Taugen die Turnigy Lipos was?

Hallo,

ich möchte mir einen Revolution 500E kaufen und brauche noch Lipos. Taugen die Turnigy was? Wenn, dann würde ich mir die 6S 5000mAh Lipos mit 30C kaufen. Wäre froh, wenn ihr ein paar Erfahrungsberichte über die Turnigy posten könntet.:)

Gruß Jakob (13)
:rcn: ist geil!
 
Also ich habe seit 2 Jahren oder so die ganz billigen 3S 2200er im Einsatz, damals Aktion für weniger als €10 incl. Versand.

Die funktionieren extrem super, ich bin höchst begeistert. Ich lade allerdings nur bis 4,15V und entlade nur 80%.
Überwiegend Niedrigstromanwendungen, aber auch im Funjet oder MPX Dogfigher keinerlei Leistungsverlust. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
 
Die Turnigy-Zelle sind o.k.. Ich habe diverse Varianten seit mehrerehn Jahren ohne Probleme in Gebrauch.
Würde deshalb insbesondere zu Turnigy raten, wenn man bei HK kauft.

Grüße Axel
 
Jepp, die blauen turnigy's sind top.
Habe ich schon in den unterschiedlichsten kapazitäten und C-raten gekauft und wurde nie enttäuscht.

Die Zippys, Rhinos und auch die NanoTech konnten da weniger überzeugen.

Gruss Mathias
 
Jepp, die blauen turnigy's sind top.
Habe ich schon in den unterschiedlichsten kapazitäten und C-raten gekauft und wurde nie enttäuscht.

Die Zippys, Rhinos und auch die NanoTech konnten da weniger überzeugen.

Gruss Mathias

Jepp, habe exakt die gleichen Erfahrungen gemacht.

Turnigy=Kaufempfehlung!!!
 
Neben den Turnigy setze ich noch mylipo.de Akkus ein, die Spannungslage letzterer ist etwas besser und die Zellen driften extrem wenig. Trotzdem kaufe ich auch noch die blauen Turnigy, die haben mich mit der Lipo-Technik versöhnt. Darüber habe ich hier berichtet. Gerd Giese hat die Turnigy auch im Test gehabt und da haben sie gut abgeschnitten. Vor den blauen Turnigy hatte ich teilweise sauteure Lipos, die nach 5 - 10 Flügen trotz nur ca. 60 - 70 % Entladung ihr Leben hochschwanger und träge aushauchten. Damals dachte ich "wenn diese Mistdinger nicht halten, kann ich ja gleich den billigsten Kram kaufen" - und der "billige Kram" hielt.

Kommt es mir auf gute Spannungslage und hohe nutzbare Kapazität bei nicht zu hohem Gewicht an, sind die mylipo meine erste Wahl. Das betrifft vor allem Modelle, wo der Antrieb mit schwächeren Akkus nicht gut genug zieht, statt einer Zelle mehr gibt es dann die gleiche Zellenzahl mit besserer Spannungslage und die Sache paßt. Wobei ich bevorzugt Akkus mit 20 - 25C einsetze. Bei den Turnigy dürfen es für die gleiche Leistung ca. 5C mehr sein. Bei kühlerem Wetter wird der Unterschied deutlicher, nicht vorgeheizt schwächeln die Turnigy stärker als die mylipo.

Bei den NAno-Tech gibt es scheinbar Probleme, die noch behoben werden müssen. Im praktischen Vergleich mylipo gegen Nano-Tech zeigten die Nano-Tech leider Schwächen. Je größer desto zickiger.

Dank langer Flugzeiten haben die 5000er Packs noch nicht so viele Zyklen auf der Uhr, dem wird dank neuer Modelle in diesem Jahr aber kräftig abgeholfen :D

Wenn`s günstig bleiben soll und trotzdem gut, sind die blauen Turnigy 1. Wahl. Für höhere Ansprüche empfehle ich nach meinen bisherigen Erfahrungen mylipo.de.
 
Um die 1001ste Meinung anzufuegen :)
Ich habe ueber die letzten 1,5 Jahre sukzessive alles auf die 40C bzw 65C Nanotechs umgestellt. (15 Akkus von 2200-4000mAh) die alle in stromintensiven (bis 100C Kurzzeit) Modellen eingesetzt werden und habe bisher nur einen Defekt durch selbstverschuldete Tiefenentladung gehabt.
Fuer mich haben die das beste Preis/Leistungsverhaeltnis.
Gruss Stephan
 
Ok, dann die 1002te :)

Meine Zippys gehen super (von 3s 2200 bis 5S 4000mAh), mit Nanotechs hab ich scheinbar Pech. Die für den McpX sind eher schwach (da soll es aber eine neue Generation geben) und die 3S 2200 für den T-Rex haben sich alle dick gemacht. Ok. sind schon über ein Jahr alt, aber wurden nie stark belastet und nur wenig benutzt.

Andererseits habe ich nun Nanotechs für den mQx und die scheinen zu funktionieren.

lg
Andreas
 
OK die 1003te
sieht da ganz anders aus. Testweise 3S2200 als 20C 25C und 30c je einen Pack 2011 gekauft, spätestens nach 30 Zyklen in 6 Monaten alle entsorgt.
Maximale Belastung 18C max. 80% Entladung und zusätzlich Einzelzellen Überwachung per Telemetrie. Geladen wurde immer mit 1C Rate.

Der 25C Pack hatte schon nach 10 Zyklen einen Zellen Defekt, die beiden anderen hatten nach 30 Zyklen nur noch 80% Kapazität und eine sehr schlechte Spannungslage.
Da im Hamburg Lager gekauft ist die Preisdifferenz für mich nicht groß genug, weiterhin Qualitäts Roulette zu betreiben, da ich von anderen Lieferanten wesentlich bessere Lebensdauer und Spannungslage gewöhnt bin.

Gruß Ingo
 
Taugen die Turnigy Lipos was?

Neben den Turnigy setze ich noch mylipo.de Akkus ein, die Spannungslage letzterer ist etwas besser und die Zellen driften extrem wenig. Trotzdem kaufe ich auch noch die blauen Turnigy, die haben mich mit der Lipo-Technik versöhnt. Darüber habe ich hier berichtet. Gerd Giese hat die Turnigy auch im Test gehabt und da haben sie gut abgeschnitten. Vor den blauen Turnigy hatte ich teilweise sauteure Lipos, die nach 5 - 10 Flügen trotz nur ca. 60 - 70 % Entladung ihr Leben hochschwanger und träge aushauchten. Damals dachte ich "wenn diese Mistdinger nicht halten, kann ich ja gleich den billigsten Kram kaufen" - und der "billige Kram" hielt.

Kommt es mir auf gute Spannungslage und hohe nutzbare Kapazität bei nicht zu hohem Gewicht an, sind die mylipo meine erste Wahl. Das betrifft vor allem Modelle, wo der Antrieb mit schwächeren Akkus nicht gut genug zieht, statt einer Zelle mehr gibt es dann die gleiche Zellenzahl mit besserer Spannungslage und die Sache paßt. Wobei ich bevorzugt Akkus mit 20 - 25C einsetze. Bei den Turnigy dürfen es für die gleiche Leistung ca. 5C mehr sein. Bei kühlerem Wetter wird der Unterschied deutlicher, nicht vorgeheizt schwächeln die Turnigy stärker als die mylipo.

Bei den NAno-Tech gibt es scheinbar Probleme, die noch behoben werden müssen. Im praktischen Vergleich mylipo gegen Nano-Tech zeigten die Nano-Tech leider Schwächen. Je größer desto zickiger.

Dank langer Flugzeiten haben die 5000er Packs noch nicht so viele Zyklen auf der Uhr, dem wird dank neuer Modelle in diesem Jahr aber kräftig abgeholfen :D

Wenn`s günstig bleiben soll und trotzdem gut, sind die blauen Turnigy 1. Wahl. Für höhere Ansprüche empfehle ich nach meinen bisherigen Erfahrungen mylipo.de.



Hi,
vielen Dank für den Bericht!
VG
 
Ich hatte des öfteren schon die blauen Turnigy Lipo in Hamburg und Hong Kong bestellt.
Von 10 Stück war einer schon bei Ankunft defekt. Außerdem hab ich das Gefühl, daß es eine
höhere Streuung bei den Turnigy gibt.
Für meine Schaumwaffeln (Easy Star, Hype DG1000 mit KTW, Funjet, Twinjet) habe
ich trotzdem die blauen Turnigy im Gebrauch. Da reichen die völlig!
Für meine etwas anspruchsvolleren Modelle nehm ich meistens Leo Lipo. Die sind vom
Preis-Leistungs-Verhältnis klasse und die Spannungslage noch besser (imho).
Außerdem wohne ich nicht weit von Fa. Leo Lipo entfernt.
Die ehrliche Beratung durch Lars Braun ist immer sehr gut. Brauchte mal für einen F5J
einen 3s lipo. Die Platzverhältnisse waren sehr knapp bemessen. Brauchte nur mit dem Rumpf
bei ihm vorbei und konnte verschiedene Größen ausprobieren. Im Versandhandel muß
man sich halt auf die Größenangaben verlassen und hoffen das es passt (Kabelführung
sollte man nicht vergessen!).

Viele Grüße
Axel
 
Von den "alten" Nanotech sollte man die Finger lassen, ob die A-Spec nun besser sind weiß ich nicht...

Ich kauf eigentlich am liebsten die Zippy Compact, die sind meiner Erfahrung nach mit Abstand am besten. Dannach kommen die normalen blauen Turnigy und dann die normalen Zippy.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten