Superstar - Eine Legende lebt

U.N.

User
Hab mir heute mal ein paar Schrauben, Muttern und U-Scheiben zugelegt. Die naturbelassenen Teile sind aus Titan Gr. 5, die Farbigen aus 7075 Alu
Bei der Stange handelt es sich um eine geschliffene Welle mit 0,02mm Untermaß. Aus den M8ter Schrauben und der Welle mache ich mir ein Paar (4-6) Radachsen.
Das Kleinod in den Tüten und die Welle (ohne die beiden Kästchen) kosten rund 150€ :cry:- mann gönnt sich ja sonst nichts
Hab dafür auf meinen Urlaub verzichtet😉😇
 

Anhänge

  • CIMG2066.JPG
    CIMG2066.JPG
    315,6 KB · Aufrufe: 147

U.N.

User
Da ich auf Diät bin ist das Abendessen für mich gestrichen. Also habe ich etwas Zeit um ein paar Zeilen zu schreiben
In dieser Woche bin ich nicht wirklich viel weiter gekommen. Nachdem ich die Lufthutzen entformt hatte wurden diese entsprechend den angeformten Linien entgratet und an den Klebestellen angeschliffen. Vorhin habe ich diese bei montierten Flächen angepasst und mittels angedicktem Harz verklebt. Damit das Ganze vernünftig hält habe ich innen in die Hutzen mit Teppichband 5 Magnete geklebt. Die 5 Magnete außen halten das Ganze dann in Position. Der obere Übergang von der Haube zu den Hutzen wurde noch ein wenig mit angedicktem Harz und Matte aufgefüllt. Dieser wird später sauber verschliffen

Als nächstes kommen der Lufteinlässe der Motorhaube dran. Hierzu gibt es eine Tiefziehform um diese in ABS herzustellen
Das Schöne ist, das ich noch einen Satz ABS -Lufteinlässe habe. Ich werde diese von vorne auf die Öffnungen setzen und die Lufteinlässe von innen über die ABS Form laminieren. So kann ich mir für die Zukunft das Tiefziehen sparen, da wiederverwendbar
 

Anhänge

  • CIMG2067.JPG
    CIMG2067.JPG
    217,1 KB · Aufrufe: 132
  • CIMG2068.JPG
    CIMG2068.JPG
    187,9 KB · Aufrufe: 122
  • CIMG2069.JPG
    CIMG2069.JPG
    217,7 KB · Aufrufe: 132
  • CIMG2071.JPG
    CIMG2071.JPG
    156,7 KB · Aufrufe: 129

U.N.

User
Diese Woche musste ich die SR-Abschlußleiste meiner Raven reparieren. Bin am letzten Wochenende angestoßen und habe mir die Leiste an der linken Seite abgerissen. Außerden war am SR auch noch ein Lackschaden, sodaß ich nachlackieren musste. Ich hätte 🤮können

Aus diesem Grund ging es nicht wirklich weiter
Gestern habe ich die Lufthutzen gespachtelt und grundiert. Ist, wie ich finde, ganz gut geworden

Heute wurden die Lufteinlässe der Motorhaube mit meiner neuen Proxxon Stichsäge ausgeschnitten. Das ging wirklich super
Ich hätte mir die Stichsäge schon früher kaufen sollen
Die Öffnungen sind etwas größer geschnitten, damit die ABS-Lufteinlässe nach dem bepinseln mit Trennwachs mit etwas Spiel eingesetzt werden können.
Das Ganze wurde dann mit Klebeband unter Spannung fixiert. Die Kannte zwischen ABS und Motorhaube habe ich mit angedicktem Harz aufgefüllt und einige Lagen 100ter Matte drüber laminiert.
Ich hoffe das es nach dem Trocknen und Entformen gut geworden ist - das sehe ich dann morgen
 

Anhänge

  • CIMG2079.JPG
    CIMG2079.JPG
    172,8 KB · Aufrufe: 95
  • CIMG2080.JPG
    CIMG2080.JPG
    267,2 KB · Aufrufe: 94
  • CIMG2078.JPG
    CIMG2078.JPG
    320,3 KB · Aufrufe: 92
  • CIMG2077.JPG
    CIMG2077.JPG
    268,4 KB · Aufrufe: 91
  • CIMG2075.JPG
    CIMG2075.JPG
    250,4 KB · Aufrufe: 91
  • CIMG2074.JPG
    CIMG2074.JPG
    201,5 KB · Aufrufe: 93
  • CIMG2073.JPG
    CIMG2073.JPG
    190,3 KB · Aufrufe: 93
  • CIMG2076.JPG
    CIMG2076.JPG
    241,7 KB · Aufrufe: 98

U.N.

User
Irgendwie war der Ostersonntag zu kurz, da ich ja unbedingt noch einige Flüge mit meiner Raven machen sowie eine Runde mit dem Motorrad fahren musste 😇 😉
Letztendlich habe ich die Lufteinlässe doch fertig bekommen. Nach dem Entformen war die Basis schon recht gut. Lediglich zwei kleine Stellen mussten nach dem Beschneiden leicht gespachtelt werden
Ich glaube das sich das Ergebnis nach dem Grundieren sehen lassen kann
Die Luftleitbleche kommen erst nach dem Lackieren dran

Als nächstes kommt der Krümmer und der Einbau des Schalldämpfers an die Reihe
 

Anhänge

  • CIMG2081 - Kopie.JPG
    CIMG2081 - Kopie.JPG
    273 KB · Aufrufe: 116
  • CIMG2084.JPG
    CIMG2084.JPG
    262,5 KB · Aufrufe: 118
  • CIMG2086.JPG
    CIMG2086.JPG
    206,3 KB · Aufrufe: 113
  • CIMG2087.JPG
    CIMG2087.JPG
    211 KB · Aufrufe: 115
Zuletzt bearbeitet:

U.N.

User
Gestern den Y-Krümmer gelötet
Die Längen der beiden einzelnen Rohre sollte eigentlich gleich sein. Das ist mir auch fast gelungen
Wenn man von vorne schaut sieht man die unterschiedliche Ausführung mit dem leicht verdrehten Y-Verbinder
Der Unterschied beträgt ca. 1,5mm. Das sollte bei der Abstimmung der Auspuffanlage keine Rolle spielen.
Bei meinem DA70 sind das mehr als 1cm. Und da geht es auch mit Reso
Die Konstruktion wird so ausgelegt, das ich verschiedene Auspuffanlagen montieren kann
Vorgesehen ist das Reso. Allerdings geht der Motor erst einmal auf den Prüfstand zum testen
Als Prop schwebt mir momentan ein 22x12x3 CFK-Prop vor. Bei 23x12x3 ist mir die Drehzahl zu gering
 

Anhänge

  • CIMG2089.JPG
    CIMG2089.JPG
    312,3 KB · Aufrufe: 133
  • CIMG2092.JPG
    CIMG2092.JPG
    210,1 KB · Aufrufe: 126
  • CIMG2094.JPG
    CIMG2094.JPG
    243,7 KB · Aufrufe: 114
  • CIMG2095.JPG
    CIMG2095.JPG
    258,9 KB · Aufrufe: 124
  • CIMG2096.JPG
    CIMG2096.JPG
    226,2 KB · Aufrufe: 130
  • CIMG2097.JPG
    CIMG2097.JPG
    289,9 KB · Aufrufe: 139

U.N.

User
wenn es interessiert. Bin in den letzten 1,5 Wochen nur leidlich weiter gekommen
Irgendwie musste der Kabinenrahmen noch abgeformt werden.
Hierzu habe ich die Form des Rahmen auf eine Schablone übertragen und 4 Matten mit jeweils 105g/m² entsprechend zugeschnitten
Nach dem einwachsen wurde das Ganze dann in die Form laminiert. Da ich dabei ja der absolute Meister bin:( habe ich mir einen abgebrochen
Die in Form geschnittenen Gewebelagen wollten nicht so wie ich wollte. Mir fehlt halt etwas Übung.
Letztendlich habe ich die einzelnen Teile segmentiert, sodaß es doch noch geklappt hat
Der fertige Rahmen wiegt jetzt stolze 33Gramm
 

Anhänge

  • CIMG2110.JPG
    CIMG2110.JPG
    195,5 KB · Aufrufe: 100
  • CIMG2111.JPG
    CIMG2111.JPG
    311,3 KB · Aufrufe: 93
  • CIMG2112.JPG
    CIMG2112.JPG
    350,9 KB · Aufrufe: 94
  • CIMG2113.JPG
    CIMG2113.JPG
    295,8 KB · Aufrufe: 104
  • CIMG2114.JPG
    CIMG2114.JPG
    240,7 KB · Aufrufe: 103
  • CIMG2123.JPG
    CIMG2123.JPG
    218,2 KB · Aufrufe: 99

U.N.

User
Dann war da noch die komplette Antriebseinheit. Den Motor mit dem Reso hatte ich ja bereits testweise montiert
Was noch fehlte war die Servohalterung mit Servos zwischen Vergaser und Ansaugtrichter. Die Halteplatte hatte ich bereits aus 2mm CFK testweise hergestellt
Das hat mir aber nicht gefallen, da die Angelegenheit nicht verwindungssteif genug war. Außerdem wollte ich diese Trennstelle vernünftig abdichten
Aus diesem Grund hat mir ein Fliegerkollege "Vielen Dank an Björn" eine aus 3mm Dural gefräst. Zwischen der 19 er Ansaugbohrung und den Stehbolzenbohrungen des Vergasers ist vorne und hinten jeweils eine O-Ring-Nute in die Halteplatte gefräst. Die dort eingelegten O-Ringe dichten jetzt perfekt ab.
Nachdem das Ganze richtig montiert ist, sieht es jetzt ganz ordentlich aus. Das Schöne daran ist ja, das man Motor, Auspuff, sowie die ganze Anlenkung des Vergasers durch lösen von 5 Schrauben nach vorne aus dem Rumpf ziehen kann:D
 

Anhänge

  • CIMG2119.JPG
    CIMG2119.JPG
    525 KB · Aufrufe: 178
  • CIMG2120.JPG
    CIMG2120.JPG
    349,4 KB · Aufrufe: 180
  • CIMG2121.JPG
    CIMG2121.JPG
    352 KB · Aufrufe: 179
  • CIMG2122.JPG
    CIMG2122.JPG
    303,1 KB · Aufrufe: 171

U.N.

User
Seit dem letzten Bericht ist etwas Zeit verstrichen, in der ich nicht viel gemacht habe
Allerdings ist jetzt die Kabinenhaube mit dem Piloten fast fertig
Anbei einige Bilder
Die Kabinenhaube mit Pilot wiegt unter 220g

Jetzt muss ich noch die Durchführungen für die SR-Anlenkung machen, dann können die GFK-Teile final zum lackieren vorbereitet werden
Da ich noch keinen Plan habe, welches Design die Superstar einmal bekommen soll wird alles weiß lackiert
Das Dekor mache ich dann mit Folie
 

Anhänge

  • CIMG2136.JPG
    CIMG2136.JPG
    212,9 KB · Aufrufe: 111
  • CIMG2135.JPG
    CIMG2135.JPG
    305,7 KB · Aufrufe: 113
  • CIMG2134.JPG
    CIMG2134.JPG
    306,2 KB · Aufrufe: 113
  • CIMG2132.JPG
    CIMG2132.JPG
    275 KB · Aufrufe: 119
  • CIMG2131.JPG
    CIMG2131.JPG
    251,8 KB · Aufrufe: 118
  • CIMG2124.JPG
    CIMG2124.JPG
    276,2 KB · Aufrufe: 113
  • CIMG2117.JPG
    CIMG2117.JPG
    271,2 KB · Aufrufe: 120

U.N.

User
Innenausbau

Habe vor einiger Zeit noch mit dem Innenausbau begonnen. Mir war hierbei wichtig, das man die ganzen Einbauten schraubt, sodass man sie wieder komplett rückrüsten kann. Weiterhin sollte eine halbwegs vernünftige Luftführung sowie Abschottung der Wärmestrahlung umgesetzt werden

Die in den Bildern gezeigte Anlagen-Platte ist aus Wabenmaterial. Am hinteren Ende wird sie durch einen CFK-Querträger gehalten, in der Mitte durch ein halbrundes GFK-Rohr das sich am Steckungsrohr stützt und Vorne ebenfalls durch ein CFK-Rohr. Bei dem vorderen Rohr sind die Verbindungen durch Kabeldurchführungen realisiert
Die Anlagen-Platte ist mit 5x10x0,5er ABS umsäumt. Diese dient als Anlagefläche für die seitlichen Depron-Luftführungen
Die Verbindung zwischen der Anlagen-Platte und den seitlichen Luftführungen wird mittels 14 kleinen Magneten hergestellt.

Da ich den Vergaser nach unten abschotten wollte haben ich hierfür einen Keil aus Depron hergestellt. Auch dieser ist mit Magneten versehen und kann innerhalb von Sekunden ohne zu schrauben montiert werden

Der gesamte Innenausbau mit allen Teilen wiegt ca 215g. Das ist noch zu verschmerzen

Gruß

Uwe
 

Anhänge

  • CIMG2163.JPG
    CIMG2163.JPG
    230,7 KB · Aufrufe: 112
  • CIMG2162.JPG
    CIMG2162.JPG
    233,1 KB · Aufrufe: 120
  • CIMG2160.JPG
    CIMG2160.JPG
    236,9 KB · Aufrufe: 114
  • CIMG2158.JPG
    CIMG2158.JPG
    347,8 KB · Aufrufe: 123
  • CIMG2156.JPG
    CIMG2156.JPG
    242,8 KB · Aufrufe: 112
  • CIMG2155.JPG
    CIMG2155.JPG
    214,6 KB · Aufrufe: 108
  • CIMG2154.JPG
    CIMG2154.JPG
    241,7 KB · Aufrufe: 107
  • CIMG2153.JPG
    CIMG2153.JPG
    188,9 KB · Aufrufe: 106
  • CIMG2152.JPG
    CIMG2152.JPG
    225 KB · Aufrufe: 107
  • CIMG2151.JPG
    CIMG2151.JPG
    281,7 KB · Aufrufe: 98
  • CIMG2150.JPG
    CIMG2150.JPG
    214,5 KB · Aufrufe: 104
  • CIMG2165.JPG
    CIMG2165.JPG
    166,6 KB · Aufrufe: 111

U.N.

User
Anbei noch ein paar Bilder von den lackierten Teilen
Farbe ist Basislack Ral 9003 der dann mit 2K-Klarlack überzogen wurde

Heute habe ich noch alle Maße für den Dekosatz von Andy ermittelt
Diese Woche geht es los mit dem bebügeln der Flächen und Leitwerke
Vorher müssen aber noch ein paar kleine Macken im Balsa gespachtelt werden
 

Anhänge

  • CIMG2167.JPG
    CIMG2167.JPG
    176 KB · Aufrufe: 153
  • CIMG2168.JPG
    CIMG2168.JPG
    302,6 KB · Aufrufe: 156
  • CIMG2169.JPG
    CIMG2169.JPG
    280,4 KB · Aufrufe: 157

Erik_

User
Hi Uwe,

Bin bei deinem Projekt stiller Mitleser. Finde deinen Stil zu Bauen und zu Dekorieren einfach bemerkenswert. Vor allem - ein Modell, dass es nicht mehr oft auf den Plätzen geben wird.
Bleib dran und erfolgreiche Flüge damit!

Viele Grüße

Erik
 

U.N.

User
Hallo Erik,

danke für die Blumen 😉
Ich hoffe das auch andere an dem Bericht Interesse haben. Wofür macht man das sonst. Ich kenne das von mir, das mich andere Bauberichte und Lösungen interessieren
Glaube nicht, das mein Stiel zu bauen etwas besonderes ist. Allerdings suche ich immer wieder nach alternativen Lösungen.
Einschränkungen habe ich allerdings durch meinen überschaubaren Maschinenpark, der im Wesentlichen aus einer Bandsäge, einer Standbohrmaschine und einem Schleifband besteht. Dreh.- und Fräsmaschine sollen nächstes Jahr folgen

Zur Superstar ist zu sagen, das die Konstruktion von Bernd Enenkel und seinen Mitstreitern dieses Jahr 40 Jahre alt ist.
Ursprünglich wurde sie mit dem 35er Bulli und Resorohr geflogen. Gewicht lag wohl so um die 8 Kg.
Da sind wir heute von Antrieb eher verwöhnt

Gruß

Uwe
 

Erik_

User
Hallo Uwe,

Ich finde die Superstar eine absolut optisch gelungene Maschine mit bestimmt sehr guten Flugeigenschaften.Sie wirkt keineswegs „altbacken „
Und ja- mit einer Fräse werden viele Arbeiten deutlich entspannter😁

Noch schöne Baustunden

VG Erik
 

U.N.

User
Gestern Abend hatte ich alle Teile gebügelt. Habe mich beeilt, da der Dekosatz von Andy bereits in der Post ist
Bei der Montage nach dem bügeln habe ich festgestellt, das sich die Scharnierachsen nur mit recht hohem Kraftaufwand montieren ließen
Da habe ich wohl beim Einkleben der Scharniere etwas zu genau gearbeitet :D
Habe mir dann überlegt, wie ich das etwas leichtgängiger bekomme. Aufbohren wäre die einfachste Lösung
Aus einem 70cm langen 1,5er Draht und einem 1,7er Bohrer habe ich mir einen langen Bohrer hergestellt, mit dem ich die Scharniere mittels Elektroschrauber leicht aufgebohrt habe.
Zur Herstellung des langen Bohrers habe ich eine Alu-Winkelleiste genommen, in die ich einen Durchbruch gesägt habe.
In den Winkel habe ich dann den Bohrer und den Draht stumpf aneinander geschoben und durch den Durchbruch verlötet
Habe ich schon öfters so gemacht, wenn Bohrer zu kurz waren. Das Ganze hat max. 20 Minuten gedauert
 

Anhänge

  • CIMG2170.JPG
    CIMG2170.JPG
    285,1 KB · Aufrufe: 118
  • CIMG2173.JPG
    CIMG2173.JPG
    134,2 KB · Aufrufe: 116
  • CIMG2174.JPG
    CIMG2174.JPG
    223 KB · Aufrufe: 122
  • Like
Reaktionen: FD

U.N.

User
So das Finish ist fast fertig. Anbei einige Bilder. Mir gefällt es
Nach dem aufräumen kann jetzt die Montage der Fernsteuerung und vom Motor beginnen:D
 

Anhänge

  • CIMG2177.JPG
    CIMG2177.JPG
    277,9 KB · Aufrufe: 259
  • CIMG2178.JPG
    CIMG2178.JPG
    246,1 KB · Aufrufe: 239
  • CIMG2180.JPG
    CIMG2180.JPG
    253,9 KB · Aufrufe: 214
  • CIMG2181.JPG
    CIMG2181.JPG
    260,4 KB · Aufrufe: 212
  • CIMG2182.JPG
    CIMG2182.JPG
    294,4 KB · Aufrufe: 219
  • CIMG2185.JPG
    CIMG2185.JPG
    311,9 KB · Aufrufe: 222
  • CIMG2186.JPG
    CIMG2186.JPG
    304,8 KB · Aufrufe: 237
  • CIMG2176.JPG
    CIMG2176.JPG
    268,5 KB · Aufrufe: 263
Sieht Super aus, wann kann ich die Maschine abholen. :D
 

U.N.

User
Hallo Bernd, hallo Marco

danke für die Blumen:)
Es wird endlich Zeit, das ich Rentner werde, dann habe ich mehr Zeit zum Bauen und kann dann, falls Interesse besteht, auch wieder was schreiben

Olaf,
du hast doch genug schöne Modelle und brauchst meine Superstar nicht wirklich;)
Außerdem gibt es schönere und bessere Modelle

Gruß

Uwe

PS: Heute mache ich noch das Hauptfahrwerk fertig, dann geht es mit den Ruderhebeln und dem Servoeinbau weiter
 

Erik_

User
Hi Uwe,

Sehr gelungen- der absolute Knaller!

Gruß Erkk
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten