Stromverbrauch pro Flug

PB

User
Hallo zusammen,

Ausgangssituation:

Jet, 8 Servos (6 digital für die Ruder), Akkus 2x 2400mAH Sanyo, Flugdauer: 5 Minuten. Flugstil gemäßigt; sanfte Ruderbewegungen.

Wieviel mAh dürften Eurer Meinung nach dem Flug pro Akku fehlen?

Danke vorab und viele Grüße

Philip
 

airtech-factory

User gesperrt
Meine Lightning zieht pro Flug (9min.) mit 7x JR8711 etwa 600mA, Flugstil dynamisch und schnell.
Spitzenstöme liegen bei etwa 6A.

Jörg
 
Meine F-22, 8 ditale Servos braucht bei ruhigen Flugstil 500mA je Flug bei einem Spitzenstrom von 12 Ah.
 
Hallo-pro Flug mit der Albatoss JL 190-210 mA/pro Akku
Thomas-12A hast du Segelwinden verbaut:D
Miss mal die Servos einzeln durch, hab das Gefühl, dass du da einen Stromfresser an Bord hast.
Gruß Dirk
 
Also ich brauche pro Flug mit 8 Digi Servos nicht gerade geruhsam geflogen ca 600 mh insgesamt also 300 pro Akku wobei ich einmal 13 A Spitzenlast hatte, das war ein Diggiservo mit 13 kg was sein Leben wegen einer blockierten Speedbreak aushauchte! Jetzt sitzt dort ein Zylinder mit knapp 2 Kg drinnen der tuts auch ! Wozu ich da 13 kg drinnen hatte weiß ich auch nicht !:confused: Ich hatte das gerade zur Hand :D:D:D
 

PB

User
Danke für die Infos.

Ich hatte einen deutlich höheren Verbrauch.

Meine Idee "den Stromfresser" zu finden, ist nun ein Ampere-Meter zwischen Akku und Weiche/Empfänger zu schleifen, um dann durch abziehen der einzelnen Servos/Verbraucher den Übeltäter zu finden.

Finde ich den so, oder habt ihr andere Vorschläge?

Danke und Gruß

Philip
 

airtech-factory

User gesperrt
PB schrieb:
Danke für die Infos.

Ich hatte einen deutlich höheren Verbrauch.

Meine Idee "den Stromfresser" zu finden, ist nun ein Ampere-Meter zwischen Akku und Weiche/Empfänger zu schleifen, um dann durch abziehen der einzelnen Servos/Verbraucher den Übeltäter zu finden.

Finde ich den so, oder habt ihr andere Vorschläge?

Danke und Gruß

Philip
kannste so machen, eleganter wäre es Du kaufst Dir eine Powerbox Royal und baust die ein :D Dort kannst Du den aktuellen Strom von jedem Servo direkt ablesen :D

Jörg
 
hallo zusammen,

ich hab zwar mit dem fliegen in diesem sinne nicht viel zu tun, aber mal eine frage bzw. eine idee / vorschlag...

ihr nutzt doch alle irgendwie mignon akkus -oder?!

habt ihr schon mal die eneloops von sanyo getestet?
im fotobereich (und da sind die kurzzeitig auftretenden ströme auch nicht ohne) sind die der absolute bringer.
als beispiel (obwohl die "nur" 2000 mah aufgedruckt haben) bei meinem blitzgerät sb800 von nikon habe ich locker 1000 blitze abgefeuert, die "normalen" sanyos mit 2700 mah halten bei weitem nicht so lange.
das selbe bild ergiebt sich bei der kamera. ein satz eneloop (8 an der zahl) schafft etwa 2000 - 3500 bilder. die "normalen" geben deutlich schneller auf!

und das beste an denen ist: die ladung geht im vergleich zu den normalen beim "rumliegen" nicht so schnell flöten... :)

viele grüße, ThinkBlue
 

steve

User
Hallo,
in solchen Fällen messe ich zunächst mal den Strom jedes Servos im Stand. Dafür habe ich ein Verlängerungs-Kabel aufgetrennt und mit 4mm Steckern versehen. Damit läßt sich sehr einfach und schnell der Übeltäter unter den Servos bzw. den Anlenkungen finden.

Evtl. ist aber auch der Akku faul. Wenn viel nachgeladen werden muss, bedeutet das noch nicht, dass auch viel raus ging.

Grüsse
 

PB

User
Hallo Franz,
Gute 1.100 mA :(

Ich werde aber gleich mit der Fehlersuche beginnen. Hab mir heute extra dafuer frei genommen - man muss ja mal Prioritäten setzen :)

VG Philip
 
ohhh jaaa.... das ist schon viel! Da würd ich auch anfangen zu suchen! Viel Erfolg!

Frei nehmen.....???? Gute Idee! :)
 

PB

User
ja..und zwar:

ja..und zwar:

Folgendes haben wir gemessen (Multimeter; eingeschleift in Verbraucherzuleitung):

Verbraucher:

1x Jet-Tronics Einwege Ventil
1x Jet-Tronics Zweiwege Ventil
1x Analog Servo
7x Digital Servo

Gesamtstromaufnahme in Ruhe = 900 mAh

Herausgekommen ist, dass das Smokerservo (betätigt gleichzeitig 2 Kugelhähne) eine Stromaufnahme von 350 mA hat und ein weiteres Servo 150 mA. Die anderen im Schnitt ca. 65 mA.

Ich habe nun ein anderes Servo als Smokerservo eingebaut, die Kugelhähne nochmals geschmiert und die Anlenkung so verändert, dass sie nach den Hebelgesetzen die Kraft auf das Servo reduziert. Das hat geklappt. Das andere Servo habe ich gelassen, nur eine Anlenkung etwas "gebogen" und schon war der Stromverbrauch im grünen Bereich.

Danach habe ich die Akkus kontrolliert. Die weisen einen Kapazitätsverlust über 12 Std von ca. 150 mA auf - und das ist auch ggf. der Punkt. Ich habe die Nachladung nicht sofort nach den Flügen gemacht. Da lagen ein paar Tage zwischen :o

"Mein" Elektonikspezi sagte mir, dass nach diesen Messergebnissen darin wohl die Ursache liegt.

Was denkt ihr?

Danke vorab und viele Grüße

Philip
 
Oben Unten