Suche Motorwelle 3,17 für Robbe Roxxy

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Da ich einen defekten Roxxy 2827-26 hier habe, benötige ich eine neue Motorwelle.
- Um ihn auch auf Rückspanntmontage gut Nutzen zu können, geht die Orginalwelle
nicht sonderlich gut. ( etwas zu kurz )

Nun habe ich mich mal hier im Bereich schlau gemacht.

Gefunden habe ich 2 Firmen welche zb. Skorpion Motorenteile vertreiben.

Aber mir persönlich wären Wellen ohne Anflachung lieber.
Ab einer Länge von 50mm und länger wären sie optimal.
Meine Sammlung von CD-Laufwerkswellen umfasst leider nur 3,0mm Wellen
und so wären mir Tips von euch sehr hilfreich.


Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Ortwin

User
Hi Andreas,

schlachte doch eine alte Silberbüchse ( z.B. aus einem RC-Car). Die Wellen haben 3,17mm Durchmesser (ähnliche Derivate gibt es auch manchmal in alten Druckern)

Gruß
Ortwin
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Moin,
bei letzterem Vorschlag möchte ich anzweifeln, dass es sich hierbei um brauchbare Motorwellen handelt. Sind es doch eindeutig Schweiß-Stäbe zum Schutzgas-Schweißen von Edelstahl.

Ich glaube nicht, dass dies kugellagertauglich auf Passung geschliffen sind, und unsere "3,2mm" sind ja in Wirklichkeit eine schlampige Umrechnung von 1/8'' = 3,175mm. 2/100mm zu groß verhindert schon die Montage in üblichen Außenläufern.

Die Festigkeit der ungehärteten Edelstahl-Schweißelektroden ist auch nicht die, die man von einer Motorwelle erwartet.

Falls Gartenbandit jedoch praktische Erfahrung mit dem Einsatz dieser Stahlstäbe hat, so lass ich mich gerne eines Besseren belehren.

Gruß,
Oliver
 
Ich kann nur dazu sagen, dass man wirklich 3,17 Wellen benutzen muss.

Habe von meinem Vater mal 3,2mm Auswerfer verwenden wollen, musste aber diese abschleifen um sie durch die Kugellager zu bekommen.
Das große Problem dabei ist, die Welle durchgehend gleichmäßig heruntergeschliffen zu bekommen, was für die Wenigsten machbar ist.

Grüße
Patrick
 
Oben Unten