• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Swift S1 (RoWi): Baubericht

Hallo zusammen,
da in den letzten Tagen die Frage nach einem Baubericht gestellt wurde lege Ich jetzt einfach mal los, Ich hoffe das ich genug Zeit finde um neben dem Bau zu berichten.
Inzwischen bin ich schon beim Flächenbau, beginne beim bericht aber am Anfang, so das ich etwas Bauvorsprung habe;-)

Die Acrosegelfliegerei fasziniert mich schon seit ein paar Jahren, spätestens mit dem Kauf eines 2,2m Fox war ich infiziert. Inzwischen habe ich auch einen Segler fast komplett selbergebaut, meine Elan Acro (Gfk Rumpf, vorbild unbekannt irgend etwas in Richtung ASW, dem ich Flächen in Form der DG 303 Elan Acro gebaut habe) mit 3,2m Spannweite. Die beiden Modelle und die LO100 (Gewalt, 2.2m) die im laufe der letzten Saison dazu kam habe ich 2014 so viel wie möglich geflogen, aber schon lange hatte ich den Wunsch einen großen Acrosegler zu bauen.

Der Gedanke einen RoWi Swift zu bauen existirt bei mir schon eine ganze Weile, letztes Jahr im August gab es einen Rumpf auf Ebay zu haben, die Change habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen, da der Preis gepasst hat und der Swift nicht alzuweit weg stand. So fuhr ich 2 Tage später nach Kirchheim um mir meinen Swift zu holen. Anschliesend musste ich den Swift erstmal zwischenlagern da ich gerade mit dem Bau einer Funtana 2,45m begonnen hatte. Im Dezember war dieses Projekt beendet, so dass ich mit dem Swift beginnen konnte.

SWIFT-RoWi.jpg

Dieses Bild zeigt die Teile die ich hatte, nicht zu sehen ist das Seitenruder und das HLW was vom Vorbesitzer gebaut wurde. Das Seitenruder musste modifizirt werden um verwendbar zu sein und das HLW wurde neu gebaut, dazu aber später mehr.

So viel für heute, in den nächsten Tagen geht es weiter.
Ich hoffe ihr lest fleisig mit und kommentiert, gebt Tips oder kritisiert sachlich, damit wir alle voneinander lernen können.

mit freundlichen Fliegergrüßen,
Nils
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HB-752

User
Hallo zusammen,
da in den letzten Tagen die Frage nach einem Baubericht gestellt wurde lege Ich jetzt einfach mal los, Ich hoffe das ich genug Zeit finde um neben dem Bau zu berichten.
Inzwischen bin ich schon beim Flächenbau, beginne beim bericht aber am Anfang, so das ich etwas Bauvorsprung habe;-)

Die Acrosegelfliegerei fasziniert mich schon seit ein paar Jahren, spätestens mit dem Kauf eines 2,2m Fox war ich infiziert. Inzwischen habe ich auch einen Segler fast komplett selbergebaut, meine Elan Acro (Gfk Rumpf, vorbild unbekannt irgend etwas in Richtung ASW, dem ich Flächen in Form der DG 303 Elan Acro gebaut habe) mit 3,2m Spannweite. Die beiden Modelle und die LO100 (Gewalt, 2.2m) die im laufe der letzten Saison dazu kam habe ich 2014 so viel wie möglich geflogen, aber schon lange hatte ich den Wunsch einen großen Acrosegler zu bauen.

Der Gedanke einen RoWi Swift zu bauen existirt bei mir schon eine ganze Weile, letztes Jahr im August gab es einen Rumpf auf Ebay zu haben, die Change habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen, da der Preis gepasst hat und der Swift nicht alzuweit weg stand. So fuhr ich 2 Tage später nach Kirchheim um mir meinen Swift zu holen. Anschliesend musste ich den Swift erstmal zwischenlagern da ich gerade mit dem Bau einer Funtana 2,45m begonnen hatte. Im Dezember war dieses Projekt beendet, so dass ich mit dem Swift beginnen konnte.Anhang anzeigen 1301129

Dieses Bild zeigt die Teile die ich hatte, nicht zu sehen ist das Seitenruder und das HLW was vom Vorbesitzer gebaut wurde. Das Seitenruder musste modifizirt werden um verwendbar zu sein und das HLW wurde neu gebaut, dazu aber später mehr.

So viel für heute, in den nächsten Tagen geht es weiter.
Ich hoffe ihr lest fleisig mit und kommentiert, gebt Tips oder kritisiert sachlich, damit wir alle voneinander lernen können.

mit freundlichen Fliegergrüßen,
Nils
Hey Nils,

finde ich klasse, dass Du den Fred startest!
Macht iwo doch wieder Lust auch meinem mal Flügel zu spendieren!

Das Original hat (zumindest zum Teil) ein ausgeglichenes Rippenseitenruder!
Leichtbau war / ist bei mir auch die Devise, die Jungs in der Akro sind vom tonnen schweren Bolzgerät schon lange weg!
"Lautlos & Präzise" ;)

Ergo, bin gespannt, wie´s weitergeht!

LG
Robert
 

jonasm

User
Seitenruder ist bei allen in Rippe und bespannt, die Höhenruder sind bei den ersten 19 auch bespannt, danach in Schale.
 

jonasm

User
DER Fox hat immer ein Schalenruder.

Jetzt aber weiter mit dem Swift, bei uns liegt auch noch ein Rumpf mit Kernen und wartet darauf gebaut zu werden...
 
Swift

Swift

Hallo Nils,

ich freue mich schon auf Deinen Bericht, ich hab auch noch nen Bausatz von ROWI liegen, werde aber vieleicht erst nächsten Winter dazu kommen ihn zu bauen.

Gruß

Georg
 
Ich bin auch mal gespannt auf deinen Bericht, vor allem wird mich der Aufbau der Flächen Interessieren, den das hat mich bis jetzt immer von solch einem Projekt abgehalten, hatte auch schon mal einen Rumpf den ich dann aber wieder abgegeben hatte.

gruß Timo
 
Falls es an irgendwelchen Detailbildern fehlt, einfach melden. Bei der Grundüberholung sind doch einige Fotos entstanden... ;-)

Gruß,
Jessica
 
Hab grad nochmal geguckt und ein Bild vom Seitenruder gefunden, wie es aussah kurz nachdem die Bespannung runtergerupft wurde.

Seitenruder_ohne.jpg

Die Bilder, die ich habe sind natürlich alle von der Grundüberholung meines 1:1 Swifts, nicht vom Modell, das liegt ungebaut auf dem Dachboden.
 
Swift Bilder

Swift Bilder

Hallo Jessica

ich habe eben voller Freude gelesen, dass Du einige Bilder vom Original zur Verfügung stellen könntest,
ich baue gerade einen 3,3m Swift Eigenbau aus eigenen Formen, wenn ich Dein Seitenruder Bild ansehe merke ich das es anscheinend beim Original verschiedene Versionen geben muss.
Ich habe Bilder von der ACRO Meisterschaft in Niederöblarn, da hatte ein Swift Finnen am Seitenruder (oben und unten) so habe ich nun auch mein SR gebaut...

Wäre es möglich dass ich einige Fotos (egal von was) vom Swift auf meine Mail Adresse saltoflye@a1.net bekommen könnte?

wäre super.

besten Dank im voraus
LG
Markus
 

Gast_21891

User gesperrt
bitte nicht zerreden!

bitte nicht zerreden!

Hallo,
ich würde mir wünschen das dieser thread nicht "zerlabert" wird bevor er überhaupt richtig gestartet ist.
Es soll doch hier um den Baubericht eines RoWi Swift gehen und nicht um ein manntragendes Original oder um die Modelle anderer Hersteller oder irgendwelche Eigenbauten.
Bisher hat der Nils ein post mit einem Bild geschafft aber schon 10 " Antwortposts" mit mehr oder weniger sinnvollem Inhalt.
Meinem hier natürlich, gezwungener Massen, auch.

Bitte lasst IHN doch mal berichten oder gebt Senf dazu wenn es mit dem RoWi Swift zu tun hat.

Jeder kennt doch die Freude wenn man eine Anregung/Problemlösung sucht und einen passenden thread dazu findet.
Aber genauso die Enttäuschung, wenn man feststellen muss das von 15 Seiten nur eine handvoll posts etwas mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.
Also lasst mein gekritzel doch das Letzte sinnlose Zeug hier gewesen sein und hoffen das Nils die Lust noch nicht verloren hat uns an seinem Bau Teil haben zu lassen.
Vielen Dank für das Verständniss und einen schönen Gruß
Matthias

P.S. sollte sich jemand von mir auf den Schlips getreten fühlen tut es mir Leid, war nicht meine Absicht. Sollte derjenige aber trotzdem noch etwas zu sagen haben möge er sich doch bitte per PN bei mir beschweren und hier keine Diskussion führen.
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
Sehr gut Matthias. Zurück zum Thema.

Hallo Nils

Hast Du Dir schon Gedanken über die Dimensionierung der Flächensteckung gemacht?
 
Fahrwerkseinbau

Fahrwerkseinbau

Hallo Zusammen,
da ist man einmal einen Tag Fliegen und hat schon 15 Antworten;-)

Zurück zum Thema, da ich wie gesagt schon beim Flächenbau bin habe ich schon eine Steckung ausgewählt, ich verbaue einen 25mm Gfk-Stab.

Da hier schon Fotos von einem Orginal auftauchen möchte ich euch auch nicht vorenthalten wie mein Swift einmal aussehen soll.
Ich habe, nachdem ich von meinenem Fliegerfreund Balu den Tip bekommen habe, Kontakt zum Skydance Airshow Team http://www.skydance-airshow-team.de/ aufgenommen und mich für dieses Design entschieden. Freundlicherweise bekomme ich alle Infos und Bilder die ich benötige zur verfügung gestellt, hierfür nochmals vielen Dank an Andrea.

Beim Bau habe ich mich zunächst mit dem Rumpfausbau beschäftigt, beim RoWi Swift muss man natürlich zu erst den ein oder anderen Lunker im GFK spachteln, anschliesend habe ich den Ausschnitt fürs Spornrädchen freigedremelt und das Rad eingepasst.
20141220_192621.jpg

Beim Hauptfahrwerk habe ich mich für Qualität von Fema entschieden und das Fahrwerk mit Bremse bestellt, als Rad setze ich zum Gewicht sparen einen 125mm Kavan Luftreifen ein.
Das Fahrwerk sitzt bei mir in Cfk belegten Holzspanten. Der obere Steg am Hinteren Spant wird mit der Steckungshülse verbunden um die Kräfte sauber einzuleiten.
Da der Rumpf durch das ausschneiden der Fahrweksklappen geschwächt wird habe ich den Fahrwerksbereich zuerst mit Kohlefasergewebe verstärkt und anschliesend die Fahrwerksklappen ausgeschnitten. Befestigt werden die Klappen mit den Schambeck Scharnieren welche die Klappe beim öffnen nach außen verschieben.
IMG-20141230-WA0000.jpg
Auf dem Bild sind die Spanten noch nicht eingeharzt, auch die Servos sind noch nicht montiert.

So viel für den Moment,
Fliegergrüße, Nils
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
Hallo Nils

28 mm Gfk-Stab habe ich in der 4,6 B4 auch drinnen. Wahlweise das selbe in Stahl :D

Für meinen Ex-Rowi-Swift werde ich etwas anders dimensionieren. Ex weil ich den Rumpf komplett zerschnitten habe und neu aufgebaut, Beulen im vorderen unteren Rumpfbereich entfernt, Heckpürzel begradigt, Seitenleitwerk verändert, neues Tragflächenprofil, Kabinenhaubenklotz neu, Haubenrahmen neu etc. Das Werk von einigen Wochen Arbeit. Es ist nichts gleich geblieben. Das war es mir aber wert. Jetzt muss er noch zum Lackierer.

Was die TF angeht, bin ich gerade dabei den Holmaufbau zu planen. Erfahrungsgemäß wird der wahrscheinlich völlig überdimensioniert. :cry: Ich ignoriere geflissentlich die Vorschläge des CB-Excel Tools zu Gunsten eines zusätzlichen Sicherheitsaufschlag. Wehe da bewegt sich eine Flächenspitze. :D
Ich neige da eher zum Übertreiben. Trotzdem versuche ich das Gewicht möglichst in Richtung Rumpf "zu ziehen". Zum Beispiel Störklappenservos näher an der Wurzelrippe, abgestuftes Gewebe und so weiter. "Masse in die Mitte" :)
 

HB-752

User
Hallo Nils

28 mm Gfk-Stab habe ich in der 4,6 B4 auch drinnen. Wahlweise das selbe in Stahl :D

Für meinen Ex-Rowi-Swift werde ich etwas anders dimensionieren. Ex weil ich den Rumpf komplett zerschnitten habe und neu aufgebaut, Beulen im vorderen unteren Rumpfbereich entfernt, Heckpürzel begradigt, Seitenleitwerk verändert, neues Tragflächenprofil, Kabinenhaubenklotz neu, Haubenrahmen neu etc. Das Werk von einigen Wochen Arbeit. Es ist nichts gleich geblieben. Das war es mir aber wert. Jetzt muss er noch zum Lackierer.

Was die TF angeht, bin ich gerade dabei den Holmaufbau zu planen. Erfahrungsgemäß wird der wahrscheinlich völlig überdimensioniert. :cry: Ich ignoriere geflissentlich die Vorschläge des CB-Excel Tools zu Gunsten eines zusätzlichen Sicherheitsaufschlag. Wehe da bewegt sich eine Flächenspitze. :D
Ich neige da eher zum Übertreiben. Trotzdem versuche ich das Gewicht möglichst in Richtung Rumpf "zu ziehen". Zum Beispiel Störklappenservos näher an der Wurzelrippe, abgestuftes Gewebe und so weiter. "Masse in die Mitte" :)
...Und Du enthältst uns so ein Meisterwerk vor? ;o)

-->Habe auch schon dran gedacht die Tragflächenanformung bei zu arbeiten, da ich die Schneideschablonen meiner Fox benutzen wollte...
(mal sehen!)

LG
Robert
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
...Und Du enthältst uns so ein Meisterwerk vor? ;o)
Wenn er fertig ist dann berichte ich ausführlich. Momentan ist der Rumpf noch in dezentem Spritzfüller-Grau.
Da hängen noch einige Wochen dran bis der in die Luft kommt. :)
 
Oben Unten