TCAM- Meeting 2,4

hons

User
hab grad rumgegooglt, hab aber nichts gefunden, war das meeting schon, oder ist das heute abend ?

gruß
 
Also meistens ist der DAEC sehr schnell wenn es um solche News geht. Das jetzt noch kein "Hurra wir dürfens weiter nutzen" da steht macht mich erstmal nachdenklich und lässt nix gutes erahnen:eek:
 

Wimh

User
http://www.flytovml.com/flytovml/

2.4 ist jezt auch illegal( fuer modellflug) in Niederland, Oesterreich und Spaniën... , und bleibt es vorlauefig in Belgiën ( >100mw imho).

Futaba soll unsere BIPT beweisen das es sich jetzt schon an die neue regeln halt und will so eine ausnahme anfragen . Naja, wieder mal abwarten und thee drinken... Kein problem fuer Deutschland also ( ifs???)
 
Zuletzt bearbeitet:
Servus,

na bestens, ich glaub ich wandere aus. Modellflug auf 2G4 bei uns in Österreich vorläufig verboten? Kann man das irgendwo offiziell nachlesen?

Schöne Grüße,
Hermann
 

J.G

User
2,4 Ghz News

2,4 Ghz News

Hallo 2,4 Ghz User,

Folgende Mail hat mich gerade aus Insider-Kreisen erreicht:

Gestern war das Treffen in Brussel. Der Ausgang ist erstaunlich. Die WLAN Industrie will den Modellflug nicht verdraengen, sondern will das Band offen halten. Dort macht man sich allerdings Sorgen, dass es zu einer "Wild West" Situation kommt. Man hat hier besonders Sorge vor den lieben Chinesen. Man moechte deshalb verbindlich CDMA Verfahren vorgeschrieben sehen. Das sind diese besonderen Anti Collisionsverfahren. Und das macht ja auch viel Sinn. Und wer hat diese Verfahren schon heute? Spektrum! Futaba und IFS erfüllen diese Voraussetzungen derzeit nicht!
2.4GHz ist nicht in Gefahr und wir haben alles, was die Zukunft von uns fordert!
Uebrigens hat Herr Van Geelen von Cisco mit George und Sebo gesprochen und angeboten, dass Horizon und Cisco diese CDMA Verfahren zusammen ausarbeiten koennten.


Alles wird gut ;)

Gruß Jürgen
 
Hmmmm,

wenn ich die Liste der Länder sehe in denen es vorerst verboten ist/wird habe ich ein fades Gefühl dabei......

Also ich weis nicht. Für mich sieht das so aus als wenn wir besser alle ein Jahr warten. Wenn es so ist das das Anti Collision Verfahren eingeführt werden soll, bedeutet dies schlichtweg das alle bisher verkauften Systeme nach Umsetzung der Vorlage illegal und unbrauchbar werden!

Fakt ist das Futaba und sowie IFS/Graupner derzeit diese Technologie nicht haben. Einzig Spektrum hat dies bereits umgesetzt.

Wer kommt denn dann für die Kosten auf die wir heute bereits hatten.

Das ist gelinde gesagt unausgegoren!
__________________
 

DD8ED

Vereinsmitglied
Moin,

Jungs, nun scharrt mal nicht so mit den Füssen. Es wird eine gemeinsame Stellungnahme der Verbände geben, aber ich muss auch mal schlafen, hin und wieder auch arbeiten und auch für mich hat der Tag nur 24 Stunden. Und wenn man dann sein Kind noch im Krankenhaus liegen hat, vereinfacht das die Sache auch nicht unbedingt.
Die Info wird in Kürze kommen.
 

ce.tom

User
Hallo,

Anti Kollisionsverfahren.
Deine Sender benützt einen bestimmten 2,4 Kanal dieser Kanal wird während des Betriebes mit einen anderen Gerät belegt was auch immer.

Kollision der Zusammenstoß Gegenmaßnahme ausweichen!!

Das Anti Kollisionsverfahren sucht sofort nach einen neuen Kanal sauberen Kanal.

Frequenzhopper wie Fasst stoßen zwangslaäufig immer auf belegte Kanäle
bewußte Kollisionen im 2 milli sec takt.

Hoffe das stimmt alles so wen nicht ganz genau bitte nicht steinigen !

Gruß Tom
 

ce.tom

User
Nein,
da es vor dem einschalten das Band scannt und nach zwei freien Kanälen sucht.

Und während des Betriebes bei Doppelbelegung sogar ausweicht !!

Frag mich jetzt aber nicht wieviele Kanäle zur verfügung stehen irgendwas um die vierzig

Tom
 
Keine unserer 2.4GHz Anlagen weicht bei Kollision aus. Bis auf FASST suchen alle beim Einschalten eine freie Frequenz (oder sogar zwei bei Spektrum) und behalten diese bis zum Ausschalten bei. iFS(=XPS) wurde beworben, dass es im Betrieb bei einer Störung die Frequenz wechselt, was aber wohl nicht richtig ist (da gibt es aber einen langen thread drüber).

2.4GHz Sender senden nicht ständig, sondern schicken immer wieder kleine Datenpakete zum Empfänger. Für ein WLAN mit fester Frequenz macht es daher keinen Unterscheid, ob ein iFS oder Spektrum System auf gleichem Kanal ein 2ms Paket verschickt, oder FASST mit 2ms Paketen "durch das Band hoppt".

:) Jürgen

P.S.: Dieser Beitrag genügt nicht wissenschaftlichen Ansprüchen, sondern soll auf einfache Art und Weise die reale Situation darstellen. ;)
 

udogigahertz

User gesperrt
ce.tom schrieb:
Nein,
da es vor dem einschalten das Band scannt und nach zwei freien Kanälen sucht.

Und während des Betriebes bei Doppelbelegung sogar ausweicht !!

Frag mich jetzt aber nicht wieviele Kanäle zur verfügung stehen irgendwas um die vierzig

Tom
Nach meinen bisherigen Informationen über Spektrum werden die einmal beim Einschalten ausgesuchten 2 Kanäle nicht gewechselt, sondern stur beibehalten. Wie kann man denn da von einer "Anti-Kollisionsmaßnahme" sprechen?

Da wird eben nicht ausgewichen. Insofern wäre auch Spektrum betroffen, falls so eine "Anti-Kollisionsmaßnahme" implementiert werden muss.

Was mich nur stutzig macht, ist der Umstand, dass bisher bei der ganzen Diskussion um 2,4 GHz eben genau diese Anti-Kollisionsmaßnahmen gar keine Rolle gespielt haben, jetzt auf einmal soll das gefordert sein?

Haben sich denn jetzt plötzlich die Bestimmungen geändert?

Die Konfusion nimmt zu.:confused: :confused: :confused:

Grüße
Udo
 

Airman

User
Die Kollisionserkennung hat nichts mit einem Kanalwechsel (egal ob beim Einschalten oder während der Betriebs) zu tun!

Bei diesem Verfahren (Carrier Sense) prüft der Sender nur vor jedem einzelnen Sendevorgang ob der genutzte Kanal gerade frei ist und sendet nur in diesem Fall frei mit einer ebenso zeitlich begrenzten Länge. Damit werden Kollisionen vermieden.


Das hat m.W. nur Spektrum drin. Das Thema war auch irgendwann mal hier diskutiert worden und das Verfahren ist ein sog. Standard, man kann ihn also als Hersteller nutzen, muss es aber nicht.
 

dl3fy

User
hola,

Bei diesem Verfahren (Carrier Sense) prüft der Sender nur vor jedem einzelnen Sendevorgang ob der genutzte Kanal gerade frei ist und sendet nur in diesem Fall frei mit einer ebenso zeitlich begrenzten Länge.
... achja, und dann bleiben die Servo's schön stehen oder gehen gleich auf failsafe ... na toll

Änderung/Nachtrag: sry, hatte >> nur vor jedem einzelnen Sendevorgang überlesen !

cu Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten