• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Thermikhobel (FMT 2/2018-Bauplan): Plant jemand, das Modell zu bauen?

ulme

User
Vereinsprojekt TH

Vereinsprojekt TH

Hey Offroadflyer Steffen,
Du hattest doch vor, den Hobel als Vereinsprojekt zu adeln. Wie lief es bislang? Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?
Grüße,
Uli
 
Hey Offroadflyer Steffen,
Du hattest doch vor, den Hobel als Vereinsprojekt zu adeln. Wie lief es bislang? Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?
Grüße,
Uli
Hallo Uli,

wird haben 8 TH´s am Start. Einer fliegt schon.
Der Kollege hat dem Flieger ein V - Leitwerk verpasst. Erstflug erfolgreich absolviert.

Die restlichen 7 Stk. werden bis April auch in der Luft sein, wenn alles glatt läuft.

Grüße

Steffen
 
Die Größe der Luftschraube ist doch abhängig von deinem Motor und nicht vom Modell.

Wenn du einen Innenläufer, z.B. Mega 16/15/4 einbaust, funktioniert auch eine 7x4. Bei einem Brushless Außenläufer brauchst du vielleicht eine 12x6... beides funktioniert an dem Modell.

Je nach Motorleistung ist vielleicht der Start bei Halbgas empfehlenswert.

Was für einen Motor verwendest du?

Viel wichtiger ist die Wahl des richtigen Spinners. Die Luftschraubenblätter müssen möglichst eng am Rumpf anliegen. Auch eine zu breite Blattwurzel frisst Leistung im Segelflug. RF Luftschrauben sind meiner Meinung nach viel besser geeignet als die beliebten Aero Naut, da erstere einen viel geringeren Wiederstand im Segelflug verursachen.

Gruß,

Sven
 
IMG_20190506_200836_klein.jpg
IMG_20190506_200859_klein.jpg

Danke für die Antwort, anbei ein Bild von meiner Thermikhobel.

Als Motor haben ich einen Aerodrive SK3 - 2830-1020kv s Außenläufer.

Laut www.ecalc.ch sollte der Motor mit einem 10x6 Propeller 989g Schub entwickeln, denke das sollte reichen.

Spinner habe ich nicht so gut gelöst (Bild) hoffe das reicht aber so.

Gruß
Stephan
 
Wenn du 10x6 brauchst, dann nimm den.

Fliegen kannst du so. Das funktioniert schon. Im Segelflug ist meine persönliche Erfahrungen eben so wie ich oben geschrieben habe.

Mir ist das mal bei einem Hotliner aufgefallen. Da war im Gleitflug ohne Motor die Fahrt immer viel zu schnell "verpufft". Mit anderen Spinner und anderen Blättern war es sehr viel besser.

Aber mach dir keinen Kopf. Geh einfach fliegen und hab Spaß am Modell. Wenn du das Gefühl hast, das Modell gleitet nicht richtig, dann kannst du immer noch was machen. Vielleicht stört es ja auch gar nicht besonders.

Gruß,

Sven
 

quirli

User
Im Beitrag #7 hat Sven zwei Links eingestellt. Funktionieren die nicht mehr oder geht das nur bei mir nicht?

Grüße,
Klaus
 
Ich habe den Webspace gekündigt, da ich keine Homepage mehr betreibe.

Wie kann ich dir weiterhelfen? Vielleicht kann ich für dich etwas bei einem gratis-Hoster bereitstellen oder per E-Mail schicken.

Gruß,

Sven

PS: Die Fräsdateien für Rippen und Spante gibt es auch VTH.de in der CAD-Bibliothek.
 

Fly 3

User
*** Thermikhobel Seglerversion ***

*** Thermikhobel Seglerversion ***

Hallo Hobler,

macht echt Freude, der TH.
Kann durch Verwölbung schnell und langsam geflogen werden.
Die Wölbklappen können bis zu 90 Grad abgesenkt werden;
dadurch ist die Landung ein Kinderspiel.

DSCN2284.JPGDSCN2283.JPGDSCN2286.JPG


Baut das Gerät fertig und geht raus.

VG

Eugen
 

Hicke

User
Moin,
hat jemand vielleicht für mich die Kompletten DXF Daten für den Thermikhobel ?
Bei VTH sind es ja leider nur die Rippen und Spanten.
Wär echt echt super:)
 

JoeBlack

User
Thermikhobel ohne Frästeile

Thermikhobel ohne Frästeile

Hallo,

toller Flieger und lässt sich auch "klassisch" ohne Frästeile problemlos bauen.

Hab folgende Komponenten verbaut:

Motor: Poly-Tec C20-30/910
Regler: Poly-Tec 35-12
Prop: CAM Carbon 10x7
Akku: LiPo 1000mAh

Servos: Quer/Flaps, D-Power DS-140BB; Höhe/Seite, D-Power DS 225BB

komplett mit Oralight bespannt und abnehmbaren Leitwerken wiegt er ca. 760g.

TH_roh.jpg

TH_fertig.jpg

Viele Grüsse Jörg
 

Fly 3

User
Thermikhobel ohne Frästeile

Thermikhobel ohne Frästeile

Hallo Jörg,

toll gebaut, dein Thermikhobel.
Wir haben es ganz verlernt ein Modell nach alter Väter Sitte zu bauen (Ohne CAD / CNC / 3D ).

Deshald hast Du ein Lob verdient.

Viel Spaß beim "Hobeln" :)

Gruß

Eugen
 
Thermikhobel in "V"

Thermikhobel in "V"

Hallo

Hier mein erster Eintrag im RC-Network.

Ich möchte euch meinen Thermikhobel in "V" vorstellen. Die Rippen sind Laser geschnitten, alles Andere ist klassisch gebaut. Am Hang geflogen, macht das Ding unheimlich Spass. Schon bei wenig Wind gleitet der Thermikhobel wunderbar der Hangkante entlang. Mit etwas mehr geht die Post ab!

Viele Grüsse
Christoph
 

Anhänge

Hallo Christoph,

die V-Leitwerks Variante gefällt mir wirklich gut. Es freut mich sehr, dass du Spaß am Modell hast. :-)

Was für ein Fluggewicht hast du denn erreicht?

Viele Grüße,

Sven
 
Hallo Christoph,

die V-Leitwerks Variante gefällt mir wirklich gut. Es freut mich sehr, dass du Spaß am Modell hast. :-)

Was für ein Fluggewicht hast du denn erreicht?

Viele Grüße,

Sven
Salü Sven

Flugbereit, mit einem 3s 1000 mAh Lipo und einem mittlerweile mit etwas Glas verstärktem Rumpf-Mittelteil, wiegt mein TH ca. 985 Gramm.

Bei einer etwas harten Landung in den Bergen, haben sich im Bereich der vorderen und hinteren Flügelaufhängung Risse im Balsa und an einem Rumpfspant gebildet. Eben dieser Bereich ist nun etwas verstärkt.

Grüsse
Christoph

Hier noch ein kurzes Video bei leichtem Wind:

 
Erster richtiger Bauplanversuch

Erster richtiger Bauplanversuch

Hallo, seit Jahren habe ich kein RC Flugzeug mehr in Händen gehalten, geschweige denn geflogen. Nun sind meine Kinder in einem Alter, in welchem der Papa cool ist wenn er seine Flugzeuge zeigt. Am letzten Wochenende dann der Erstflug mit dem 8jährigen Junior mit dem alten Radian zum wieder aufwärmen. (Der Junior hat aufgrund dessen sofort den Easy Star 2 bekommen und mit L/S geflogen) ;-) Nun alle Modelle gecheckt und mal nachgesehen was geht da noch. Im Netz gestöbert und..... TH gefunden und nicht mehr wegzudenken.

Also, zu meiner Situation. Ich habe vor Jahren den Bausatz Birdy DS von Decker Planes angefangen zu bauen (leider wg. der Geburt des Sohnemanns nicht fertig gebaut) und mich dabei nicht Dumm angestellt. Denke ich.... ;) Nun soll es der Thermikhobel werden. Da ich trotz des Baus des Birdy ein wenig Erfahrungen sammeln konnte, hab ich etwas Muffe den TH komplett ohne Bausatz fertig zu bauen. Der Bauplan ist bestellt und nun meine Frage.... Wo bekomme ich Frästeile her? Ich würde mir zutrauen diese zusammen zu bauen. Ich finde leider immer nur die Fräsdaten....

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ihr habt hier so tolle Modelle gebaut und ich hoffe auch selbst bald ein solches in Händen zu halten.

Danke schon mal für Eure Hilfe.

Grüße
Dave
 
V Leitwerk

V Leitwerk

Zuallererst mal Danke an marathonbiker für den Frästeilesatz. Bauplan und FMT Magazin liegen jetzt vor mir und die fehlenden Bauteile trudeln nach und nach ins Haus.

Nun gefällt mir die V Leitwerk Variante doch sehr und mich würde brennend interessieren wie der Bau umgesetzt wurde.

Ich bin Bastelmässig nicht unbegabt, jedoch Holzbausatzanfänger. So ein bissel anschubsen brauch ich deshalb.


@Christoph... hast Du evtl paar Detailfotos / Erklärung für mich. Stelle mir vor das die Ruder im direkten Vergleich zum Seitenruder wohl etwas größer ausfallen müssten.

Für Eure Hilfe jetzt schon mal vielen Dank.

Der Dave
 
V-Leitwerk Skizze und Fotos

V-Leitwerk Skizze und Fotos

Hallo Dave

Bitte entschuldige meine lange Reaktionszeit. Ich habe schon lange nicht mehr ins Forum geschaut. Zudem bin ich überrascht, dass die Thermikhobel-Geschichte nach fast einem Jahr Stillstand doch noch weitergeht.....!

Zum meinem "V" gebe ich dir gerne folgende Informationen und Fotos.

Ich wollte wie du wieder einmal einen Holz-Segelflieger bauen. Im FMT den Thermikhobel gesehen. Der musste es sein! Mein TH ist - ausser den gelaserten Rippen - nach alter Manier aus dem vollen geschnitten. Es ist darum viel Eigenes im Modell. So auch das V-Leitwerk. Dieses habe ich spontan aus Reststücken "zusammengebastelt". Vielleicht hätte es ein wenig grösser werden sollen, dafür hat jedoch das vorhandene Material nicht gereicht. Es ist von der Fläche her nicht ganz 1/3 grösser als das originale Höhenleitwerk. Aber wie du im kurzen Video siehst, funktioniert es prächtig.

Es liegt eine einfache Skizze bei mit den Grundlegenden Massen. Das V-Auflager für das Leitwerk habe ich aus einem Balsastück gefeilt, aufgeklebt und seitlich mit 1 mm Sperrholz gegen den Rumpf verstärkt. Das Leitwerk wird dann mittels zweier Nylonschrauben und einem V-Gegenstück befestigt. Je nach dem kannst du es vorne oder hinten unterlegen, damit der EWD einigermassen zu stimmen kommt.

Ich hoffe, diese wenigen Angaben reichen dir zum bauen. Es wäre schön, wenn du dann deine Version im Forum zeigen würdest. Nun bin ich gespannt. Viel Spass!

Grüsse
Christoph

TH_V_1.jpgTH_V_2.jpgTH_V_3.jpgTH_V_4.jpgTH_V_5.jpgTH_V_6.jpgTH_V_7.jpgTH_V_8.jpg
 
Oben Unten