Suche etwas ähnliches wie .....

Hallo,

Ich wollte euch in diesem Thread fragen Ob ihr ein Modell kennt das so ähnlich wie der Shockflyer ist und womit man talken loopings ... machen kann am besten noch preiswert!:D Joa und ich flige mit dem Shockflyer drausen also etwas für drausen=)
 
Schau dir mal den X-Rock von Effektmodell an. Ich fliege den normalen Rock draußen mit 3S 750mAh und Typhoon Micro6/3D. Das geht ganz gut, aber wenn ich nochmal einen kaufen würde, würde ich den größeren nehmen.

Übrigens: Tourquen wirds geschreiben ;-)

LG, Björn
 
Der Rock (der kleinere) ist mit nem Flyware MicroRex 220 1300 und Graupner Slowfly Prop 8,5"x4" an 3S mit si 1,2Ah bei Vollgas schon schnell... NUR: damit meine ich jetzt "schnell" für einen 3D-Parkflyer!
Wenn Du wirklich schnell fliegen willst, dann bau/kauf dir was Anderes.
Z.B. Impeller oder Pylon... oder Aircombat (es gibt ja hier den Plan von der Fiat G55 Centauro) ...Aber torquen geht damit halt nicht...

mfg jochen
 
Aha kennt ihr den Shockflyer? Wenn ja ist dieses Modell genau so schnell wie der shockflyer wenn ich die gleichen Komponenten einbaue?:confused:
 
was ist denn "DER Schockflyer" für ein Modell?
Es gibt hunderte von Shockflyer, da wird es schwierig dir ne vernünftige antwort zu geben :rolleyes::confused:

zudem kann wohl niemand ahnen was für komponenten du verbaut hast... also wieder das gleiche problem.

allgemein kann man wohl sagen, dass wenn du ein modell mit ganz anderen Flugeigenschaften suchst, du meistens auch ganz andere komponenten brauchst.

Gruss Mathias
 
ja, der Flieger dürfte wohl allgemein bekannt sein. Das ist die Zivko Edge aus der Shockflyer-Serie von Ikarus... Mittlerweile richtig oldschool in dem Bereich:)
Aber schnell wirst Du damit nie fliegen. Das macht die Struktur ja auch nicht ewig mit ohne sich dann in der Luft irgendwann zusammenzufalten... Ist einfach nicht dafür konstruiert.
Aber der Rock von Effektmodell ist, wie oben erwähnt, ein recht guter Kompromiss. Und er ist aus EPP, was man nach einigen Landungen im Gebüsch oder Baum wirklich zu schätzen weiß! Er sieht auch gut aus mit seinem "richtigen" Rumpf und profilierter Fläche. Und er fliegt draußen sehr gut, geht auch bei Wind noch und ist trotzdem in jedem Stadtpark zu fliegen...
http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=product_info&cPath=265_410_39&products_id=745

Aber wenn Du schneller fliegen willst könntest Du auch daran Gefallen finden:

http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=product_info&cPath=265_40&products_id=5904

Das Teil wird sauschnell und ist spottbillig. Durch das geringe Gewicht geht im hohen Gras eigentlich nix kaputt. Und man braucht nur einen kleinen Motor samt kleinerem Regler und Akku, was dann auch günstiger ist...

mfg jochen
 
Hallo,

soll ich jetzt den X-Rock nehmen oder den Rock? Der X-Rock ist teurer kostet 92€ der Rock kostet nur 60€ ist aber kleiner aber ich denke der Rock kommt an meinen Shocki hin!:D

MFG

Alcapone
 
Der Rock kann bei Wind immer noch gut im Park fliegen. In der Halle muss man dann aber wegen der Flächenbelastung einen kleineren Akku rein machen als draußen. Draußen geht alles zwischen 800mAh und 1,3Ah super, in der Halle dann lieber max. 700mAh bis 800mAh. Die Halle sollte trotzdem nicht gerade die Kleinste sein! Aber insgesamt macht der Rock wirklich megaviel Spaß, egal ob 3D oder dynamischer Kunstflug, ob nur mal so ein Paar Runden im Park drehn, oder F-Schlepp mit nem kleinen Segler. (Haben wir hier in Stuttgart im Park alles schon gemacht mit dem Rock von nem Freund.)
Der X-Rock ist hingegen ein reiner Outdoor-Flieger. Er ist noch einen Tick schneller und hat mit Slowflyern eigentlich gar nichts mehr gemeinsam, außer eben das Material... Er geht sehr schön und präzise durch dynamisch geflogene Figuren und ist noch weniger anfällig gegen Wind als der Rock. Er wiegt ja auch je nach Equipment so um die 800g! Von den Flugeigenschaften her ist er ein richtiger Elektromotorflieger und nicht mehr Slow-/Parkflyer.

Wenn Du den Flieger für das breitere Einsatzspektrum willst, dann kauf auf jeden Fall den Rock und nicht den X-Rock.
Selbst mit ihm kannst Du nämlich noch fliegen, wenn normale Shockys schon längst am Boden bleiben, weil es zu windig ist. Gleichzeitig reichen aber schon die kleinen Grünflächen in Stadtparks aus, während Du mit dem X-Rock gleich auf den Platz musst. Und in der Halle kannst Du letzteren auch nicht fliegen. So ganz nebenbei ist der kleinere auch noch günstiger...

mfg jochen
 
Ich glaube ich kaufe mir den Rock. Die frage die euch jetzt stelle ist vielleicht doof aber denkt ihr das die Komponnenten vom Shockflyer( motor, servos, ...) Beim rock auch passen?
 
Ja, Du kannst die Shocky-Komponenten in den Rock verpflanzen. Damit wird es keinerlei Probleme geben.
Aber Du solltest schon so 400g Schub haben, damit der Rock angemessene Flugleistungen bringt! Wenn Du in der Shocky-Edge noch den Originalantrieb mit Bürstenmotor und Getriebe hast, dann wirst Du damit auf Dauer vielleicht nicht glücklich im Rock. Da sollte schon ein Brushless rein.
Was sich bewährt hat ist folgendes Setup:
Motor: http://www.flyware.de/Motoren/microREX/microREX220-12-10P--1300-RPM-V-Brushlessmotor.html

Akku: LiPo 3S ab 910mAh bis 1,3Ah (der große Akku für windige Tage)

Luftschraube: GWS 8"x4,3" (Mit 7"x3,5" geht's auch, aber nicht so kraftvoll. Dafür hat man dann mehr Flugzeit.)

Regler: 12A sollte der schon mal aushalten (also irgendein 12A oder 15A-Regler)

Ich hab mit einem Freund zusammen seinen Rock aufgebaut und bin auch schon mehrmals damit geflogen. Wenn beim Bau noch irgendwelche Fragen auftreten... Einfach hier posten (oder in nem neuen Thread?)...

mfg jochen
 
Na wunderbar!
das passt alles perfekt zum Rock.
Ich hab in einem Eigenbau-Hochdecker auch einen Magic-Torque, aber den 10-11, auch mit einem Magic-Speed Regler. In der Tabelle, die Du verlinkt hast, sind ja schon mit der APC 7"x4" bei 12V 510g Schub angegeben, das reicht allemal! Und damit wird der Rock auch ein wenig schneller, als bei einer Luftschraube mit weniger Steigung. Deine restlichen Komponenten (hab's grad alles angeschaut) kannst Du bedenkenlos in den Rock verpflanzen. Nur mit dem Akku wirst Du vielleicht auf Dauer nicht so glücklich... Wie schon zuvor geschrieben: Draußen bei ein wenig mehr Wind gut und gerne bis 1,3Ah (der Schub reicht dann immernoch locker) und bei Windstille oder lauem Lüftchen geht der Kokam 910mAh 3S wunderbar. Natürlich hast Du mit dem kleinen 650mAh Akku ein besseres Leistungsgewicht und für die Halle ist das dann auch der perfekte Akku, aber ob der die Ströme auch liefern kann? Ich weis es nicht. Größere Akkus können die Ströme auf jeden Fall ab, da bist Du dann auf der sicheren Seite.
Und so teuer ist der 910er ja auch nicht mehr, bei Schweighofer kostet der glaub ich ca. 27€.

mfg jochen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten