SWAN 53´ Schwimmtest

Am letzten Samstag war es soweit. Anlässlich des Nordlichtertreffen der Minisail-Classic absolvierte der Rohbau meiner SWAN 53´seinen ersten Schwimmtest erfolgreich.

Modelldaten:
Maßstab.......1:10
Länge..........160cm
Breite............47cm
Tiefgang........38cm
Gewicht.........18kg (nach Fertigstellung )
Segelfläche......2qm ( Großsegel + 150% Genua )
 
Hallo Joachim!
Sieht ja klasse aus!
Sag mal, die 44er, die ist doch aber sicherlich auch so um die 1,30 lang, oder täuscht das auf den Bildern!?
Ich finde es sind zwei wunderschöne Modelle, bin gespannt sie mal LIVE zu erleben!
Haste fein gemacht.
Gruß Sven :p
 
@ Sven

Danke für´s Lob ! :)

Hier ein paar Daten zu der SWAN 44´:

Maßstab.......1 : 10
Länge......... 135cm
Breite............38cm
Tiefgang........23cm

Das gute alte Teil ist damit also 25cm kürzer als ihre Nachfolgerin. Das nächste Modell wird dann aber wieder kleiner, denn mit einem so großen Modell gibt´s doch schon etwas Probleme beim Einladen in´s Auto. :D

Viele Grüße
Joachim
 
Ah ja, hab ich doch gut geschätzt!
denn mit einem so großen Modell gibt´s doch schon etwas Probleme beim Einladen in´s Auto.
Ja ja und nicht nur ins Auto sondern wahrscheinlich auch ins Wasser oder wieder raus! Wie wäre es mit echtem Antfouling und einem festen Liegeplatz!?? :D
Hoffentlich sehen wir uns mal wieder irgendwann im Stadtpark oder mal an der Dove-Elbe!?
Gruß Sven
 
Ah ja, hab ich doch gut geschätzt!
denn mit einem so großen Modell gibt´s doch schon etwas Probleme beim Einladen in´s Auto.
Ja ja und nicht nur ins Auto sondern wahrscheinlich auch ins Wasser oder wieder raus! Wie wäre es mit echtem Antfouling und einem festen Liegeplatz!?? :D
Hoffentlich sehen wir uns mal wieder irgendwann im Stadtpark oder mal an der Dove-Elbe!?
Gruß Sven
 

Reinhart Thalheim

Vereinsmitglied
Hallo Joachim,

Gratulation!!!

Sieht einfach gut aus!

(Und das mit so einem modernen Rumpf und das bei der Classic. Ja ich weiß, selbst gebaut usw. Bloß keine neue Diskussion.)

Mir fallen besonders die Verstärkungen am unteren Wantenteil der Swan 44 auf, also Genua-Steuerung. Hast Du das irgendwo näher beschrieben?

Hut ab vor diesem Großmodell und seinem Erbauer!

Gruß Reinhart
 
@ Sven

Bei "Bobby Reich" an der Alster würde sie sich bestimmt gut machen :D Was kostet da wohl ein Dauerliegeplatz :confused:

@ Reinhart

Die Steuerung der Genua ist die selbe Art, wie sie auf der SMARAGD angewendet wird. Ich habe lediglich die Umlaufschot unter Deck verbannt, und dann die Schoten nach Außen geführt.
In der SWAN 53´ werde ich jedoch 2 Schotwinden für die Genua einsetzen.

Viele Grüße
Joachim
 

Reinhart Thalheim

Vereinsmitglied
Joachim,

warum aber zwei Schot-Winden für die Genua?

Eine genügt, zwei Kammern, eine wickelt ab, die andere auf.

Fkt. bei mir problemlos, wenn

1. etwas Lose in den Schoten und die Trennwände der Kammern einen so großen Durchmesser haben, daß die lose Schot nicht herunter kann.

2. die Trommel senkrecht steht und wickelt.

Gruß Reinhart
 
@ Reinhart

Zwei Schotwinden für die Genua brauche ich schon. Für die 53´ habe ich eine voll funktionsfähige Rollgenua geplant, da diese 150% Segelfläche hat und somit nicht bei allen Windbedingungen eingesetzt werden kann. Wenn der Wind beim Segeln also auffrischt, dann kann ich die Genua über die Fernsteuerung sogar völlig aufrollen. Allerdings verändern sich bei diesem System auch jeweils die aktuellen Schotwege, das dann erforderliche Nachjustieren am Sender wird bei Verwendung zweier Winden einfacher.

Viele Grüße
Joachim
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo Joachim,

herzlichen Glückwunsch zu zwei tollen Modellen.

Imm eine handbreit Wasser unter dem Kiel wünscht den beiden Schiffen
 

Reinhart Thalheim

Vereinsmitglied
Joachim,

Rollgenua, aha, das ist natürlich etwas anderes.

Gruß Reinhart

P.S. da wäre ich schon mal an einer Beschreibung/Skizze im Forum interessiert :p
 
Neue Infos zur SWAN 53 !

Nun ist es schon etwas her das der Schwimmtest erfolgreich verlief, und der Bau ist bereits in der Endphase.
Gestern habe ich das Modell vom Segelmacher abgeholt, es sieht schon gewaltig aus mit der riesigen Segelfläche. Die Genua ist jetzt 140%, das bedeutet, daß ihr Unterliek ca. 2/3 der Rumpflänge abdeckt. :eek: Zur Zeit baue ich an der Ausrüstung und montiere diese. Das Modell wird dann ab dem 25. Oktober anläßlich der Hanseboot 2003 auf dem Stand der Firma NAUTOR`S / Flensburger Yacht-Service in Halle 8 zu sehen sein. - Eric, Du hattest richtig geraten, aber da lag die Werftfreigabe noch nicht vor ! :D
Am 25. Oktober mache ich dann auf dem Messestand Bilder vom fertigen Modell, diese sind dann auf den Internetseiten von www.jt-yachtmodelle.de zu sehen. Ich verlinke diese Seiten hier nicht, da sie erst zur Bootsausstellung in´s Netz gestellt werden.

Viele Grüße von
Joachim
 
Moin Yeti !

Hab´ doch geschrieben : Am 25. Oktober mache ich dann auf dem Messestand Bilder vom fertigen Modell...
Da ich lediglich ´ne "altertümliche" Analogkamera besitze :D , ist nix mit schnellen Bildern für´s Internet. Ich werde dann hier - wenn fertig - 2 Bildchen ´reinstellen. Die Mehrzahl der Bilder, auch Detailaufnahmen, werden aber auf den zuvor angegebenen Internetseiten zu sehen sein.

Ein schönes Wochenende wünscht
Joachim

Ps.: Ich habe vernommen, daß die Negativform vom Cupper fertig ist !?!? Bin schon neugierig auf den ersten Rumpf. :)
 
Moin Eric :)

Bevor ich gleich wieder in die Werkstatt verschwinde, will ich noch schnell deine Frage beantworten:
Das Modell steht ab Samstag 25.Oktober bis einschließlich Sonntag 2.November auf der Messe. Damit nicht daran ´rumgespielt wird, werden die Leute vom FYS eine gesonderte Absperrung um´s Modell aufstellen. Ich baue das Modell am 25.Okt. auf in aller Frühe auf, und mache dann die Bilder. Ich habe so den Vorteil, da mir keiner ins Bild läuft. Da Du vermutlich die vergangenen Jahre auch auf der HANSEBOOT warst, kennst Du ja auch die Problematik um auf den NAUTOR´S -Stand zu gelangen.

Ein schönes Wochenende wünscht
Joachim
 
Dann mußt Du aber schnell sein :D Ich werde am Sonntag gleich nach Messeschluß abbauen. Aber ´mal sehen wie ich mit dem Auto auf´s Messegelände komme. Tragen über eine längere Entfernung wird problematisch, da gibt´s heftig lange Arme :D ! Ich denke aber, so ist auch bislang meine Erfahrung, daß es am Abbau-Sonntag so gegen 17 Uhr leer wird. Obwohl, eigentlich ja nicht erlaubt, packen da dann schon ettliche Aussteller zusammen.
 
Oben Unten