TCAM die nächste

Die faire und sachliche Diskussion diente der Stoffsammlung für die nächste offizielle TCAM-Sitzung (nur für Mitglieder und geladene Interessenvertreter) am 11. Juni 2008, in der das Thema weiter behandelt werden soll.
Ist jemand, der hier Stellung dazu nehmen kann, Morgen bei diesem Termin dabei?

Wie ist der Stand der Dinge zum geschlossenen "TCAM Brüssel" Thread?
 

HFK

User
2 Tage zu früh

2 Tage zu früh

Du bist ja vielleicht ungeduldig ;) :D
 

DD8ED

Vereinsmitglied
Moin,

Prof. Dr. YoMan schrieb:
Ist jemand, der hier Stellung dazu nehmen kann, Morgen bei diesem Termin dabei?

Wie ist der Stand der Dinge zum geschlossenen "TCAM Brüssel" Thread?
Herrje,
du kannst aber ungeduldig sein.
Ich schreib gerade was dazu.
Ein alter Mann ist schliesslich kein D-Zug :eek:
Bei dem Meeting in LX werden, soweit ich das überblicke, nur Mitglieder der TCAM anwesend sein. Das ist der "Inner Circle".
 

dl3fy

User
nabend Leute,
... nur Mitglieder der TCAM anwesend sein. Das ist der "Inner Circle".
.. oha, dann tagt also ein "Geheimbund" :D

Ob man die "Jungs" das alleine machen lassen kann / mal sehen, was die "aushecken" ... werden wahrscheinlich lange auf das Besprechungsergebnis dann warten müssen (wenn wir's überhauüt erfahren) !

cu Jürgen
 

dl3fy

User
hallo,
2.4 GHz News von Frank Tofahrn

Implementation eines Medium Access Protocol (MAP), das allerdings für alle Anwendungen unter der normativen Regie der EN 300328 gefordert ist (also auch für R-LAN-Anwendungen).
... genau das macht mir "Kopfschmerzen" ... ist doch nur ein "Machtgerangel" von der betreffenden Gruppe ... und über diese "Hintertür" dann auch noch mölicherweise erreicht
Es war doch keine Forderung ... aber nun ist es plötzlich eine Forderung geworden (seltsam).

1. warum sollte das nötig sein /warum gefordert wenn es dazu keinen Anlass gibt ?
2. oder gab es vielleicht Störungen eines WLAN durch ein 2,4GHz-System ? Ist mir nicht bekannt ... und ich konnte hier sogar im Test feststellen, daß das FASST-System auch W-LAN nicht stört (das bei Antennen-Entfernungen von weniger als 1/2m)
3. es würde nun für ALLE bedeuten, daß das geweilige System entweder total hinfällig werden würde, wenn es nicht umgerüstet werden kann ! :eek:

cu Jürgen
 
dl3fy schrieb:
3. es würde nun für ALLE bedeuten, daß das geweilige System entweder total hinfällig werden würde, wenn es nicht umgerüstet werden kann ! :eek:

cu Jürgen
so ist das wohl.....und rate mal wer das bereits drin hat und wer nicht :D

Gruß, Ralf
 

HFK

User
DD8ED schrieb:
Moin,

...Ich schreib gerade was dazu.
...
Hast Du gemacht, das ist das Protokoll. Gut, Danke.
Aber, kannst Du es auch für die Nichtfachleute mal interpretieren? Mit einfachen Worten - wenn es geht, bitte? :)

Denn sonst geht hier wieder eine heftige Diskussion mit verschiedenen Auslegungen los. ;)
 

sidigonzales

User gesperrt
HFK schrieb:
Hast Du gemacht, das ist das Protokoll. Gut, Danke.
Aber, kannst Du es auch für die Nichtfachleute mal interpretieren? Mit einfachen Worten - wenn es geht, bitte? :)

Denn sonst geht hier wieder eine heftige Diskussion mit verschiedenen Auslegungen los. ;)
Hmm, was der Frank schreibt ist aber auch "nur" eine Interpretation oder?

Falls dir mal ein unfehlbarer Mensch über den Weg laufen sollte der allwissend ist, sprich ihn einfach mit Gott an.

Praktisch alle derzeit gehandelten 2.4GHz Fernsteuersysteme könnten ohne Hardwareänderung ein MAP benutzen. Die einen einfacher die anderen schwerer. Die mit dem Egotrip könnten jetzt nur das Problem haben das easy zu implementieren ohne grössere Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

sanfte Grüße
 

dl3fy

User
moin evil dead,
....und rate mal wer das bereits drin hat und wer nicht
... na klar, ALLE Systeme ... die sich so auf dem ISM-Band tummeln .... denn ansonsten würde z.B. das FASST auf ein W-LAN oder IFS-System "hören" ....
Nur, jedes System hat sein eigenes Protokoll und "meldet" (in irgendeiner Form) sich damit beim eigenen System an. :D

Spaß beiseite ... warum sollten sich WLAN und ein Fernsteuersystem über ein gemeinsames Protokoll "anmelden" ? Das Eine hat nix mit dem Anderen zu tun. Außerdem können sie sich auch nicht in's Gehege kommen. Ein WLAN ist normalerweise nur für kurze Distanzen einsetzbar (mit den Original-Antennen) ; also etwa für Entfernungen von 5-50m. Ein zugelassener Modellflugplatz befindet sich aber 1,5km von einer Siedlung entfernt (in "D").
Also überhaupt keine Gefahr, die von Modellflugplätzen ausgeht. Sollte aber Jemand ein WLAN doch über größere Distanzen nutzen (was technisch ja möglich ist), dann würde es eigentlich nur mit illegalen Mitteln gehen können; z.B. mit Richtantennen (auf einer - oder auf beiden Seiten). Ein WLAN ist aber vom Typ her ein Transceiver und eine gewinnsteigernde Antenne einzusetzen bedeutet auch mehr (und wahrscheinlich eine unzulässig hohe) Sendeleistung anzuwenden

cu Jürgen
 
Moin,

ich hab es hier oder an anderer Stelle schon mal geschrieben.

Modellflugzeuge sind nicht die einzigen die 2G4 Fernsteuerungen nutzen wollen.

Das fängt beim Coax-Heli der im Haus oder im Garten davor betrieben wird und hört beim 20 € Spielzeug aus dem Lebensmittelmarkt auf.

Und für die gelten dann die gleichen Regeln wie für 2000 € RC - Anlagen.

Gruß

gecko
 
dl3fy schrieb:
moin evil dead,
... na klar, ALLE Systeme ... die sich so auf dem ISM-Band tummeln .... denn ansonsten würde z.B. das FASST auf ein W-LAN oder IFS-System "hören" ....
Nur, jedes System hat sein eigenes Protokoll und "meldet" (in irgendeiner Form) sich damit beim eigenen System an. :D
Moin,

so nicht richtig, Spektrum hat bereits ein implementiertes - Fasst nicht, IFS nicht und Assan auch nicht....also haben diese Änderungsbedarf....

Ein zugelassener Modellflugplatz befindet sich aber 1,5km von einer Siedlung entfernt (in "D").
Warum muss das so sein ?

Warum kann ich auf Anhieb 2 Aufstiegsgelände für Modellflug nennen, wovon das eine sogar gut unter 1000m Abstand hat....

Da gehts nur um die Lärmemission - wie weit das weg sein muss - und sogar unter 1000m gibt es auch für Bienen zugelassene Plätze / Gelände....

Die Norm sagt ja, das ein MAP drin sein muss - nur noch nicht genau, wie das auszusehen hat - und das wird ja nun geregelt bzw. genauer definiert....

Bis dahin wird man gespannt warten dürfen, wie die anderen das umsetzen...wenn es nur Software Updates gibt, haben die jetzigen User mehr Chancen als wenn irgendwie Hardwaremässig was geändert werden muss....

Hoffen wir also das beste für die bestehenden Systeme ;o)

Gruß, Ralf
 

femo

User
dl3fy schrieb:
......Ein WLAN ist normalerweise nur für kurze Distanzen einsetzbar (mit den Original-Antennen) ; also etwa für Entfernungen von 5-50m. Ein zugelassener Modellflugplatz befindet sich aber 1,5km von einer Siedlung entfernt (in "D").
Also überhaupt keine Gefahr, die von Modellflugplätzen ausgeht.
das stimmt so nicht, zb alle rtf helikopter von eflight und ähnlichen firmen kommen meines wissens heute mit 2.4g anlagen, und diese werden sehr wohl in wohnzimmern, garagen, turnhallen und gärten betrieben. diese sind auch nicht minder gefährlich, wenn unkontrolliert unterwegs.
auch werden bei uns in siedlungen autos betrieben, die schon gegen 80 kmh laufen.....

also wäre schon besser wenn man sich da einigt :rolleyes:
 
evil dead schrieb:
Spektrum hat bereits ein implementiertes
Einmal hören und dann Kanäle aussuchen ist kein wirklich sinnvolles MAP.
Genauso wenig wie nur auf Empfangskanälen rumhoppen FHSS ist.
Man wird abwarten müssen was in der neuen Version der 328er drin ist und wie MAP dann gefordert ist.
 
Prof. Dr. YoMan schrieb:
Einmal hören und dann Kanäle aussuchen ist kein wirklich sinnvolles MAP.
Genauso wenig wie nur auf Empfangskanälen rumhoppen FHSS ist.
Man wird abwarten müssen was in der neuen Version der 328er drin ist und wie MAP dann gefordert ist.
Stimmt,

aber es ist wenigstens eines :D

Ansonsten Tee trinken gehen ;o)

Gruß, Ralf
 

dl3fy

User
hallo gecko,
Modellflugzeuge sind nicht die einzigen die 2G4 Fernsteuerungen nutzen wollen.
Das fängt beim Coax-Heli der im Haus oder im Garten davor betrieben wird und hört beim 20 € Spielzeug aus dem Lebensmittelmarkt auf.
... na dann müßte im Erzeugerland (für diese "Spielzeuge") die möglicherweise kommende "Vorschrift" auch gelten
davon mal abgesehen glaube ich auch nicht, das derartiges "Kleinzeug" für WLAN bedeutungsvoll ist ... und mehr als ein solches Spielzeug auf einem Modellflugplatz wird wohl auch nicht "in Betrieb" gehen ... also peenuts... ! :D

Nachtrag: Und noch eines ... egal wie eine neue Bestimmung auch aussehen mag, es wird für jetzt benutzte 2,4GHz-Systeme immer eine Änderung (Software-Änderung in jedem Fall) notwendig werden. Ob diese Ergänzung/Änderung dann für das bestehende System überhaupt noch gemacht werden kann (mögl. Speichermangel) ... steht dann auf einem anderen Papier !
Wer zahlt es ? Wer will auf den Umbau so lange warten ?

@evil:
aber es ist wenigstens eines
.... das alleine als einfach nur "Käse"
cu Jürgen
 
dl3fy schrieb:
hallo gecko,


... na dann müßte im Erzeugerland (für diese "Spielzeuge") die möglicherweise kommende "Vorschrift" auch gelten
davon mal abgesehen glaube ich auch nicht, das derartiges "Kleinzeug" für WLAN bedeutungsvoll ist ... und mehr als ein solches Spielzeug auf einem Modellflugplatz wird wohl auch nicht "in Betrieb" gehen ... also peenuts... ! :D
...
Moin,

nein. Der Importeur/Hersteller muß sicherstellen das das was er hier in Verkehr bringt den hiesigen Bestimmungen entspricht.

2. Ich betreibe ein WLAN und ich hätte schon was dagegen wenn dieses nachhaltig von derlei Spielzeug gestört würde. Nimm doch mal bitte Deine Modellflieger - Brille ab, tritt einen Schritt zurück und schau Dir das ganze Bild an.

Die Wlan Hersteller werden schlicht keine Lust haben Kunden zu verlieren weil jemand nachweist das mit Fernsteuerungen der Wlan Betrieb gestört wird....


Gruß

gecko
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Moin,

jetzt werft hier bitte nicht wieder Dinge durcheinander.
2G4 Systeme für kurzreichweitige Anwendungen wie Coax-Helis kommen mit 10 mW Sendeleistung aus. Um die geht es hier überhaupt nicht.

Grüße, Ulrich
 

femo

User
jaja, und ich darf dann meine 2g4 funke zuhause nicht mehr einschalten, weil ich den wlan verkehr störe ? und wie wird das in der praxis umgesetzt oder kontrolliert ?

muss man wohl doch alles zusammenschmeissen und ne lösung für alle finden.....:p
 
Oben Unten