• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Thermik-Wissen: Mein Blog

Nach längerer Modellflug- und Forum-Abstinenz (ich habe sogar noch mein Password gewusst) habe ich die auferlegte Flugpause genutzt um Thermik-Wissen zusammen zu schreiben.

https://modellflug-martinpi.blogspot.com/p/thermikflug.html

Mit der Bitte um Kommentare und Korrekturen.
Und vielleicht hilft's dem einen oder anderen Einsteiger.

LG, Martin
 

Wilf

User
Thermikfliegen kompakt!

Thermikfliegen kompakt!

Respekt, das hast Du super zusammen gefasst. Durch Deine Gleitschirmfliegerei konntest Du Erfahrungen beitragen, die einem Modellflieger verschlossen bleiben.

Umgekehrt funktioniert es übrigens auch: Mit dem Modellflieger kann man sich am Hang Aufwindgradienten erfliegen, die man in der Großfliegerei später nutzen kann: Da gibt es Konstellationen, wo man in Ameisenkniehöhe am Hang entlang fräsen muss, um oben zu bleiben. Viel häufiger aber findet sich das beste Steigen weit vor dem Hang.
 

Wilf

User
Thermik zentrieren

Thermik zentrieren

Die von Dir beschriebene Zentriertechnik ist nur eine von mehreren. Vielleicht ist sie für den Modellflug besser geeignet als andere, mag sein.

Ein paar Worte würde ich im Blog noch drüber verlieren, dass Aufwinde meist von einem Abwindschlauch umgeben sind. Man muss sich getrauen, da durchzufliegen. Wenn man zu früh abdreht, dann durchfliegt man den Abwind zwei Mal und hat wertvolle, oftmals auch entscheidende Höhenmeter verschenkt.
 

Papa14

User
Hallo Martin,

hart aber herzlich:
- Beim ersten Klick in deiner Webseite bin ich gleich auf einen HTTP Fehler 404 gestossen - kein guter Anfang :p. Die Fotos sind wohl noch nicht verlinkt ...
- Schon die Überschrift zeigt, dass die Grammatik nicht dein Freund ist - man schreibt "Martins" ohne APOSTROPHITIS.
- Ein paar Satzzeichen Fehler gibt es, die seien verziehen. Aber der Schreibstil ist nicht sehr durchgängig, manchmal übst du dich in Prosa, manchmal wird es ohne weitere Erklärung technisch. Z.B. dieser Vergleich: "So wie z.B. eine Sodapatrone kalt wird". WTF, warum sollte die Sodapatrone kalt werden? Du vergisst dazuzuschreiben "... wenn das Gas entweicht und der Druck nachlässt". Sollte man voraussetzen, dass das ohnehin jeder weiß, kann man den Vergleich weglassen.
- Dann kommt die Dramatik: "Noch schlimmer ist es bei einer sogenannten Inversion" ... was war denn zuvor schlimm, dass es jetzt schlimmer wird? Aha - krass "daher bleiben Staub und Ruß dort wo sie sind" ... aber warum denn?
- "Inversion heißt so weil es normalerweise anders ist" - wieder ein fehlgeschlagener Vergleich, "es ist anders" ... anders als was?
- "Ein ordentlicher Temperaturgradient ist also unerlässlich" - also, ich weiß zwar, dass warme Luft aufsteig, aber was genau ist ein Gradient? Ich hab dann noch die Wetterbericht Seite aufgemacht, aber verstanden habe ich sie nicht. Vielleicht bin ich nicht der Hellste, aber wenn ich es nicht verstehe, versteht das ein Anfänger auch nicht.
- "Ein Mähdrescher oder Heuwender ist ein Glücksfall. Die zwischen den Halmen eingesperrte Warmluft wird frei gesetzt." Aha. Warum? Ja, ich weiß schon warum, aber wenn ich es weiß, lese ich deine Seite nicht und wenn ich es nicht weiß, dann fehlt die Erklärung.
- usw.

Also ich will deinen Blog nicht in der Luft zerreissen :D, du beschreibst die wichtigsten Dinge zum Thema Thermik recht gut konzentiert in einem kleinen Artikel. Aber GSD dürftest du ein besserer Pilot als Schriftsteller sein :cool:. Gut wäre, wenn du deine Berichte von jemanden "reinschreiben" ließest, der für dich den Lektor macht. Oft ist der Schreiber so mit der Materie beschäftigt, dass er sich beim Schreiben ziemlich verhaschpelt - und dann kommen verdrehte Sätze raus.

Sorry für die direkten Worte, nimm es bitte nicht als Keule. Mich springen solche Schriften halt einfach an, ich kann nix dafür. Ich habe nicht Germanistik studiert oder so, mir fliegt das einfach so zu.
 
...
@Papa14: Da nimmt es jemand aber sehr genau. :confused:
Ich finde es nicht gut, dass jemand, der sich die Arbeit macht, so zerrissen wird. :eek:

Besser machen, falls du das Wissen hast und nicht kritisieren!!!!!! :rolleyes:

Ich finde den Artikel lesenswert. :)
 
Hat das auch was mit Corona zu tun? "...nicht kritisieren!" Bisher gelten doch nur Bewegungseinschränkungen und ähnliches. Jetz darf auch schon nicht mehr kritisiert werden? Und dann dieses Allerwelts- und Totschlagargument "Besser machen".
Wo Kritik berechtigt ist, muss sie auch akzeptiert und ausgehalten werden. Sonst landen wir im Handumdrehen bei der Zensur. Die Kritik hat schließlich den Effekt, dass der Verfasser jetzt weiß, wo und wie er seinen Text verbessern kann. Das nützt ihm mehr als jede Lobhudelei und beweist, Kritik dient dem Fortschritt. Das vertragen aber nur solche nicht, die sich für die Besten und Größten halten.
Interessant ist auch, dass sich gar nicht der Autor beschwert, sondern ein unbeteiligter Leser meint, den Verfasser "beschützen" zu müssen.
 

Mario12

User
Ich finde es nicht gut, dass jemand, der sich die Arbeit macht, so zerrissen wird. :eek:
Hallo Heiko,

kennst du den Unterschied zwischen zerrissen und sachlicher Kritik?
Peter wählt direkte Worte, das stimmt. Aber die Kritik ist berechtigt und vor allem sachlich mit jeweilger Begründung. Ich sehe hier gar kein Problem.

Übrigens hat der Martin als Autor um Kommentare und Korrekturen gebeten.

Grüße
Mario
 

Papa14

User
Ich finde es nicht gut, dass jemand, der sich die Arbeit macht, so zerrissen wird.
Ich finde, dass ich mir mit der Kritik auch Zeit genommen und Arbeit gemacht habe. Wenn du lieber viele Likes sehen möchtest, wäre Facebook die Plattform deiner Wahl.

"Am Applaus erfreut sie der Künstler, an Kritik wächst er"
 
Die von Dir beschriebene Zentriertechnik ist nur eine von mehreren. Vielleicht ist sie für den Modellflug besser geeignet als andere, mag sein.

Ein paar Worte würde ich im Blog noch drüber verlieren, dass Aufwinde meist von einem Abwindschlauch umgeben sind. Man muss sich getrauen, da durchzufliegen. Wenn man zu früh abdreht, dann durchfliegt man den Abwind zwei Mal und hat wertvolle, oftmals auch entscheidende Höhenmeter verschenkt.
Danke, werde ich einbauen.
 
Hallo Martin,

hart aber herzlich:
- Beim ersten Klick in deiner Webseite bin ich gleich auf einen HTTP Fehler 404 gestossen - kein guter Anfang :p. Die Fotos sind wohl noch nicht verlinkt ...
- Schon die Überschrift zeigt, dass die Grammatik nicht dein Freund ist - man schreibt "Martins" ohne APOSTROPHITIS.
- Ein paar Satzzeichen Fehler gibt es, die seien verziehen. Aber der Schreibstil ist nicht sehr durchgängig, manchmal übst du dich in Prosa, manchmal wird es ohne weitere Erklärung technisch. Z.B. dieser Vergleich: "So wie z.B. eine Sodapatrone kalt wird". WTF, warum sollte die Sodapatrone kalt werden? Du vergisst dazuzuschreiben "... wenn das Gas entweicht und der Druck nachlässt". Sollte man voraussetzen, dass das ohnehin jeder weiß, kann man den Vergleich weglassen.
- Dann kommt die Dramatik: "Noch schlimmer ist es bei einer sogenannten Inversion" ... was war denn zuvor schlimm, dass es jetzt schlimmer wird? Aha - krass "daher bleiben Staub und Ruß dort wo sie sind" ... aber warum denn?
- "Inversion heißt so weil es normalerweise anders ist" - wieder ein fehlgeschlagener Vergleich, "es ist anders" ... anders als was?
- "Ein ordentlicher Temperaturgradient ist also unerlässlich" - also, ich weiß zwar, dass warme Luft aufsteig, aber was genau ist ein Gradient? Ich hab dann noch die Wetterbericht Seite aufgemacht, aber verstanden habe ich sie nicht. Vielleicht bin ich nicht der Hellste, aber wenn ich es nicht verstehe, versteht das ein Anfänger auch nicht.
- "Ein Mähdrescher oder Heuwender ist ein Glücksfall. Die zwischen den Halmen eingesperrte Warmluft wird frei gesetzt." Aha. Warum? Ja, ich weiß schon warum, aber wenn ich es weiß, lese ich deine Seite nicht und wenn ich es nicht weiß, dann fehlt die Erklärung.
- usw.

Also ich will deinen Blog nicht in der Luft zerreissen :D, du beschreibst die wichtigsten Dinge zum Thema Thermik recht gut konzentiert in einem kleinen Artikel. Aber GSD dürftest du ein besserer Pilot als Schriftsteller sein :cool:. Gut wäre, wenn du deine Berichte von jemanden "reinschreiben" ließest, der für dich den Lektor macht. Oft ist der Schreiber so mit der Materie beschäftigt, dass er sich beim Schreiben ziemlich verhaschpelt - und dann kommen verdrehte Sätze raus.

Sorry für die direkten Worte, nimm es bitte nicht als Keule. Mich springen solche Schriften halt einfach an, ich kann nix dafür. Ich habe nicht Germanistik studiert oder so, mir fliegt das einfach so zu.
Danke für die Hinweise. Ich sehe es genau so wie du es gemeint hast, nämlich als sachliche Kritik. Ein Blog-Eintrag ist nicht in Stein gemeisselt, deine Vorschläge werden einfließen.
Den Lektor hast du ja dankenswerterweise gemacht.

Wo war der 404-Fehler? Einer war bei "Lipo-Akku statt NiMH, Brushless statt Bürstenmotor," der ist inzwischen behoben. Noch einer?
Was heißt GSD?

LG, Martin
 
Hallo Martin

die Basics des Thermikfluges finde ich gut zusammengefasst, manchmal ein wenig zu selbstverständlich ("Ein kleines Modell ist leichter zu transportieren, ein großes sieht man auf größere Distanzen gut."). Dein Text scheint sich vor allem an Einsteiger zu richten, die daran gut erkennen können, worauf sie alles achten müssen. Bei manchen Themen, z.B. Sichtbarkeit, Eigenstabilität nicht nur um die Längsachse mit viel V, sondern auch mit mehr EWD und SP etwas vorne, könnte man vielleicht etwas konkreter werden, aber ich nehme an, dass Du das in Zukunft noch werden wirst.
Wien ist ja nicht unbedingt in den Alpen (es ist sogar nördlicher als München, was wenige wissen) - aber fliegst Du nie im Gebirge? Als Gleitschirmler müsstest Du doch? Ein paar Hinweise auf alpine Besonderheiten wären vielleicht ein bisschen Würze.

LG Bertram

Ich baue auch gerade eine Wetterseite, über alpine Besonderheiten. Es ist wirklich hart, die nötigen Diagramme zu bekommen und alles so zu formulieren, das es verständlich wird. Es sind erst vier Kapitel fertig, zwei davon sind über eher ungewöhnliche Thermik. Die Seite wendet sich aber an erfahrene Modellpiloten, die gerne verstehen möchten, was ihnen da widerfährt, wenn es mal gigantisch gut oder giganisch schlecht ging... Ich hoffe, in zwei Monaten alles fertig zu haben.
 
Respekt, das hast Du super zusammen gefasst. Durch Deine Gleitschirmfliegerei konntest Du Erfahrungen beitragen, die einem Modellflieger verschlossen bleiben.

Umgekehrt funktioniert es übrigens auch: Mit dem Modellflieger kann man sich am Hang Aufwindgradienten erfliegen, die man in der Großfliegerei später nutzen kann: Da gibt es Konstellationen, wo man in Ameisenkniehöhe am Hang entlang fräsen muss, um oben zu bleiben. Viel häufiger aber findet sich das beste Steigen weit vor dem Hang.
Danke für das Lob!

Über das Hangfliegen mit dem Modell kann ich nichts sagen. Das werde ich im Artikel auch noch betonen.

LG, Martin
 
Hallo Martin

die Basics des Thermikfluges finde ich gut zusammengefasst, manchmal ein wenig zu selbstverständlich ("Ein kleines Modell ist leichter zu transportieren, ein großes sieht man auf größere Distanzen gut."). Dein Text scheint sich vor allem an Einsteiger zu richten, die daran gut erkennen können, worauf sie alles achten müssen. Bei manchen Themen, z.B. Sichtbarkeit, Eigenstabilität nicht nur um die Längsachse mit viel V, sondern auch mit mehr EWD und SP etwas vorne, könnte man vielleicht etwas konkreter werden, aber ich nehme an, dass Du das in Zukunft noch werden wirst.
Wien ist ja nicht unbedingt in den Alpen (es ist sogar nördlicher als München, was wenige wissen) - aber fliegst Du nie im Gebirge? Als Gleitschirmler müsstest Du doch? Ein paar Hinweise auf alpine Besonderheiten wären vielleicht ein bisschen Würze.

LG Bertram

Ich baue auch gerade eine Wetterseite, über alpine Besonderheiten. Es ist wirklich hart, die nötigen Diagramme zu bekommen und alles so zu formulieren, das es verständlich wird. Es sind erst vier Kapitel fertig, zwei davon sind über eher ungewöhnliche Thermik. Die Seite wendet sich aber an erfahrene Modellpiloten, die gerne verstehen möchten, was ihnen da widerfährt, wenn es mal gigantisch gut oder giganisch schlecht ging... Ich hoffe, in zwei Monaten alles fertig zu haben.
Danke.

Ja, es richtet sich an Einsteiger. Im speziellen sind meine Ideen aus Gesprächen mit meinen Fliegerkollegen im Burgenland entstanden wo es richtig "brettleben" ist. Da ist die Meinung verbreitet, Thermik gäbe es nur in den Bergen.
Wie ich mit der Gleitschirm-Fliegerei begonnen habe, habe ich immer ein Modellflugzeug im Auto gehabt falls es mir zu heftig wird. Bald habe ich mich aber mit dem Schirm bei Bedingungen in die Luft begeben in denen ich mich nicht traue ein Modellflugzeug zu starten.

Gutes Gelingen für deine Wetterseite, das ist mega-interessant! Ich habe ein bisschen hinein gelesen und werde es mit Interesse studieren. Und natürlich verlinken.
 

Papa14

User
Hallo Martin,

meine kleine Liste war noch keine Lektorentätigkeit :D. Dazu müsste ich erst einmal genug Zeit, Lust und Laune haben - im Moment reicht es mir aber, wenn ich Prozessbeschreibungen für die Firma schreiben muss.

Was oft übersehen wird - nämlich auch von jenen, die den Blog bewerten - das Schreiben so eines Textes erfordert ein gewisses Feingefühl für sprachliche Nuancen und ausgewogene Formulierungen. Das soll ja keine Betriebsanleitung werden, sondern sich eher wie eine Geschichte lesen. Beim Schreiben kippt man leicht in eine Denkweise hinein, so wie man sich selbst die Welt vorstellt, aber die Formulierung sollte so ausfallen, wie sich der geneigte Leser das vorstellen kann. Das ist nicht immer leicht, etweder man ist Geschichtenerzähler, oder man ist es nicht.

Der 404 Fehler kam beim Klick auf dein Foto. GSD = Gott sei Dank. Sorry, Internetjargon.

Zum Thema Gradient - das war ernst gemeint, ich habe wirklich nicht verstanden, was das ist. ;)

@Bertram: Wien liegt zwar nicht in den Alpen, aber mit dem Auto ist man in einer Stunde im Voralpenbereich, wo auch die meiste Fliegeraktivität stattfindet. Wenn man bei uns von den Alpen spricht, dann meint man den hochalpinen Bereich, also so ab 2-3000 Meter. Wir haben eine andere Vorstellung von Bergen, dass was für andere ein echtes Gebirge ist, sind für uns nur Hügeln. :D
 
Hallo Peter,

Hallo Martin,

meine kleine Liste war noch keine Lektorentätigkeit :D. Dazu müsste ich erst einmal genug Zeit, Lust und Laune haben - im Moment reicht es mir aber, wenn ich Prozessbeschreibungen für die Firma schreiben muss.
Prozessbeschreibungen für die Firma ... Man merkt dass du strukturiert und kritisch denkst. Gut dass du drüber geschaut hast und bitte tu das weiter, soweit dein Interesse und deine Zeit das ermöglichen.

Was oft übersehen wird - nämlich auch von jenen, die den Blog bewerten - das Schreiben so eines Textes erfordert ein gewisses Feingefühl für sprachliche Nuancen und ausgewogene Formulierungen. Das soll ja keine Betriebsanleitung werden, sondern sich eher wie eine Geschichte lesen. Beim Schreiben kippt man leicht in eine Denkweise hinein, so wie man sich selbst die Welt vorstellt, aber die Formulierung sollte so ausfallen, wie sich der geneigte Leser das vorstellen kann. Das ist nicht immer leicht, etweder man ist Geschichtenerzähler, oder man ist es nicht.
Der Blogbeitrag soll beides sein. Einerseits Wissen vermitteln, andererseits ist er kein Lehrbuch. Ich lockere den Text absichtlich mit Gschicht'ln auf, mache an manchen Stellen einschränkend klar dass es meine persönliche Sichtweise ist die nicht jeder teilen wird. Das erinnert mich an ein Vorstellungsgespräch in dem ich dem Personalchef hauptsächlich erklärt habe was ich alles nicht kann.... wieder ein G'schicht'l.

Der 404 Fehler kam beim Klick auf dein Foto. GSD = Gott sei Dank. Sorry, Internetjargon.
So, jetzt bin ich draufgekommen welches Bild du meinst. Das Bild rechts oben, bei "FOTO-ALBUM". Das war ein Picasa-Fotoalbum, Picasa war von Google und das haben sie mir unterm Hintern weggezogen. Und ich hab schon ewig nicht mehr draufgeklickt. Danke für den Hinweis.

Zum Thema Gradient - das war ernst gemeint, ich habe wirklich nicht verstanden, was das ist. ;)
Ich habe nicht daran gezweifelt dass du es ernst gemeint hast. Ja, ich habe das Wort verwendet ohne es vorher zu erklären. Danke für den Hinweis. Ich habe das Kapitel und auch das Kapitel Wetterbericht überarbeitet, hoffentlich ist es jetzt verständlich.

@Bertram: Wien liegt zwar nicht in den Alpen, aber mit dem Auto ist man in einer Stunde im Voralpenbereich, wo auch die meiste Fliegeraktivität stattfindet. Wenn man bei uns von den Alpen spricht, dann meint man den hochalpinen Bereich, also so ab 2-3000 Meter. Wir haben eine andere Vorstellung von Bergen, dass was für andere ein echtes Gebirge ist, sind für uns nur Hügeln. :D
Zum Modellfliegen fahre ich von Wien nach Osten zu einem Reitstall und Modellflugplatz.
G'schichtl: Die Stallbesitzerin hat einer Reitergruppe aus Tirol den Weg für einen Ausritt erklärt: Ihr geht über den ersten Berg, dann über den zweiten Berg, dann rechts. Die sind nicht wiedergekommen.....

LG, Martin
 
Hallo Martin,
ich finde Deinen Blog ausgezeichnet, besonders was die Entstehung und die verschiedenen Arten der Thermik angeht.

Was eventuell noch zu ergänzen wäre ist das Steuern von Seglern in der Thermik. Ich habe schon ein paar mal dazu gepostet, vielleicht ist für Dich was Brauchbares dabei. (hoffentlich mit nicht zu vielen Rechtschreibfehlern!) Z.B.:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/326060-WK-bei-QR-bei-F3J-mitnehmen-oder-nicht-!-W%C3%B6lbklappe-zum-Querruder?p=3761636#post3761636

http://www.rc-network.de/forum/show...d-dafür-Kult-anschaffen?p=4714215#post4714215 (Beitrag 33)

Gruß
Ernst
 
Hallo Martin,
ich finde Deinen Blog ausgezeichnet, besonders was die Entstehung und die verschiedenen Arten der Thermik angeht.

Was eventuell noch zu ergänzen wäre ist das Steuern von Seglern in der Thermik. Ich habe schon ein paar mal dazu gepostet, vielleicht ist für Dich was Brauchbares dabei. (hoffentlich mit nicht zu vielen Rechtschreibfehlern!) Z.B.:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/326060-WK-bei-QR-bei-F3J-mitnehmen-oder-nicht-!-W%C3%B6lbklappe-zum-Querruder?p=3761636#post3761636

http://www.rc-network.de/forum/show...d-dafür-Kult-anschaffen?p=4714215#post4714215 (Beitrag 33)

Gruß
Ernst
Super, danke!
Ich werde einfach die Links angeben.
 
Heute ist mein Unglückstag

Heute ist mein Unglückstag

Der Artikel ist weg.

Er ist durch einen anderen Post ersetzt worden. Natürlich habe ich kein Backup gemacht.

Ich wollte am ThermikTrainer weiter arbeiten. Ich öffne Unity und bekomme die Meldung dass es eine neue Unity-Version gibt, obich sie installieren möchte. Soll man machen, also gut. Eine Backup gemacht, neue Version installiert, gestartet, und ich bekomme eine Warnung dass Versionen nicht zusammen passen. Und nichts funktioniert. Beim Programmstart laufen die Fehlermeldungen. Der Zähler bleibt bei "999+" stehen, mehr als 1000 Fehler kann er nicht zählen.

Eine Reparatur-Orgie, dann funktioniert es halbwegs. Aber gewisse Dinge verhalten sich kryptisch. Das Variometer zeigt nurSink- und keine Steigwerte, das Programm bricht ab weil die Abbfrage ob die Höhe gleich 0 ist Blödsinn liefert.
Backup einspielen, herumbasteln, dann geht es endlich wieder so gut wie gestern.

Ich habe noch ein paar Ideen für den Artikel und öffne den Blogger. Schreibe einen Satz um, bin nicht zufrieden, drücke Ctrl-Z ein paar mal und bin plötzlich im ThermikTrainer-Blogeintrag. Statt abbrechen drücke ich aktualisieren, und der Inhalt des Thermik-Artikels ist durch den Inhalt des ThermikTrainer-Blogeintrags ersetzt. Den gibt es jetzt doppelt.

Viel Arbeit, alles weg. Nicht nur Flugmodelle können abstürzen. :cry:
 
Uff, gerettet!

Uff, gerettet!

Der Artikel ist weg.

Er ist durch einen anderen Post ersetzt worden. Natürlich habe ich kein Backup gemacht.

Ich wollte am ThermikTrainer weiter arbeiten. Ich öffne Unity und bekomme die Meldung dass es eine neue Unity-Version gibt, obich sie installieren möchte. Soll man machen, also gut. Eine Backup gemacht, neue Version installiert, gestartet, und ich bekomme eine Warnung dass Versionen nicht zusammen passen. Und nichts funktioniert. Beim Programmstart laufen die Fehlermeldungen. Der Zähler bleibt bei "999+" stehen, mehr als 1000 Fehler kann er nicht zählen.

Eine Reparatur-Orgie, dann funktioniert es halbwegs. Aber gewisse Dinge verhalten sich kryptisch. Das Variometer zeigt nurSink- und keine Steigwerte, das Programm bricht ab weil die Abbfrage ob die Höhe gleich 0 ist Blödsinn liefert.
Backup einspielen, herumbasteln, dann geht es endlich wieder so gut wie gestern.

Ich habe noch ein paar Ideen für den Artikel und öffne den Blogger. Schreibe einen Satz um, bin nicht zufrieden, drücke Ctrl-Z ein paar mal und bin plötzlich im ThermikTrainer-Blogeintrag. Statt abbrechen drücke ich aktualisieren, und der Inhalt des Thermik-Artikels ist durch den Inhalt des ThermikTrainer-Blogeintrags ersetzt. Den gibt es jetzt doppelt.

Viel Arbeit, alles weg. Nicht nur Flugmodelle können abstürzen. :cry:
So, jetzt habe ich den Text in einem meiner vielen offen gelassenen Browser-Fenster wieder gefunden. Nicht Letztstand, aber fast. Ein copy&paste, und es schaut halbwegs brauchbar aus.
 
Oben Unten