Suche Plan oder Materialsatz

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Moin Jürgen,

leider kenne ich niemanden, der eine angefangene Ariadne hat.

Willi Hoppe hat soetwas oder ähnliches soweit ich weis leider nicht im Programm.

Grüße

Walter
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Manoman... da lernt man ja noch was dazu.

Ich habe im Keller noch einen fertigen Rumpf eines Kajütkreuzer rumliegen, mit Restaurierung hatte ich mal angefangen, aber aus Zeitmangel...

Nun gut, dieses Modell ist aus einem Bauplan von F.K. Ries entstanden, der zum einen vom Neckar-Verlag nicht mehr zu beziehen ist, bei meinem Vater verschunden ist (der hat das Modell gebaut) und mir bei ebay durch die Lappen gegangen ist.

Der Rumpf ist ca. 1,27 m lang und äh geschätz mind. 30 cm breit, Gewicht ca. 6 kg.

Mein Problem ist nun, die richtige Segelfläche zu bestimmen, früher als das Modell fertigwurde, haben wir aus Bequemlichkeit der Takelung meines alten Schlüter-Kat mit ca. 0,4 qm Segelfläche aufgezogen... das das nicht das gelbe vom Ei war, ist klar.

Wie berechne ich denn nun die Masthöhe, und Segelfläche, wenn ich leider keine Planunterlagen mehr vorliegen habe ? PimalDaumen ? Expirimentieren ?

Achso, der Mast ist vorhanden, Höhe weis ich aber im Moment nicht....
 
hallo

@jürge p.

hast du den plan und die bauanleitung noch und was würdest du für eine kopie von beidem verlangen??

gruss markus
 
Gute Risse von klassischen Yachten findest Du im Brix. Handbuch des klassischen Bootsbaues, gibt es in der edition maritim. Ich habe auch so einen kleinen Seekreuzer im Bau. Rumpflänge 1,20 Meter, Gewicht ca 12 kg. Dieses Boot war als M- Boot für die Freiseglerklasse vermessen. Ist aber schon ein paar Jahre her...

Gruß Fränki (GER 235)
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo Markus,

Jürgen hat sich - soweit ich weis - aus dem Modellbau zurückgezogen.

Dafür sind die Ariadne - und ihre Schwestern Antares und Ariel -
jetzt wieder auf dem Markt.

Die besten Quellen für Risse von klassischen Yachten haben Fränki und Jürgen ja schon genannt.

Ansonsten lohnt vielleicht ein Blick auf www.minisail-classic.de oder www.minisail-ev.de
 
hallo

ich bin nicht allgemein auf der suche nach rissen. ich hab die gracia im zimmer stehen und bin sie am restaurieren. daher hab ich interresse am plan und an der bauanleitung!!

gruss markus
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo Markus,

dass Du Bezug auf den Plan und die Bauanleitung der Gracia genommen hast, wird aus deinem Beitrag nicht allzu deutlich. Daher auch die Hinweise auf die Risse der klassischen Yachten.

Auf der Homepage des minisail e.V. (siehe vorheriger Beitrag von mir) gibt es einen Bericht über die Restaurierung einer Gracia. Vielleicht schaust Du Dir den mal an. Dort findest Du auch eine Kontaktadresse. Möglicher weise kann Thore Dir weiterhelfen.

Grüße

[ 19. Mai 2005, 07:19: Beitrag editiert von: Walter Ludwig ]
 
Hallo Jürgen!

Ich habe in einem Buch von Artur Tiller mehrere klassische Risse gefunden. So zwischen 1930 und 1940. Durch Zufall habe ich darüber jemanden kennen gelernt der die Originalpläne dazu vertreiben darf. Schoner Hamburg z.B (Gibt´s glaube ich auch als Gaffelschoner). Der Herr Tiller ist Yachtkonstrukteur für manntragende Schiffe und hat auch in der Modellregattaszene anfang des letzten Jhd´s was bewegt. Auch Marblehead usw. Alles ohne Funke und fährt doch geradeaus am Wind. Wenn du verkleinerte Abbildungen der Risse haben willst um mal zu sehen wie die Boote aussehen Mail mich an. Ich kann dir auch den Kontakt zu dem Modellbauer mit den Plänen vermitteln. Alles Klassiker, sehen supertoll aus. Ich werde die Pläne auch noch bestellen ;)



Gruss

Arnim
 
hallo

@armin

der riss ist wirklich traumhaft. wenn ich interesse habe komm ich auf dich zurück. aber wie gesagt bin ich auf der suche vor allem nach plänen für die gracia.

gruss markus
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Moin Markus,

was ist mit Deiner Mailadresse los. Nachricht kam als nicht zustellbar zurück.
 
Oben Unten