Swept Wing 2

Hallo Michael!

Erstflug Swept Wing 2 erfolgreich. Sehr erfolgreich! Das ist wohl einer deiner besten Flieger!

Start völlig problemlos. Fliegt ganz einfach und perfekt und rund. Der Antrieb ist völlig ausreichend.
Ich habe drei Flüge mit je 20 Minuten gemacht. Die Pfeilung ist so perfekt wie sie nur sein kann.
Den SP hab ich bei 120mm eingestellt. Damit ist der Gleitflug sehr gut.
Ein Strömungsabriss ist fast nicht drin, auch wenn man den provoziert.
Für die Landung habe ich die Ruder 2,5mm hoch gestellt. Selbst mit halb gezogenem Höhenruder reisst er einfach nicht ab.

Ein Wunderding ist das!!!!

Die Kollegen waren so begeistert dass heute noch drei weitere in Druck gehen.

Wersy! P E R F E K T !!!


DSC00008.JPG



Aber jetzt kommt deine "Zitrone":

Wir wünschen uns verschraubte Flächen, so mit Mittelstück wie du es mir schon für den Red Midi Wing gemacht hast.


DSC00028.JPG



Das "will-haben-Syndrom" ist jetzt voll ausgebrochen bei uns ;)

Grüße Thomas
 
Den Midi habe ich auch schon vor längerer Zeit gedruckt. Leider traue ich mich nicht den zu fliegen weil er geflitscht werden will. So liegt er halt immer noch hier und wartet......
 

wersy

User
Hallo Thomas,

Gratulation zum erfolgreichen Erstflug!
Ich freue mich, dass du nun auch meinen größten, gepfeilten Nuri gedruckt hast.

Und schick ist er geworden. Für die Tragfläche hast du ja die gleiche Farbkombination genommen wie in meiner Darstellung der Einzelteile.


ExplosionszeichnungJPG.jpeg



Beim Rumpf hast du dich für die schmalere Version entschieden.
Der sieht auch besser aus, den habe ich auf Wunsch von Florian gezeichnet. Auf den gedruckten Rumpf hat dann seine Tragfläche aus Schaum/Abachi geschraubt.

Ja, hier ist dem Florian wirklich eine sehr gute Auftriebsverteilung gelungen. Er meint, von allen seinen Fliegern ist das der Unkomplizierteste.

Mit Tragflächenverschraubungen habe ich ja mittlerweile „Routine“, wäre auch ungewöhnlich, wenn du jetzt mit Hosenträgern zufrieden wärst ;)

OK, ich lasse mir was einfallen.

@ Ghostrider
Hallo Heiko,

ich hätte nicht gedacht, dass sich der Buratinu Midi so gut macht.
An dieser Stelle muss ich den Dank an JOJU weitergeben.
Ohne seine „verrückten“ Ideen, wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, den Buratinu zu zerstückeln:)
 
Mit verschraubter Fläche würde es sehr professionell aussehen. Nicht dass ich meinen "Gummis" nicht vertrauen würde aber ohne ist es echt schöner......
 

wersy

User
Hallo Thomas,

für die Verschraubung bieten sich die Stellen an, wo die Rumpfteile durch Verbindungslaschen verstärkt sind.
Hier kann man Schraubsättel in die Laschen kleben.

Sattel ohne mittelteil4.png


Am besten, erst das Tragflächenmittelteil zum Rumpf ausrichten, und die Schraubenlöcher abbohren.
Dann die Sättel zu den Löchern ausrichten und verleimen.
Bevor der Leim ganz abgebunden hat, würde ich die Tragfläche draufschrauben. Dann kann man die Sättel notfalls noch etwas verschieben.
Die Sättel haben 0,3 mm Spiel, falls sie dennoch seitlich klemmen, und du zuviel nacharbeiten musst, sag Bescheid, dann mache ich sie noch schmaler.

Das Mittelteil sieht dann ähnlich aus wie beim Midi Wing:

Sattel plus Mittelstteil.png


Bei dieser Ausführung fällt aber diese Arretierung der Traghälften weg, die neben der Zentrierung der Tragfläche, auch beide Hälften zusammenhalten:

Zentierung vorn.jpg



Die beiden Schrauben braucht man eigentlich nicht. Mit Gummiband verbunden, sollten sie nur die Tragfläche auch dann zusammenhalten, wenn sie nicht auf dem Rumpf sitzt.

Wie willst du dann die Tragflächenhälften zusammenhalten?

Anbei die STLs zum Testen.

Hallo Steve,

dein superschneller Speed Horten ist der absolute Hammer!!
Gibt es davon einen Baubericht?
 

Anhänge

Hallo Michael,
das hast du super schnell konstruiert!
Die Tragflächen werde ich kleben.
Danke für deine Arbeit und die Dateien. Es wird bestimmt gut aussehen!
Ich melde gerne gleich wieder wenn die Teile gedruckt und eingepasst sind.
Kannst du etwas dazu sagen inwieweit sich durch die Erhöhung der Spannweite auf den Schwerpunkt auswirken könnte?
 

Delta98

User
Hallo miteinander,
schön, dass es diesen thread gibt! Ich durfte ebenfalls die perfekt gebauten und fliegenden Nurflügler von Thomas bewundern. Insbesonders hat es mir der Swept Wing 2 angetan, was schlussendlich zu einer spontanen Druckeranschaffung führte. Mein großes Kompliment und Hochachtung gebührt dem Konstrukteur Michael für diese tollen Modelle👍 Jedenfalls wird der Swept Wing 2 mein erstes 3D-gedrucktes Flugmodell werden und sicherlich meinen kleinen Nurflügelpark ganz toll bereichern. Ich freu mich schon riesig darauf.
Zuvor muss ich dem Drucker jedoch noch den z-wobbel abgewöhnen, der sich deutlich beim Probedruck der ersten Rumpfsegmente zeigte. Ist halt schon was anderes als die Kleinteile, die ich bisher gedruckt habe🤔 und Thomas hat mit seinem sauberen Druck die Messlatte ganz schön hoch gelegt.
Ich werde immer wieder mal berichten wie es mit dem Druck/Aufbau vorangeht, aber auch als greenhorn in diesem Bereich die ein oder andere Frage stellen müssen.

Also bis denne und viele Grüsse
Hans
 
Hallo Michael, servus Miteinander !
Ich möchte mich als aller erstes bei dir Michael, für die gelungene Konstruktion des Swept Wing 2 bedanken. Ganz besonders auch dafür, dass du deine Konstruktionen veröffentlichst und für jedermann zugänglich in Netz stellst - das ist nicht selbstverständlich !
Auch ich bin einer derjenigen die den SW2 von Thomas auf heimischem Terrain, sprich Flugplatz, hab Fliegen sehen. Begeistert von den Flugeigenschaften ist das Modell sofort "in Druck" gegangen. Beide Drucker laufen im Dauerbetrieb und ich fiebere jetzt schon dem Erstflug entgegen.
Die Teile der verschraubten Fläche sind downgeloadet, gedruckt und der Einbau steht bereits an. Beim technischen Ausbau werde ich mich an das Setup von Thomas` SW2 halten. Die nächsten Tage werde ich auch noch ein paar Bilder vom Baufortschritt posten....
Herzliche Grüße, Siggi
 
Siggi vielen Dank. Ich bin auch bereits mit den Teilen für die Flächenverschraubung beschäftigt. Sieht bis jetzt nach einer kleinen "Fummelei" aus.
Besonders die hintere Flächenaufnahme am Rumpf. Dazu muss wohl das Flächenteil auf dem Rumpf verschraubt sein zur Zentrierung?
Nur: Wie kommt man dann noch an den Lagerbock um ihn zu verkleben?
Grüße,
Thomas
 

wersy

User
Hallo Hans,

der Thomas muss ja recht gut fliegen können, dass du dir sogar einen Drucker gekauft hast, denn so ganz von allein fliegt der Swept Wing 2 wohl nicht ;)


Ich hoffe, das Drucken wird dir Spaß machen, denn nicht immer klappt alles auf Anhieb.
Probleme kannst du hier gerne posten. Davon profitieren auch andere Anfänger, und Hilfe kommt von mehreren Seiten.

Z-Wobble ist ein Problem, dass so ziemlich jeden mal - mehr oder wenige- beschäftigt hat.
Die Ursachen sind hinlänglich bekannt:
- starre, nichtfluchtende Kupplung
- krumme Z-Spindeln
- zweite Lagerung der Z-Spindel

Wenn alles behoben ist, und es immer noch wobbelt, helfen gut funktionierende Antiwobbler.
Als einzig mir bekannten Drucker, sind die beim Artillery Sidewinder serienmäßig drin. Die müssen so gut funktionieren, dass sie sogar die zweite Z-Lagerung kompensieren.
 
Ich möchte in diesem Zusammenhang noch etwas zur Flugphasenprogrammierung anfügen:
Ich habe drei Einstellungen: Eine zur Landung HR 3,5mm nach oben. Im normalen Flug ohne Motor 2mm nach oben und bei Halbgas fast null, damit steigt er dann nicht weg und ich bin meistens im Tiefflug unterwegs.
Steilkurven in wenigen Metern Höhe liebt dieser Vogel. Die Strömung reisst niemals ab.
Beim Landen kann ich ziehen und ziehen und nochmals ziehen. Jeder andere Flieger würde da längst über eine Flächenseite abkippen.
Aufsetzen in Schritttempo ist sehr gut möglich. Man muss sich nur erstmal trauen ihn so "auszuhungern".

Inzwischen habe ich ca. 20 weitere Flüge gemacht. Teilweise war leichte Thermik die der Swept Wing gerne angenommen hat.
Dabei war er einmal ganze 33 Minuten in der Luft und ich bin mit noch mehr als halb vollem Akku gelandet.
Bei jedem Flug freue ich mich wieder!

Grüße,
Thomas
 

wersy

User
Siggi vielen Dank. Ich bin auch bereits mit den Teilen für die Flächenverschraubung beschäftigt. Sieht bis jetzt nach einer kleinen "Fummelei" aus.
Besonders die hintere Flächenaufnahme am Rumpf. Dazu muss wohl das Flächenteil auf dem Rumpf verschraubt sein zur Zentrierung?
Nur: Wie kommt man dann noch an den Lagerbock um ihn zu verkleben?
Grüße,
Thomas
Hallo Thomas,

ich dachte daran, den Lagerbock erst zu verkleben, und sobald er fest genug haftet, (so dass er nicht nicht mehr abfallen kann) die Tragfläche draufschrauben.
Das sollte gut gehen mit 30 Minuten Harz.

Beim vorderen Lager ist es unproblematisch, da kann man über die vordere Montageöffnung reingreifen.

Ich habe das aber noch nicht gemacht, was besseres fällt mir da auch nicht ein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Delta98

User
Hallo Michael,
vielen Dank für den Zuspruch und die Tipps. Werde das mit dem z-wobble mal Stück für Stück bei meinem anycubic angehen. Flexible Kupplungen sind auch schon bestellt, so dass es hoffentlich bald mit Volldampf weitergehen kann. Mit so einer kleinen Druckfarm wie bei Siggi kann ich da ja leider nicht mithalten.

Herzliche Grüße
Hans
 
Oben Unten