• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Teamprojekt Aero-L39 1:6 im Eigenbau

chris-t

User
Für den Kabinenhauben Rahmen, gabs dann endlich auch eine passende tiefgezogene Haube aus 1mm Vivak. Wieder komplett selbst angefertigt.

Hier eine kleine Aufzählung der Schritte, welche nötig waren, bis eine Haube entsteht:
  1. CAD Modell erstellen
  2. CAM (Fräsbahnen erzeugen)
  3. MDF Platten zum Klotz verkleben mit Laminierharz
  4. CNC fräsen beider Formhälften
  5. passgenaues verkleben beider Formhälften
  6. MDF Form mit mit Harz einstreichen
  7. Schleifen
  8. Spachteln
  9. Schleifen
  10. 2k Füller lackieren
  11. Schleifen bis 2000er Körnung
  12. Aufpolieren der Form Oberfläche
  13. Haube tiefziehen

received_1039333449736618.jpeg


20200920_140746.jpg


120413376_807737596630062_2735658954297325945_n.jpg


20200929_143042.jpg


120324909_354143579122479_308327710504743798_n.jpg


20200930_135357.jpg


20200929_191357.jpg


122609541_822660101815639_8531234616468428929_n.jpg


122506338_1873778469474219_3813509012297456851_n.jpg

 
  • Like
Reaktionen: eug

chris-t

User
Nach den Rümpfen war auch wieder Zeit für die Flächen. Tom Hat die Ureol Urmodelle gefüllert lackiert und poliert. Ein paar Oberflächen Details durften auch nicht fehlen. Dann waren sie bereit zum Abformen. Sieht wieder klasse aus, respekt!

124819652_1890742057777860_366784136437007993_n.jpg


124896273_1890742164444516_2641345083688642412_n.jpg


124822746_1890742147777851_4113140847959138563_n.jpg

Zeitgleich habe ich mich um die Struktur im Flügel gekümmert.

126961335_1900670913451641_8768139290716751506_o.png


126928894_1900673110118088_1402500720630915411_o.png
 
  • Like
Reaktionen: eug

chris-t

User
Servus Chris,
deine Holmbeschichtung machst du schon 45° Ausrichtung ?
Gruß Thomas
Hallo Thomas,

da habe ich ehrlich gesagt nicht drauf geachtet. Ich habe die Teile so auf der cfk beschichteten Pappelsperrholzplatte verteilt, dass möglichst wenig Ausschuss entsteht. Somit war die Faserrichtung am Schluss eher wie auf dem Screenshot aus dem CAD.

Dennoch hoffe ich, dass der Flügel den Belastungen stand hält. 😀
Das nächste Mal wirds dann gleich richtig gemacht. Danke für den Hinweis.

LG Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: eug
Einfach nur genial was Ihr da macht, meine aller größte Hochachtung.
Ich bin mir ganz sicher das es 3 geniale Modelle werden.

Gruß
Reiner
 

chris-t

User
Die Tiptanks durften natürlich auch nicht fehlen. Ich hatte bedenken, wegen der dünnen Endleiste, welche teilweise fast senkrecht zur Entformungsrichtung steht, hat aber dennoch gut funktioniert.

125187817_1892383704280362_3957751266518999117_n.jpg


125214720_1892383850947014_5081482156290300804_n.jpg


125187693_1892383740947025_1640406185280623741_n.jpg


125211963_1892383854280347_7665773414538838015_n.jpg


125184668_1892383904280342_335225861966591916_n.jpg


125331595_1892383927613673_61128078318692312_n.jpg
 
sagt mal wie habt ihr eigentlich die Anlenkung und Führung der Landeklappen gemacht? Das ist im Original ja in einer Schiene auf der Tragflächenoberseite. Wenn man das mit einem Drehgelenk auf der Unterseite der Klappen/Fläche macht ist es ja nicht mehr scale... 🤨
 

chris-t

User
sagt mal wie habt ihr eigentlich die Anlenkung und Führung der Landeklappen gemacht? Das ist im Original ja in einer Schiene auf der Tragflächenoberseite. Wenn man das mit einem Drehgelenk auf der Unterseite der Klappen/Fläche macht ist es ja nicht mehr scale... 🤨
Hallo Christian,

für die Anschanierung der Ruder haben wir Stiftschaniere verwendet. Höhenruder, Seitenruder und Querruder sind als Hohlkehlen ausgeführt.
Die Landeklappen werden wir auf der Unterseite ebenfalls mittels Stiftschaniere anschanieren. Du hast Recht, das ist leider nicht scale. Dennoch müssen wir ein wenig auf das Gewicht achten und versuchen an manchen Stellen etwas zu vereinfachen.

LG Chris
 
Oben Unten