standard bzw Mikrogröße (z.B. bei QR)
Hängt vom Einzelfall ab. Die Anforderungen an die Stromversorgung können schon steigen, z.T. erheblich. (Grosse "Ruhe"-Ströme, weil das Servo ständig korrigiert.) Es kann sein, dass Dein Empfängerakku schneller leer wird, als Du Dir das gewohnt bist.
 
Hallo,
ich denke, das die Stromspitzen bei den Digitalen das "gefährliche" sind.
Ich denke nicht, das sie viel mehr mA/h benötigen, sie brauchen mehr mA.

Das behaupte ich für mich nicht nur, nein, ich kann es für meine Modelle auch begründen.

Mein 600er T-Rex mit GyroBot 700, also direkter Blattansteuerung Paddellstangenlos,
hat mit 4x digitalen Bürstenlosen, 3xBLS-451, 1x BLS-251, Servos und IFS-Empf. nach 3 Flügen a 6,5 min 295mAh aus dem 2S Lipo gezogen.
(+/-20mAh)
Das bedeutet pro Flug 100mAh.

Nun wird doch aber bei der Bestückung (Servos) keiner auf den Gedanken kommen, das ein 900er Accu ausreicht.
Obwohl wir früher so gerechnet haben, und es bei vielen glatt ging.

Aber Früher hatten wir eben noch einen Kaiser, und keine 10 bis 20 Kg Servos.

Wir dürfen uns nicht mehr dazu verleiten lassen, Äpfel und Birnen in einen Topf zu werfen, daraus Pflaumenmus zu kochen und das Ganze dann mit IFS oder inzwischen auch anderen (Spannungs-anfälligen?) Systemen zu verbinden.
 
Wir dürfen uns nicht mehr dazu verleiten lassen, Äpfel und Birnen in einen Topf zu werfen, daraus Pflaumenmus zu kochen und das Ganze dann mit IFS oder inzwischen auch anderen (Spannungs-anfälligen?) Systemen zu verbinden

Und was machst du?
IFS ist nicht Spannungsanfällig, sondern wie jedes andere System auch, arbeitet es bis zu einer Mindestspannung.
 
Ich glaube, die meisten Mitleser wissen schon was ich meine.
Bei IFS oder anderen neuen Systemen ist das Anlaufen der Servos eben fast zeitgleich und nicht nacheinander ablaufend, wodurch sich die Stromspitzen und Spannungssenken eben gefährlicher auswirken können.

Oder meinst Du, liebe lottisfee, das ich auch so ein Pflaumenmuskocher bin?
Ich werde damit leben müssen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten