• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

SZD-8 Jaskolka 1:2,5

Hallo,

heute morgen stand nach über 3 Jahren Konstruktion und Bau der Erstflug meiner Jaskolka an. Das Wetter war nicht gut zum Fotografieren, aber umso besser für einen Erstflug. Es war fast kein Wind. Bis auf zwei Tacken Tiefentrimm passte alles von Anfang an. Der Flieger lässt sich sehr einfach fliegen, kreist perfekt mit ein wenig QR-Abstützung und kaum SR in Kurvenrichtung. Er möchte allerdings weich geflogen werden, bei einer zu langsamen und engen hochgezogenen Wende hatte ich beim dritten Flug den ersten Abriss, erst rechts, dann gleich links. Viel Höhe zum Beschleunigen hatte ich nicht mehr, weich abgefangen, ist noch mal gut gegangen. Ich war allerdings auch etwas übermütig geworden, weil der Flieger sich bis dahin extrem gutmütig gezeigt hatte. Der Flieger scheint durch das moderne Profil sehr gut zu gleiten. Bei der Landung helfen sehr schön die abgesenkten und fast momentenfreien Landeklappen. Auch die Störklappen machen keine Momente um die Querachse.
Vielen Dank an Uli, Matze und Reiner fürs Fotografieren und Rainer fürs Schleppen.

herzlichen Gruß, Ralf
 

Anhänge

Eckart Müller

Moderator
Teammitglied
Wie heißt noch der Spruch...? "Was lange währt...!" oder so ähnlich. Wirklich ein perfektes Modell. Auf dass es viele Starts und gleich viel weiche Landungen absolvieren möge.
Ralf, herzlichen Glückwunsch auch von mir!
 
Vielen Dank für Eure freundlichen Worte. In der nächsten Zeit werden noch einige Scale-Details am Modell angebracht. Auch der freundlicherweise von Thomas für den Erstflug zur Verfügung gestellte Pilot wird durch einen Eigenen ersetzt werden. Definitiv muss ich mir auch ein Flächenstützrad bauen um das Modell an der Leine zum Startplatz zurückziehen zu können. Alleine zurücktragen ist nicht. Genau, wiegen will ich auch noch!

Ralf
 
Hallo Ralf,

hast Du prima hinbekommen. Ist ja ein ziemlicher Koffer geworden.
Die Lackierung past hervorragend zu dem Modell. RESPEKT.

Ich hoffe Du kannst dieses Jahr schon viele weitere Flüge geniessen.

Gruss Andreas
 
Hallo Ralf,

Das ist ein super schöner Flieger geworden - mein Neid ist Dir sicher.

Ich wünsche Dir damit alles alles Gute und viiiiieeeeelllll Spaß.

cu
Markus
 
VGC in Achmer

VGC in Achmer

Hallo,

weil ich erfahren habe, daß beim VGC in Osnabrück Achmer das Vorbild meiner Jaskolka zu Besuch ist, habe ich mein Modell in unseren Kombi gepackt und habe mich auf den Weg gemacht. Dort traf ich dann Zbigniew mit seiner Jaskolka. Ein sehr warmherziger, freundlicher Mensch, der sich riesig gefreut hat, das Modell zu sehen. Er hatte vorher keine Ahnung von einem Nachbau seines Flugzeuges. Zbigniew spricht fließend deutsch (daneben auch noch englisch und französisch, wie ich zufällig mitbekommen habe), so dass die Verständigung überhaupt kein Problem war. Wir hatten uns natürlich viel zu erzählen.
Zbigniew habe ich nur einmal fliegen sehen, danach hat er seine Jaskolka verschiedenen deutschen Piloten anvertraut. So war das Flugzeug eigentlich mit nur kurzen Pausen meist in der Luft. Die Veranstaltung insgesamt ist für Scale-Modellbauer ein absolutes Highlight und läuft noch eine Woche.
Erstaunt hat mich trotzdem die Anzahl der Besucher (Modell- und Segelflieger), die das Modell aus RC-N kannten.

PS: Mittlerweile sitzt auch ein eigener "Axel" in zeitgemäßer Kleidung im Modell.

Gruß, Ralf
 

Anhänge

Erstaunt hat mich trotzdem die Anzahl der Besucher (Modell- und Segelflieger), die das Modell aus RC-N kannten.
Moin Ralf ,


daran muß man sich halt gewöhnen , wenn man hier ein Baubericht gemacht hat , auf eine Anmeldung zu einem Seglertreffen in Frankreich / Colmar ( bei Mulhouse ) kam sofort die Frage ob ich den Discus mitbringe ;)
 
"Axel"

"Axel"

Markus, ich habe die Daten für den "Ralf" weiterhin auf meinem Rechner. Ein Axel war erstmal der schnellere Weg, das Modell aufzuhübschen. Und ganz ehrlich, die sind klasse gemacht.
Die Idee schwirrt aber weiter in meinem Kopf. Meine neuen Kollegen in LA haben eine Objet Eden, habe ich vor zwei Wochen gesehen. Die werde ich mal antriggern. Der Kopf, den ich damals gemacht habe, war 1:3 und passt daher nicht in die Jaskolka.

LG, Ralf
 
Oben Unten