• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Suche nach einem bestimmten Segelflugmodell aus den 50er Jahren

Nasenbeplankung

Nasenbeplankung

Hallo.

Heinz fragte nach der Beplankung der Flügelnase - Nasenbeplankung. Nicht nach der Ausführung der Rumpfnase.

In den 1950er und 60er Jahren war eine Beplankung mit Zeichenkarton durchaus üblich - war leichter zu beschaffen und billiger.

Gruß
Willi
 

mannikla

User
Hallo Heinz,

wegen der Nasenbeplankung werd ich noch mal nachfragen und auch, ob der eine Kabinenhaube hatte.

Gruss Klaus
 

mannikla

User
Hallo,

hatte heute die Gelegenheit nach zu fragen.
Der Segler hatte keine Kabinenhaube. Wegen der Nasenbeplankung - das war sicher kein Karton sondern Holz. Er ist der Meinung, es wäre Balsaholz gewesen.
Gruss Klaus
 

hastf1b

User
Wenn man ernsthaft daran interessiert ist heraus zu finden welches Modell es sein könnte wäre es gut die Anregungen und Beiträge zu beantworten. In #4 wurde nach einer groben Handskizze gefragt in #10 gibt es die Abbildung eines „Albatros“ auf beide Beiträge wurde nicht eingegangen. Beim „Albatros“ (#10) könnte man sagen, nein so gar nicht, oder dies oder das Detail war so, das kann hilfreich sein. Eine Kabinenhaube muss nicht zwangsläufig durchsichtig sein. Ich kann mir nicht vorstellen das es gar keine Haube gab da die Flächen seitlich am Rumpf waren und sich dort kein „Loch“ ergab. Die damaligen Anlagen mussten öfter nachjustiert werden also muss es eine Haube gegeben haben auch um an die „Innereien“ zu kommen.

Heinz
 

mannikla

User
Hallo,

leider bin ich nicht jeden Tag hier. Und Besuche bei Dieter kommen im Moment wegen Covid 19 nicht in Frage.
So bleiben nur unsere Telefonate hin und wieder, um Fragen zu klären.

@Heinz

Die Frage in #5 war für mich in #6 beantwortet. Er hat nur noch ein Bild von seinem Bruder mit der Fernsteuerung. Wenn es irgendeine Info dazu gäbe, hätte ich diese selbstverständlich schon längst eingestellt.

Die Zeichnung vom Albatros in #10 hat 3500mm Spw.. Auch die Bemerkung in #11 bezüglich Verwechslung habe ich in #12 beantwortet. Dazu war auch in #9 schon Informationen die ich hinterfragt hatte.

Eine Kabinenhaube ist etwas Transparentes zum duchschauen, oder auch nicht transparent aber die Transparenz mit Farbe vorgegauckelt.
So hatte ich die Frage nach Kabinenhaube verstanden, sinngemäss weitergegeben und Dieter's Antwort hier eingestellt.
Wenn die Flächen seitlich angesteckt waren, dann war sicherlich eine oder mehrere mit Deckel, bespanntem Rahmen/Haube verschlossene Rumpföffnung vorhanden.
Aber keine Kabinenhaube wie in dem Bild von #10, #17 und #19.

Vielleicht kam es in #9 nicht so rüber. Der Altersunterschied zwischen den beiden Brüdern waren 13 Jahre.
Dieter war der "Kleine" - er hat mitgebastelt - sein verstorbener grosser Bruder war der eigentliche Organisator ( und wohl auch der mit dem Geldbeutel ).
Warum ich den Plan für Dieter suche hat private Gründe - die ich aber hier, in einem öffentlichen Forum, nicht nennen möchte.
Würde sein Bruder noch leben - ich bin mir sicher - wenn er geistig noch fit wäre - wir wüssten schön längst die Bezugsquelle des Plans.

Und ich habe es schon mehrmals geschrieben - ein Flieger in dieser Zeit mit dieser Grösse war wohl etwas Aussergewöhnliches.
Das wiederum interessiert auch mich persönlich.

Ich werde, wenn es die Umstände (Covid 19) zulassen, Dieter besuchen und am Computer alte Pläne Hucke, Outerzone und Aerofred mit ihm durchgehen, um zumindest mal eine ähnliche Geometrie der Konstruktion zu finden.
Kann aber noch dauern, ich arbeite im Aussendienst, bin täglich in vielen verschiedenen Wohnungen und werde schon aus diesem Grund nicht "einfach so mal" ein sehr betagtes Rentner Ehepaar besuchen.

Gruss Klaus
 

mannikla

User
Hallo Heinz,
schon klar.
Ich komm aber im Moment nicht zu ihm, kann ihm das Albatros Bild nicht zeigen und auch keine Skizze erstellen lassen.

Gruss Klaus
 

hastf1b

User
In grauer Vorzeit hat es mal was gegeben das nannte sich Brief. ;):) Die Beiträge ausdrucken in einen Umschlag stecken und ab geht die Post. Wenn die Post auch nicht immer die Schnellste ist dauert es keine Wochen oder Monate. Die Krönung wäre dann wenn der Empfänger die Blätter versehen mit Kringeln und Randbemerkungen wieder zurück sendet. :) Nur mal als Überlegung. ;)

Heinz
 
In grauer Vorzeit hat es mal was gegeben das nannte sich Brief. ;):) Die Beiträge ausdrucken in einen Umschlag stecken und ab geht die Post. Wenn die Post auch nicht immer die Schnellste ist dauert es keine Wochen oder Monate.
Hey, es gibt schon wieder was neues, nennt sich E-Mail!:cool:

Hab mir sagen lassen, das man damit auch Anhänge (Bilder) verschicken kann!
 

hastf1b

User
… und ich habe mal gehört das es Leute gibt die kein E-Mail haben. ;)

Heinz

(Alle Beiträge erst mal aufmerksam lesen.;))
 
Oben Unten