Suche Daten zum Graupner Ultra 900-8 12V Motor

Shrike

User
Hallo Leute,

ich habe letztens einen Graupner Ultra 900-8 12V Motor bekommen. Und dazu einen 50A Regler. Hier meine Fragen:
Genügt der Regler?
Welche Luftschraube brauche ich für das Gerät?
Wie viel Power hat das ding denn ca?
Bzw. findet jemand im Internet ein Datenblatt? Ich hab nämlich keines gefunden...

Danke schonmal im Vorraus
Gruß Lämmi
 
Hallo Leute,

ich habe letztens einen Graupner Ultra 900-8 12V Motor bekommen. Und dazu einen 50A Regler. Hier meine Fragen:
Genügt der Regler?
Welche Luftschraube brauche ich für das Gerät?
Wie viel Power hat das ding denn ca?
Bzw. findet jemand im Internet ein Datenblatt? Ich hab nämlich keines gefunden...
...

Konnte leider nur noch Daten vom Nachfolgemodell finden (ULTRA 930-7), der Unterschied dürfte aber nicht allzu groß sein:

Spezifische Drehzahl ca. 1630U/V
Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad ca. 20A

Eine Wellenleistung von gut 200W sollte auch mit dem 900-8 drin sein.

Als Luftschraube würde ich mit einer 9x5" beginnen und den Strom messen.

Vielleicht hat ja noch jemand die alten Daten. Schon 'mal bei Graupner angerufen?

:) Jürgen
 
Also bei Graupner habe ich noch nicht angerufen, wollte hier erst mal ein bisschen rumfragen. Im Graupner Katalog habe ich über genau diesen Motor nichts gefunden, nur ab der 920er Serie.
Ich möchte den Motor in einen Hotliner einbauen (Rabbit von Simprop, 1,60m glaube ich ;-)) Vorher hatte ich einen Dymond AL-3536 mit 350W drin, damit geht er zwar senkrecht, aber nicht unbedingt ewig und er ist mir noch zu langsam. Wäre der Ultra-Motor dann etwas?
PS: Eine Latte mit 11" ist das größte was ich verwenden kann, sonst stößt die Luftschraube an der Fläche an.

Gruß Lämmi
 
Man darf den Motor nicht mit dem Nachfolger vergleichen, das sind zwei völlig verschiedene Motoren.

Graupner Ultra 900 M 9.6V Art.-Nr. 3319
2083 U/Vmin

Graupner Ultra 900-8 12V Art.-Nr. 3313
1608 U/Vmin

"der 900er war im direkten Vergleich zum 700er Neo eindeutig schlechter, der 920er ist für aktuelle 12 Zellen zu kein ... am besten verkaufen und einen 700er einbauen "

"der 900er fällt hier aus der Reihe, er basiert auf einem 270er Rotor. Die 930er haben einen Rotor 290/30 und dann unterscheidet sie die Windungszahl, somit dann die weitere Motorcharakteristik. Den 930-6 kann man gut in Booten mit 12-14 Zellen benutzen, den 930-8 mit bis zu 20 Zellen, der -7 liegt dann dazwischen."

Zitate von 2007 im Bootsbereich


1300 ultra = 290/30/T
1600 ultra = 320/25
1800 ultra = 320/37
2000 ultra = 320/50
920 ultra : 290/20
930 ultra : 290/30
3300 ultra : 355/30
3450 ultra : 355/45
3500 ultra : 355/50

Gruß
 
Man darf den Motor nicht mit dem Nachfolger vergleichen, das sind zwei völlig verschiedene Motoren.

Graupner Ultra 900 M 9.6V Art.-Nr. 3319
2083 U/Vmin

Graupner Ultra 900-8 12V Art.-Nr. 3313
1608 U/Vmin
...

Die beiden von Dir genannten Motoren darf man natürlich nicht vergleichen - die haben unterschiedliche Wicklung und die M-Version ist wassergekühlt. ;)

Der ULTRA 930-7 ist jedoch der direkte Ersatz für den ULTRA 900-8 - siehe auch Graupner Katalog.

:) Jürgen
 
Die beiden von Dir genannten Motoren darf man natürlich nicht vergleichen - die haben unterschiedliche Wicklung und die M-Version ist wassergekühlt
Ach ne was du nicht sagst. Wär ich nie drauf gemommen. Die wollte ich auch nicht vergleichen sondern nur Aufzählen.
Aber dein Vergleich zwischen dem alten Motor mit 27er Rotor und dem neuen mit 29mm Rotor hinkt auch ein wenig. Die Unterschiede sind doch etwas größer.
 
Hier die originalen Daten: ;)

ultra.jpg

Prop an 3s-Lipo: max. 8x6 oder 9x5 da er recht hochtourig ist!
 
...
Aber dein Vergleich zwischen dem alten Motor mit 27er Rotor und dem neuen mit 29mm Rotor hinkt auch ein wenig. Die Unterschiede sind doch etwas größer.

Beides sind hochwertige Bürstenmotoren ähnlicher Größe aus dem Hause Plettenberg und die spezifischen Drehzahlen unterscheiden sich nur minimal: 1608U/Vmin (oder 1567U/Vmin?) und ca. 1630U/Vmin.

:) Jürgen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten