Swift S-1 von Graupner

Hallo zusammen

Bin neu in diesem Forum, und habe gleich die erste Frage.

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit der Swift S-1 von Graupner.
Ich werde nächste Woche auf den Hahnenmoos fahren, und muss den Swift dort einfliegen. Darum wären mir ein paar erfahrungsberichte ganz nett.

Danke schon im Vornherein.

LG Raphael
 
Ich habe noch eine frage. In dem Bauplan von Graupner steht, dass der Schwerpunkt bei 94mm ist. Bei der swift von Mibo die auf den mm gleich gross ist steht dass der Schwerpunkt bei 65-75mm ist. Ich habe ihn gestern kurz geworfen und habe gedacht, dass der Schwerpunkt zu weit hinten ist. Nun binn ich leicht iritiert.

LG
 

wash

User
Mibo Swift CG

Mibo Swift CG

Hallo Raphael,
Mibo-Swift und Graupner Swift waren identisch. Genauer: Graupner hat die Mibo Swift eine kurze Zeit lang vertrieben. CG bei 94mm bei der Mibo Swift kann ich nicht glauben, wohl ein Tippfehler in der Anleitung oder misst Graupner den Schwerpunkt von der Endleiste? Die 72-75mm sind ganz gute Werte. Ich selbst fliege meine Mibo-Swift bei 72mm. Ich empfehle dir aber unbedingt die EWD nachzumessen! Sollte bei 0,8 bis 1 Grad liegen.
Viele Grüße,
Jacob
 

Thommy

User †
Hallo,
0,9° da passt 74 mm ganz gut, und ich muß das eigentlich wissen, habe die ja mehr als 10 Jahre vertrieben und in der Version quasi verbrochen.
Gruß
Thommy
 
Noch eine Frage. Wie viel Wind oder Thermik braucht das ding ca
Raphael,
Ganz schwere Frage deshalb

Gegenfrage: wieviel Gefuehl hast Du im Hoehenruder Daumen/Zeigefinger:D

Aber soviel Aufwind braucht der relativ leichte Swift gar nicht,... wuerd ich mal behaupten.

Gruss
Thomas
 
Gefühl würde ich sagen habe ich genug. Und sonst Arbeitet noch ein Vario in der Swift. :cool: Ich dachte ich frag mal, weil ich gar kein anhaltspunkt habe und in am Hang einfliegen werde bin ich noch leich angespannt. Aber das wird schon gut gehen.

LG Raphael
 

Thommy

User †
Hallo,
THomas hat das schon angesprochen, der Pilot entscheidet in diesem Fall. Ernn der Pilot weiß was er macht, kann er mit dem Modell manchen normalen Segler hinter sich lassen.
Der Swift macht das, was Du steuerst, nicht mehr und nicht weniger. Ich kenne kaum ein einen Segler, der so neutral ist.
Ich habe damit schon manche Alpina oder Condor alt aussehen lassen, auch bei relativ schwacher Thermik, und wurde das ein oder andere Mal gefragt, ob ich Helium in den Flächen hätte. Eigentlich ein schönes Kompliment, wenn man mit einem Modell mit Kunstfluggenen unterwegs ist.
Mit 0,8° EWD hast Du beste Voraussetzungen um auch ordentliche Thermikperformance zu bieten und trotzdem sehr gut im Kunstflug aufgestellt zu sein. Auperdem hast Du damit genügend EWD um auf Querruderwölbexperimente zu verzichten. Für Akro oder Speed kannst Du ja gegebenenfalls noch 1mm Tiefe dazu mischen.
Für negative Figuren solltest Du die QR mit dem Tiefenruder nach oben nehmen, für gstossene Figuren aber genau darauf verzichten.
Die Graupnerversion ist normalerweise kohleverstärkt.
Gruß Thommy
 
Oben Unten