• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Tag 2 auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen

Faszination Modellbau 2017

Friedrichshafen – Tag 2

Claus Eckert​


Heute findet die Flugshow des Jahres statt. Es werden heute die meisten Besucher auf der Messe erwartet.
Mein Fazit des ersten Tages in Halle A1 fällt differenziert aus.
Es gibt tatsächlich ein paar Neuheiten zu sehen, zum Beispiel bei aeronaut oder Kolm. Ein paar weitere werde ich hoffentlich noch entdecken.


Was mir noch nicht aufgefallen ist, sind die Segelflieger. Tomahawk hat mit Swift, Fox und ASG 32 etwas dabei. Die Küstenflieger sind auch vertreten. Aber der Rest der Branche hat wohl zu Gunsten der Segelflugmesse in Schwabmünchen im Herbst keine Lust mehr, auf weiteren Messen präsent zu sein. Das ist zwar nicht zu kritisieren, aber zumindest erwähnenswert. Auch deshalb, weil sich das letztendlich auch auf die Besuche der Faszination Modellbau auswirkt. Bereiche wie Echtdampf-Modelleisenbahner, Funktionsmodellbau, Cars, FPV und anderes, was hier gezeigt wird, können das in der Gesamtsumme der Zuschauer sicher nicht ausgleichen.
Übrigens schadet es nicht, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Zum Beispiel findet man bei den „Anderen“ Nützliches an Utensilien und Zubehör, das man in „unserem“ Bereich eher suchen muss.
Insofern ist die Messe durchaus einen Besuch wert, wenn man auch für andere Eindrücke offen ist.

Update 19.15 Uhr


Eine Neuheit, die im März auf den Markt kommt, will ich Euch nicht vorenthalten. Die Küstenflieger bringen in ihrer bewährten Bausatz-Qualität einen Nurflügler. 2 m Spannweite, 4 Klappen und ein Fluggewicht von 1200 -1500 g wird der neue Asgard haben. Das Profil ist auf der Basis eines PW95 entstanden. Der GfK-Rumpf ist äußerst geräumig und es wird in jedem Fall eine E-Version geben. Frank Hackbarth meinte, der Einführungspreis wird 359 € betragen. Ein Jahr haben die Küstenflieger den Flügel getestet und immer wieder verbessert. Jetzt ist der Asgard fertig für die Serienproduktion. So sieht er aus:

FC92A755-6E9D-4845-B604-B0EF84AD5303.jpegE3FEEF3E-C0F5-45AF-A378-D47C0A7035E7.jpeg

Update 15[sup]15[/sup] Uhr

Das war jetzt etwas stressig in den letzten Stunden. Ich habe viele Gespräche geführt, Robert Sedlmayr, unseren Gebietsbeauftragten vom DMFV, getroffen, mit Andy Maier, unserem Modi und heutiger Fotografen auf der Flugshow, gequatscht, sowie den harten Kern der Schweiz-Österreich-Deutschland-RC-Paraszene getroffen.
Außerdem noch viele Bilder geschossen.
Beginnen wir bei Darius Mahmoudi, der neu auf dem Markt ist und die hervorragenden Vladimir-Modelle vertreibt.

DSCN9750.JPGDSCN9751.JPGDSCN9752.JPG

Weiter geht es mit Bildern aus der CNC- und 3D-Druckerszene.
Sorotec:

DSCN9627.JPGDSCN9624.JPGDSCN9625.JPGDSCN9626.JPGDSCN9619.JPG

Stepcraft:

DSCN9719.JPGDSCN9720.JPGDSCN9717.JPGDSCN9718.JPG

Weitere Bilder:

DSCN9744.JPGDSCN9722.JPGDSCN9727.JPG


Laumat aus der Schweiz:

DSCN9744.JPGDSCN9740.JPGDSCN9742.JPG

Die Firma EAS präsentierte einen Laser und CNC-Maschinen:

DSCN9749.JPGDSCN9748.JPGDSCN9746.JPG


Vorträge gab es auch. Hier Rainer Hacker. Viele Zuschauer waren anwesend.

DSCN9739.JPGDSCN9735.JPG


Update: 10[sup]00[/sup] Uhr


Ein paar Bilder der Aussteller aus der Segelfliegerfraktion:

DSCN9705.JPGDSCN9706.JPGDSCN9710.JPGDSCN9711.JPGDSCN9715.JPGDSCN9712.JPGDSCN9716.JPGDSCN9713.JPGDSCN9714.JPG

Die Neuheit von Kolm:
Zweizylinder Viertakter mit 250 cm[sup]3[/sup] und rund 6 kg Gewicht. Der Motor baut nicht größer als vergleichbare Motoren mit weniger Hubraum. Als Propeller wird ein Größe von 36 bis 38 Zoll empfohlen.

0032DB2F-C364-4CD9-8E38-D340905668E6.jpeg
 

Anhänge

Kommentare

Die Gezeigte Fräse beim Stand von Laumat ist übrigens auch von Sorotec ;-)

Wer hats erfunden? Mal nicht die Schweizer hihi
 
Btw. Sorotec überfräst seine Profile vor dem Zusammenbau. Vor Auslieferung wird dann mit der Messuhr das Fräsbett abgefahren. Nur für diejenigen die meinen, die Fräsen sind alle viel zu teuer, ich bau mir selber eine. Ja geht, aber wenn es um Exaktheit geht braucht man schon mehr Aufwand und Wissen.
 

News

Oben Unten