• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Sunbird von EMC-Vega

Ted

User
Hallo Leute.

Hat jemand von Euch schon jemand dieses Modell? Oder kennt jemand zumindest ein paar Details wie Profilierung, Flächenverbinder, Gewicht, Lieferbarkeit etc?

Die EMC-Vega-Homepage geizt da etwas mit Details...

Gruß.

Ted
 

Anhänge

Ted,

192 (nur tw nueztliche ) Beitraege hier:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1004366&page=13#post12436857

Es ist mir schleierhaft nach welchen Kriterien manche Vorserien Modelle verkauft werden wenn diejenigen dann Wochen brauchen um die Modelle auszuruesten ( 5-6 stunden reichen da normal) und wegen jedem kleinstem Detail um Hilfe suchen.

Wie das Modell danach beurteilt wird sollte man dann auch differenziert sehen.

Guss
Thomas
 

cgraf

User
Hallo Thomas

Das frage ich mich auch schon länger... und weiterhin frage ich mich wozu diese Hersteller pro Land 1 Hersteller exklusiv beliefern... dieser bestellt dann ein paar Modelle, kann über Monate nicht liefern und die anderen Händler müssen bzw. müssten dann quasi ohne Margen über den Exklusivhändler einkaufen... (soeben passiert bei meinem Lokalhändler). Also doch lieber Modelle aus CZ, Ukraine oder Bulgarien kaufen. Der Preisvorteil ist eh geschmolzen...

just my 2c (musste ich mal loswerden)

Viele Grüsse
 

hbe

User
Hallo Ted,
ich komme gerade vom Hersteller zurück. Dort habe ich mit James, dem Konstrukteur und dem Firmeninhaber Herrn Gu noch ein paar Details für künftige Projekte besprochen.
Der Sunbird ist ab sofort auch in größeren Stückzahlen lieferbar. Freitag kommen weitere 10 Stück in diversen Farben herein. Dann wird auch die Homepage erweitert, da die Shopsoftware bislang nur 1 Bild und 30 Worte Beschreibung zuließ. Mager. Aber es ändert sich. Bis dahin steht noch auf der Herstellerhomepage www.rcrcm.com etwas mehr.
Die Spannweite des zweitgeteilten Flügels beträgt 1,52 m, die Länge 90 cm. Das Leergewicht liegt bei 600-700 g je nach Glas- oder Carbonversion. Alle Anlenkungen sind bereits eingebaut.
Zusätzlich ist ein fertiger Kabelbaum zu haben, in den die Flächenserovos eingesteckt werden können (kein Löten). Wer etwas Erfahrung hat, kann in ca. 3-4 h das Modell flugfertig haben. Flächenschutztaschen sind auch lieferbar. Das Flightcase in Alu ist in ca. 6 Wochen lieferbar.
Das Modell ist trotz der geringen Spannweite gutmütig aber vorzugsweise für den flotten Einsatz geeignet. Die Profile von James Hammond sind mit X-Foil gerechnet und auf dem Stand der Profile, wie Sie beim CERES, FREESTYLER und Co. eingesetzt werden. Die gesamte Konstruktion wird dann von zwei Ingenieuren bei allen RCRCM-Modellen einer aerodynamischen Gesamtberechnung unterzogen und der CAD-Entwurf jeweils stufenweise angepasst. Das spart viele Entwicklungsstufen. CNC-Fertigung ist selbstverständlich.
Die Berge in der Nähe von JINAN sind jedenfalls ein Modellfliegertraum.
Kein Wunder also, dass bereits andere Konstruktionen wie z.B. der Predator (bei uns Speedmachine) sehr gut Fuss gefasst haben.
Der Sunbird ist jedenfalls handlich und muss in der Carbonversion keinen Vergleich in der 60 inch Klasse scheuen.
Bitte schicke doch kurz eine Mailanfrage und Du bekommst mehr Detailfotos zugeschickt.

Ciao HB
 

Peer

User
Hallo Heinz-Bernd, die Detailphotos darfst Du
auch gleich hier posten :D

Gruß
Peer
 

Ted

User
Hallo Heinz-Bernd.

Vielen Dank für die Infos. Anhand der Anzahl der Hits bei diesem Thread denke auch ich, daß doch reges Interesse besteht und die Detailfotos hier gut aufgehoben wären ;)

Was für ein Flächenverbinder wird eigentlich eingesetzt?
Welche Servos passen rein?

Gruß. Ted
 

hbe

User
Hallo Ted,

meine Fotos sind noch zu groß. Ich werde Sie heute abend komprimieren und dann einbauen.
Der Carbonverbinder hat 6 ° V-Form und ist quadratisch praktisch 12x12 mm und 240 mm lang. Das reicht bestens aus.
Das Höhenleitwerk ist über einen Carbon-Umlenkhebel angelenkt, den ich auch als Zubehörteil für andere Modellbauer in mein Programm aufnehme.
Der Hebel wird direkt in dem stark aufgedicktem Laminat des Seitenleitwerks gelagert. Servos eines taiwanesischen Herstellers mit 8,5 mm Dicke kommen auch in das Programm. Metallgetriebe und 1,4 kg Stellkraft sind mehr als erforderlich. Preis 15 Euro/Stück.
10 mm Servos passen noch. Aber ein Hitec 125 muss es deswegen nicht sein.
Elektrifizieren geht auch, z.B. mit einem A20 L von Hacker.
Aber wir überlegen noch, einen etwas aufgedickten E-Rumpf nachzulegen.
Etwas verkleinert auf 50 inch(1,28m) wird dann zum Herbst noch der Bungee-Racer kommen für das Highspeed-Bungee-Flitschen, dann aber mit einteiliger Tragfläche und Jet-Rumpf.
Mehr heute Abend.
Ciao HB

PS.
Mitte Juli terminere ich dann ein Fliegen der neuen Hangmodelle in Recklinghausen oder Oberhausen je nach Windrichtung.
 
In Frankreich fliegen sie schon...

In Frankreich fliegen sie schon...

Hallo zusammen,

Schaut mal hier….

http://www.youtube.com/watch?v=dC9qfWN8BcQ&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=kOI72N2Yl_4&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=v18uAAIU83o&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=YDIS6h2NGvY&feature=channel_page

>>> da gibt es Bilder und Videos vom Sunbirg bzw. Typhoon…

Uhrsprung, hier >> http://www.wittnaircomposite.com/

Gruß aus dem schönen Elsass

Asterix
 

Ted

User
Hallo Heinz-Bernd.

Danke für die weiteren Informationen - bin schon gespannt auf die Bilder...

Du sprichst weiter oben von einer Glas- und einer Carbonversion, auf der Homepage gibt es aber nur einen Preis. Für welche Version gilt der angegebene Preis (und was kostet dann die andere Version)?

Gruß.

Ted
 

hbe

User
Hallo nochmals,

jetzt sind die ersten Bilder stark verkleinert.
Ich hoffe, daß die Bilder auch ankommen.
Der Preis ist zur Einführung der CFK-Version bis Ende Juni, dann geht der Preis auf 369 Euro.
Die GFK Version kostet 328 Euro.
Habe gerade 10 Stück bekommen.
Farbwünsche und namensschriftzug auf der Tragfläche sind gegen 10 Euro Aufpreis möglich aber mit 4-6 Wochen Lieferzeit verbunden.

Ciao HB
 

Anhänge

Macht Spaß und hat ordentlich Leistung !

Macht Spaß und hat ordentlich Leistung !

Heute hatte ich den Erstflug mit dem Sunbird und ich muss sagen: erste Sahne :)

Normalerweise halte ich mich mit den ersten Eindrücken etwas zurück, aber nach 8-10 Schlepps (ja richtig gelesen)
und bereits beim zweiten Flug bis zur Sichtgrenze hochgekurbelt kann ich sagen,
der Sunbird geht gut :cool:
Bin mit nem riesen Grinsen nach Hause gefahren; in etwa so :)

Habe leider wenig Zeit, da es in Urlaub geht (der Sunbird geht mit).
Nach meiner Rückkehr dann mehr.

Ausstattung:
4x DES 448 (9mm ist Pflicht, die 448 sind schon fast zu groß (stehen deutlich über), haben aber mächtig Power und sind sehr stellgenau, die 428 wären wohl von der Größe ideal)
1x DES 565 (HR)
1x DES 478 (SR)

Möchte euch aber noch zwei Bilder nicht vorenthalten:

DSC_0120_800x531.jpg

DSC_0151_800x531.jpg

PS: Das Forum ist ja superlahm, macht echt keinen Spaß :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hacki

User
Moin,

hast du in deinen Sunbird eine Ballastkammer eingebaut ? Wenn ja, welche Lösung hast du gewählt ?

Gruß Frank
 
Hallo zusammen,

ich stell mich mal kurz vor, ich glaube nämlich das ist nun endlich mein erster Post hier. Mein Name ist Sebastian bin 24 und lese hier eigentlich schon ewig und drei Tage mit hab mich in den letzten Jahren aber mehr mit Heli fliegen beschäftigt und wollte nun mal ein bissle mit dem Hangfliegen anfangen (Flächenerfahrung ist auch da). Deshalb habe ich mich vor kurzem hier mal offiziell registriert.
Mich würde der Sunbird bzw. der Typhoon auch interessieren.
Gibt es denn schon mehr Erfahrungsberichte und vor allem auch technische Details (Gewicht, Profil etc.)? Bin mir nämlich unsicher ob ich am Anfang zu 2m oder 1,5m Segler greifen soll...
 

Ted

User
Hi.

Habe seit ca. 4 Wochen einen Bausatz für den Sunbird bei mir im Keller liegen - genau die gleiche Farbgebung wie Tobi. Bin jedoch wegen Urlaub noch nicht dazu gekommen, das Teil fertigzustellen (bzw. anzufangen).

Eingebaut werden bei mir 6 Hyperion Atlas AMD09 Servos. Akkupack 4 * AAA Eneloop 800 mAh, Empfänger muß ich mal gucken... Ein Ballastrohr will ich auf jeden Fall im Rumpf unterbringen.

Ich werde mich spätestens dann melden, wenn der Sunbird das erste mal in der Luft war.

Gruß. Ted
 

Hacki

User
Moin,

haben eure Servoschachtabdeckungen eine Hutze für die Servoabtriebshebel ? Wie lassen sich sonst ausreichen große Ausschläge realisieren ?

Gruß Frank
 

vanquish

User
Hallo,

wow, ist ja ein tolles Teil und genau das, was ich suche! eben etwas mit sehr kleinem Packmaß, was ich ganz problemlos in den Kofferraum (ohne Sitze umlegen) hineinbekomme!
Ich hätte da aber noch eine kleine Frage: Wie ist der Rumpf aufgebaut? Ist der rein aus GFK? Auf einem Bild von HBE sieht man ein paar Kohleverstärkungen. Die würden mich noch nicht stören, im Hinblick auf 2G4...
Wie schaut das aber bei der CFK-Version aus? Ist hier der Rumpf gleich aufgebaut, wie bei der GFK-Version?
Ich mag nämlich keine Antennen rausstehen habe! find ich persönlich ziemlich hässlich...

Mfg, Mario
 

Peer

User
Bin mir nämlich unsicher ob ich am Anfang zu 2m oder 1,5m Segler greifen soll...
Hallo .......... (?)

Ich würde Dir zu einem 2 m Modell raten - da ist der Einsatzbereich
(und auch Sichtbarkeit beim Thermikflug) deutlich größer. Allgemein
sind auch die Flugleistungen sowie das Handling besser.

Der höhere Anschaffungswiderstand kann einen Heli-Flieger ja
nicht belasten :D

Peer
 
Hallo Peer,

vielen Dank für die Einschätzung, hab ich mir schon fast gedacht - die Sache mit der Sichtbarkeit gilt nämlich fürs Heli fliegen auch, trotz das man nicht so weiträumig fliegt. Außerdem werden sie mit der Größe entspannter zu fliegen; nicht mehr so hippelig.

Zu den Kosten Hülle ich mich in schweigen...
Aber billiger als die rotierenden Kisten ist es alle Mal, da hast du recht :D

Gruß,

Sebastian
 
Oben Unten