Suche Piper Bausatz o.ä

Marchi

User
Hallo zusammen,

als Projekt für den Winter bin ich auf ner Suche nach nem Holzbausatz. Es soll ein kleiner E-Schlepper werden mit min. 2 bis max 2,8m Spannweite. Segler bis max 5kg sollten geschleppt werden und zudem soll er auch auch als Alltagsflieger tauglich sein. Am geeignetsten scheint mir gerade die PIPER PA 18 zu sein. Hierzu habe ich aber noch keinen geeigneten Bausatz gefunden. Die 1,8 m version vom Chinesen o.ä. kommt für mich nicht in frage. Mein Budget für den Bausatz liegt liegt leider nur bei 200 bis maximal 300 Euro.

Freue mich auf Tipps und Inspirationen
Vielen Dank im Vorfeld.
 
Hallo,

weshalb sollte es unbedingt eine PA18 sein? Wegen den Klappen? Wenn PA18, dann ist sicher Tony Clark eine gute Adresse. Bei SIG Models gibt's die J3 in 1:6 bis 1:4.

Gruß Andreas
 
Hallo Matt,

Vielen Dank für deine Antwort. In der Tat bin ich ein Freund von 4 klappenflächen. Allerdings soll dies am Ende nicht das entscheidende Kriterium sein. Die hat mir jetzt einfach spontan gefallen. Aber bin mir sicher da gibt es noch viele mir nicht bekannte Modelle. :)

Lg, Markus
 
Ich bin vor einiger Zeit mehr oder weniger ganz fertig geworden mit der 1:4 Balsa USA Piper, die ich während des Aufbau von J3 auf Supercub (allerdings ohne Flaps) umgebaut habe. Der ganze Bau hat riesig Spaß gemacht. Ich war fast ein wenig traurig als ich mit dem Bespannen fertig war :D. Sprich, diesen Piper Bausatz würd ich weiterempfehlen. Preislich kommt man (mit Gewebefolie in Cub-gelb) allerdings auf den Preis von z.B. der Hangar 9 ARF Supercub...
 
Preislich kommt man (mit Gewebefolie in Cub-gelb) allerdings auf den Preis von z.B. der Hangar 9 ARF Supercub...

...dafür weißt du was unter der Folie los ist!:D ARF-Modelle haben sicher ihre Berechtigung, eine Verbundenheit wie zu einem selbst gebauten Modell wird sich allerdings nie einstellen. Außerdem wird die Hangar 9 Supercub sicher nicht mit Gewebe bespannt sein...

Gruß Andreas
 
Hallo zusammen,

als Projekt für den Winter bin ich auf ner Suche nach nem Holzbausatz. Es soll ein kleiner E-Schlepper werden mit min. 2 bis max 2,8m Spannweite. Segler bis max 5kg sollten geschleppt werden und zudem soll er auch auch als Alltagsflieger tauglich sein. Am geeignetsten scheint mir gerade die PIPER PA 18 zu sein. Hierzu habe ich aber noch keinen geeigneten Bausatz gefunden. Die 1,8 m version vom Chinesen o.ä. kommt für mich nicht in frage. Mein Budget für den Bausatz liegt liegt leider nur bei 200 bis maximal 300 Euro.

Freue mich auf Tipps und Inspirationen
Vielen Dank im Vorfeld.

Such mal in der Börse..., aber auch da wirst du mit deinem Budget kaum auskommen... der Bausatz ist insgesamt nur etwa die Hälfte der Gesamtkosten...

Beispiel für einen Schlepper: https://www.hoelleinshop.com/Hoelle...article&ProdNr=HG1010&t=22138&c=22138&p=22138
 
Danke euch für eure Antworten.

Nach 2 Tagen intensiver Beschäftigung bin ich gedanklich schon etwas weiter.
Zuerst mal hab ich mich nach genauerer Beschäftigung von der Grösse her selbst korregiert. Er sollte sich zwischen 2m und 2,2m bewegen. Auf dem Markt (chinese u.ä.) gibt es viele Modelle um 1,8m. Diese sind mir nen Tick zu klein und kommen aus Prinzip nicht in Frage. Die klassische 1:4 wovon es sehr viele (gute Anbieter gibt) sind mir definitiv zu groß. Das hab ich als Segler schlicht und einfach unterschätzt wie groß so ein Motorflieger dann wird. Der Gute sollte am Ende mit 6S auskommen.

Mein aktueller Stand ist:
Es gibt keinen Bausatz (und ich will unbedingt selbst bauen) mit 2m-2,2m.

Als ARF würde diese von den Maßen (Grösse/Gewicht/Antriebsgrösse) perfekt passen. Ist zwar leider nur ne J-3 Cub aber an 4 Klappen würde es nicht scheitern... nur halt das es ein ARF ist...
https://www.derkum-modellbau.com/fl...iQrQARZT-SMg0Mnu_z-8GY601WGTzneAaAnNEEALw_wcB

Ich suche weiter... :)
 
Einspruch! Nimm die 1/5 von SIG, habe den Bausatz hier liegen, der ist sehr schön und schon mit gelaserten Rippen und Spanten und vor allem mit einer Motorhaube aus Epoxi.

https://www.flight-depot.com/4-0-K+SIGRC82-FD-+SIG+1+5+Piper+J+3+Cub+KIT.html

Gruß Andreas

Da freue ich mich jetzt aber. Warum hab ich die nicht gefunden? :)
Paar Fragen die mir im Kopf rumschwirren.
- Wie ist den der Detailgrad von der Bauanleitung von dem Bausatz? Englisch ist kein Problem.
- Für nen E-Antrieb hat die nichts vorgesehen oder?
- Kann jemand ne grobe empfehlung abgeben in welcher Leistungsstäre hier der E-Antrieb (Motor/Akku) sein sollte?

Lg und Danke fürs helfen.
Markus
 
Piper

Piper

Hallo in die Runde,
ich habe noch eine 3,6m Piper Cup mit neuer Motorhaube und Tex Bespannung.
Ich weiß das ihr etwas anderes sucht, aber vieleicht ist das ja mal ein Anstoss.

Gruß Dietmar.
 
Hallo Markus,

jeder fängt mal klein an...klar

Ich möchte dich aber dennoch darauf aufmerksam machen dass du mit 2-2,2m SPW recht schnell
in den Bereich kommst wo du mit der Fluglage des Schleppers Probleme mit der Sicht bekommen wirst.

Nur so als Info da Du dich weiter oben ja als Seglerpilot geoutet hast.

Aber dennoch viel Spass und auch Erfolg mit deinem neuen Modell,was auch immer es wird.

Gruß Roland.
 
Hallo Roland,

da hast du selbstverständlich Recht. Ich bin kein "Vereinsflieger welche jetzt einen Nachmittag mit schleppen verbringen wird. Ich werde aus spass mal den ein oder anderen kleineren Segler von meinem Vater hinten dran hängen. In erster Linie habe ich Lust das Modell zu bauen weil es mir gefällt und ich gerne baue, dicht gefolgt von ich will mal nen Motorflieger fliegen, bis dato war ich nur mit Segler/E-Segler unterwegs, und danach kommt gleich, schleppen wollte ich auch immer schonmal. Da ich mich noch U40 bewege sollten meine Augen das mit der Grösse für die 1-2x im Jahr schleppen hin bekommen :)

Hab jetzt schon öfters gelesen das hier einige die J-3 Cub als Super Cub bauen. Was sind denn bei diesem Umbau genau die wesentlichen Unterschiede abgesehen von den 4 Klappen? Im orginalen ist die Super Cub ja der Nachfolger und von Grundauf anders konstruiert wenn ich richtig informiert bin.

Liebe Grüsse, Markus
 
Ich habe ebenfalls die 1:5 Version von SIG in halbfertigem Zustand zu liegen. Der Bausatz ist sehr gut gemacht, meinem lag eine deutsche Übersetzung der Anleitung bei und es ist eigentlich alles so konstruiert, dass da keine wirklichen Stolperstellen zu finden sind. Der Unterscheid zwischen J3 und Super Cub liegt eigentlich nur im Bereich der Motorhaube, wo die J3 etwas schmaler ist und natürlich die Form der Haube. Fläche ist ja klar... Aber ob der Aufwand wirklich lohnt, das umzustricken? Die Motorhaube der J3 mit den herausstehenden Zylindern sieht doch viel interessanter aus. Mein Modell soll mit 5s und einem 50-er Motor fliegen, sehr kräftig motorisiert, aber ohne Schleppambitionen, eher noch für Schwimmer drunter...

Gruß Mirko
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten