Super Leistung von HG am Hahnenmoos

Flug vom Luegli ans Schalmi

Heute hat HG bzw. sein Shark XL erstmals die Strecke vom Luegli (Hütte Bise) bis zum Schalmi fliegend zurückgelegt - ohne Zwischenlandung. Der Start erfolgte am Luegli aus der Hand. Die Bedingungen am Luegli waren für Herbst einigermassen gut. Im Sommer ist es zum Teil aber viel besser. Die eigentliche Herausforderung dieser Strecke ist, dass man unter dem Regenboltshorn durchwandern muss und während ca. 20 Minuten eigentlich keine Landungsmöglichkeit hat. Vorher Höhe tanken ist angesagt. 400m hat er sich vorgenommen, aber er lief schon bei 300m steigend los. Für die ganze Strecke bis zum Schalmi benötigten wir - HG, "die beiden Yves" und ich - ca. 40 Minuten. Der Weg war zum Teil extrem rutschig und mit Schnee bedeckt. In den Momenten als HG auf den Weg schauen musste um einen Absturz ins Tal zu vermeiden... (er nicht das Modell!) hat Yves Heller den Shark XL im Auge behalten. Während der heiklen Phase wurde aber 350 Meter nie unterschritten. Das war dann auch schön beruhigend. Gleich nach dem Regenboltshorn hätte es noch eine Landemöglichkeit gegeben, die aber nicht genutzt wurde, denn HG hatte geraden den dritten Schlauch gefunden und musste mehrmals Höhe vernichten.... Der restliche Weg zum Schalmi war dann auch nur noch Form- und Zeitsache. Freudestrahlend hat er dann diesen Flug mit etwas DS und einer leisen (Lee-)Landung beendet.
 
Super Leistung

Super Leistung

Hallo

HG hat's echt drauf, entweder wird er am Hahnenmoos zielstrebig abgeschossen, HG und ich waren die ersten die morgens geflogen sind, also nur wir 2 in der Luft, bis ein Welsher kam und seinen Sting mit eingeschaltetem Motor und wie eine Stinger seinem Segler in's Leitwerk flog :eek:
oder am Monte Lema 04, das war ein wirklich cooler Mega-Absauf-Wieder-Hochkomm-Flug...
Hut ab vor dem HG


Gruß Aladin ;)
 
Tolle Leistung:Bravo

Tolle Leistung:Bravo

Hoi Oli

danke für die schöne Info. Ja der HG ist echt gut. Bravo, ist eine tolle Leistung. Hut ab. :cool:
Seid ihr alle die ganze Woche oben?
Weiterhin gute Flüge und leise Leelander. :)

Hier die Route, die HG geflogen ist:

der rote Pfeil zeigt auf das Regenboldshorn .
Der Rest dürfte bekannt sein.
CIMG2988 internet LuegliSchalmi.jpg

So strahlt HG, wenn ihm was gelungen ist.(Aufnahme RCN Woche Juni 2005)

CIMG2960 internet HG.jpg
 
Shark XL und HG

Shark XL und HG

Hallo liebe Hahnenmosspiloten,

sicher ist HG ein absoluter Toppilot aber auch der Shark XL ist ein absolutes Top Gerät.
Erst wenn man selbst einmal an der besagten Stelle geflogen hat kann man sich in etwa vorstellen, welch großartige Flugleistung HG vollbracht hat.
Das heißt ein super Pilot und ein sehr gutes Segelflugzeug ermöglichen schier unglaubliche Flugaufgaben.

Viele Grüße an HG und hofffentlich sieht man sich wieder im kommenden Jahr am ´Hahnenmoss.#


MFG mr.f3d
 
Hi,

(nicht nur) das fliegerische Können des überaus sympathischen Hg ist einfach immer wieder eine Inspiration...

Herzlichen Glückwunsch - auch an das Begleit-Team, ohne das diese Leistung schwerlich möglich gewesen wäre.

Die nächste Herausforderung wird dann vermutlich die Strecke Luegli - Metsch - Schalmi - Lavey (und zwar mit der 6-Meter-DG-800) ... ;)
 
Ich denke die eigentlichen Unwägbarkeiten bei diesem Projekt gingen nicht vom Modell sondern von den physischen Gegebenheiten auf Pilotenseite aus. Immerhin galt es 40 min am Stück zu Fuss zurückzulegen. :D :D (kleine Retourkutsche aus dem Irrenhaus :p )
 
Hallo,
Glückwunsch HG, ich denke jeder der schon mal mit dem Modell in der Luft gewandert ist, weiß, daß die Probleme nicht am Modell liegen .
Es ist einfach schwierig in unebenem Gelände zu laufen ohne zu sehen wohin man tritt.
Im Prinzip ist es fast egal welches Modell man da in der Luft hat (zumindest bei Hgs Auswahl). Größere Modelle sind von Vorteil, da die ruhiger in der Luft liegen und auch bei sehr grosser gebunkerter Höhe noch gut zu sehen sind.
Solange das Modell beim Laufen vor einem ist, geht es noch, wenn man aber schräg oder rückwärts laufen, oder sich immer wieder umdrehen muß, dann wirds schwierig.

Gruß
Thommy
 
Immer das gleiche, wie in der Politik.....

Mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten wird man in ein völlig falsches Licht gerückt.
Dem geneigten Mitleser muss es ja so vorkommen, als ob ich außer den zitierten proletarischen Kraftausdrücken keinen weiteren Wortschatz hätte.

Dabei,
wer einmal das Glück hatte mit mir ins Gespräch zu kommen und meinen sprachlich wie rhetorisch hinreißenden Ausführungen zu lauschen wird dieses bereichernde Erlebnis Zeit seines Lebens nicht mehr vergessen.....
 
Wer den Segelflieger näher kennt, für den gibts für dessen gepflegte Ausdrucksweise in diesem Thread nur eine Erklärung:


Ghostwriter !!
 
Hallo Zusammen
In dem Moment, als wir am Schalmi angekommen sind, hätte ich auch gerne ein anderes Modell in der Luft gehabt, aber im Vorraus hätte ich nicht viel auf den Erfolg gegeben, musste ich doch schon zweimal bei dem Versuch mit der 6m-DG wieder umkehren...
@Matthias: die "physischen Gegebenheiten auf Pilotenseite" waren nicht das Problem, sondern eher wie Thommy geschrieben hat, war das Gelände das Problem, der Weg unter dem Regenboldshorn war vereist und sumpfig.
Die thermischen Verhältnisse waren so gut, dass ich mehrmals in über 600m Höhe die "Notbremse" ziehen musste.
Gruss
Hg
 
super HG!

wie Aladin schon schreibt war Lema 04` schon beeindruckend, aber diese Wanderung hätte ich gern mitgemacht!
Ich hab noch schöne Bilder vom Hahnenmoos von Dir - wenn Du Interesse hast, melde Dich doch mal.

Gruß, Andreas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten