Tiger Moth von Lindinger

Matze2

User
Hallo Leuts, ich brauche mal Eure Hilfe bzw. hoffe, das mir jemand helfen kann.
Mir gefällt der von Lindinger vertriebene ARF-Bausatz der Tiger Moth (1,96m Spannweite) recht gut.
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1130_1138&products_id=52503
Da ich noch einen 15ccm Viertakter liegen habe, könnte ich mir dieses Modell sehr gut für gemütliche Runden vorstellen.
Nun habe ich Anfang der Woche eine Mail an Lindinger geschickt und angefragt, ob denn die Flächen auch teilbar sind, da ich 1,96m am Stück nicht in mein Auto bekomme. Als nach 2 Tagen noch keine Antwort kam, habe ich die technische Hotline angerufen und der nette Kollege dort sagte mir, die obere Fläche ist teilbar, die untere nicht! Damit war für mich die Sache eigentlich erledigt, aber gestern erhielt ich dann doch noch die Antwort auf meine Mail. Darin schreibt mir ein (anderer) netter Kollege: natürlich sind die Flächen teilbar!:confused: :confused: :confused:
Vielleicht ist ja hier im Forum jemand, der diese Motte schon hat oder zumindest schonmal gesehen hat und mir meine Frage somit "aus erster Hand" beantworten kann.
Vielen Dank vorab....
 
Hallo!
Kannste beruhigt kaufen. Beide Flächen sind teilbar. Ich flieg das Ding seit einem Jahr elektrisch mit wachsender Begeisterung. Sehr gut verarbeitet und mit dem Zurüstsatz von Toni Clark für dessen kleine Motte ein echter Hingucker. Ich möcht sie nicht mehr missen.
 

Matze2

User
Hi Klaus!
Vielen Dank für Deine Antwort. Das stimmt mich ja wieder richtig froh! Allerdings gleich noch eine Frage hinterher: Was für einen Zurüstsatz meinst Du?
 
Hallo Matze,
hast eine gute Wahl getroffen. Ich habe die gleiche Motte und bin sie gestern zum 2-ten Mal geflogen.
Beim vor einigen Wochen war Erstflug. Ging auch problemlos, jdoch habe ich beim 2-ten Flug an dem Tag die Fluglage völlig verkannt. So ist sie eine gewollte Rechtskurve geflogen die ich aber als Linkskurve interpretiert habe.
Spiralsturz aus ca. 30 m in´s Kornfeld.
Alle Befestigungspunkt waren abgerissen, Motorhaube und 2 Lipozellen defekt.

Naja, gestern wie gesagt 3 mal geflogen. Tolles Flugbild und einfach zu fliegen.

Ich habe die Motte im Military look. Hatte zwar die Rote Version bestellt, aber Falschlieferung.
Habe sie behalten.

Man muß sehr konzentriert fliegen da man (ich zumindest) die Fluglage sehr schlecht einschätzen kann. Wenn man sich daran gewöhnt hat gehts aber.
Man sollte den Flieger aber gut im Age behalten.

Das nur so am Rande.

Viel Spass mit der Motte.

Bis dennski,
Ulli

hier noch ein Video von gestern: http://de.youtube.com/watch?v=YotmeUa_Hfo
 

Don

User
wg. Tiger Moth elektrisch

wg. Tiger Moth elektrisch

Hallo Bünzel, hallo Ulrich,

schreibt doch bitte mal ein paar Sätze, wie ihr die Maschine elektrifiziert habt (motor, Luftschraube, Zellen, Strom und Gewicht) - die Maschine reizt einen Kollegen und mich auch schon lange.

Gern auch ein paar Bilder

Grüsse
DON
 
hier sind mal einige Bilder:
Ich fliege sie mit dem angegebenen SP, 8s1p 3900 LiPo, Axi 4030 Clone und 18x8 Holzlatte.
Leistung reicht für Looping ohne anzustechen. Also eher "sehr reichlich".
Die Höhe kann mit 1/3 Gas gehalten werden. Vollgas braucht man eigentlich garnicht. Geschwindigkeit passt zur Größe.
Wie gesagt, viel geflogen bin ich sie ja auch noch nicht.
Bis dennski,
Ulli
 

Anhänge

Matze2

User
Hallo Ulli!
Das sieht aber Klasse aus! Danke für das tolle Video und die Bilder. Jetzt bin ich ja schon richtig hibbelig!!:D
Ich wollte mir eigentlich auch die rote bestellen, aber jetzt, wo ich die Militaryversion gesehen habe, bin ich hin und her gerissen....
Ist der Flieger so wie auf den Bildern zu sehen aus dem Baukasten, oder hast Du noch zusätzliche Einbauten vorgenommen (Cockpitausstattung z.B.)
 
Servus Ulrich,

eine Frage hätte ich - wie bist du mit dem Schwerpunkt hingekommen, gerade so, mit Akkus ganz vorne etc., oder siehst du eine Chance mit einem 6s Pack und einem 310gr.Motor noch hinzukommen ?

Viele Grüsse, Domi
 
Hallo Matze, hallo Dominik,
Kockpit ist aus dem Netz. Kleines Jpeg was ich auf die notwendigen Maße scaliert habe. Nicht besonders schön, reicht aber für den Anfang. Werde mir aber noch Instrumente besorgen.
Der Flieger kommt so aus dem Baukasten. Verändert habe ich die Anschlüsse der Verspannung auf Kugelgelenke (abgeschaut von Dieter Meier). Da war mal ein Bericht in der FMT oder Modell.
Fahrwerk wurde so modifiziert daß es federt. Einfach die Kreuzverspannung unterbrochen (Bilder kommen noch, ebenso von Dieter Meier).

Die Motorhaube ist neu. War beim Absturz vor 5 Wochen zerstört worden. Geliefert wurde dann eine rote die ich schwarz lackiert habe.

Motor hängt an Gewindestangen, Firewall vom Motor so geändert daß ich die Ackus rein bekomme. Alles blöd zu erklären. Ich mache morgen mal noch ein paar Bilder. Ebenso von der Fixierung der Ackus.
Wenn es nicht so eine Fummelei wäre hätte ich gern die Servos weiter nach vorn versetzt. Ist aber schlecht da alles zu ist. Schwer ran zu kommen.

Ich denke 5S oder 6S geht auch mit nem 4020 Clone.
Aber der SP wird schwer einzuhalten sein. Eventuell zusätzlich Walzblei so formen daß es in die Haube passt un dort fixieren. Möglich wäre es.

man liest sich morgen wieder,
nächtle,
Ulli
 
gaaaaaaaaaaaahhh... ne, Elektroflieger meiden Blei wie Teufel das Weihwasser, dann lieber vier Packs zu 6s2P verschaltet, wenn.....

aber ich bin gespannt auf die Bilder, ich denke dann sehe ich schon klarer.

Gruss, Domi
 

Matze2

User
So, gerade habe ich sie mir bestellt! Ich habe mich doch für die rote entschieden, und bin mal gespannt, welche ich bekomme:D
(Hoffentlich nicht die gelbe, ich habe schon eine gelbe Piper und dann heißt es aufm Platz nachher:" Guck, da kommt wieder der Matze mit seinen Postfliechern!")
Weiterhin habe ich noch kurz recherchiert: Der Baubericht von Dieter Meyer war in der "Modell", Heft 09/2006. Dieses habe ich auch gleich noch nachbestellt. Ulli- danke für den Tip!
Das wird dann wohl ne lange Woche, bis der Bausatz kommt. Na ja, ich putz schonmal den Viertakter....
 
Hallo Matze,
gute Wahl.
Ich bin auch mal gespannt welche du bekommst.
Heute abend schicke ich mal ein paar weitere Bilder hoch. Hatte gestern keine Zeit (Vatters Geburtstag).

Bis dennski,
Ulli
 
hier noch ein paar Bilder von Akkubefestigung und Fahrwerk.
Die O-Ringe haben einen Durchmesser von 30mm. Ob ich 2 brauche entscheide ich am Platz. Sie werden gehalten durch vom Kunststoff befreite Dosen-Klemmen. Kann man bestimmt auch schöner machen. Vielleicht kommt noch ein Schrumpfschlauch drum.

Die Ackus werden durch einen Sperrholzstreifen, der von einer 3 oder 2 mm Gewindestange gespannt wird, nach unten gezogen.Unten ist ein Zahnrad zum Drehen. Auf der Bodenplatte ist ein Stück Anti-Rutsch-Matte. Hält super.

Auf der Motorhalterung sind leider 190g Gardinenblei.
 

Anhänge

Matze2

User
So, ich will Euch ja nicht lange auf die Folter spannen:
Dienstag bestellt und bezahlt und heute vormittag bekommen!!! Nicht schlecht, Herr Lindinger!
Aaaaaber: Bestellt habe ich die rote, auf dem Karton ist auch die rote als Inhalt dargestellt: jedoch zum Vorschein kommt eine Military Version:eek:
Ganz offensichtlich nicht Lindingers Verschulden, sondern wohl eine spezielle Art chinesischer Humor: Wil nehmen so eine Kalton und packen adeles Velsion hinein - deutsches Pilot wild Augen machen Hihihihi....
Ich werde trotzdem am Montag mal bei Lindinger anrufen und von der "gelungenen Übellaschung" berichten.
Ansonsten, nach leider nur kurzer Inaugenscheinnahme (mußte zur Spätschicht), sieht alles sehr reichhaltig/komplett und von guter Qualität aus.
Werde weiter berichten bzw. fragen stellen...
 
jo, genau das Gleiche ist mir auch passiert.
Karton von der Roten, Inhalt war die military Version.

mal gespannt was du machst.
Ich hatte jedenfalls keinen Bock auf Umtausch-Marathon.

schönen Sonntag noch,
Ulli
 

Matze2

User
Hi Ulli!
Nö, also umtauschen will ich auch nicht. Mir gefällt auch die Military. Ich denke nur, Lindinger sollte es wissen.
So nun gleich mal erste Frage: Hatte jetzt etwas mehr Zeit für eine genauere Inaugenscheinnahme. Sehe ich das richtig: Die untere Fläche wird zusammengesteckt und durch Stifte und Schrauben am Rumpf befestigt, die obere wird zusammengesteckt ohne die Flächenhälften miteinander zu verbinden und wird dann nur durch die Streben von unterer Fläche bzw Rumpf und den Spannseilen "zusammengehalten"?
Ich hoffe, ich habs verständlich ausgedrückt. So habe ich es zumindest aus Bauplan und Teilebegutachtung herausgelesen.
 
jep, genau so ist es.
Hatte mich auch irritiert, hält aber.
Bin jetzt etwa 10 mal geflogen. Loopings sind kein Problem. nur die Rollen sehen mies aus. Kann aber auch an mir liegen. Man muß sich halt langsam rantasten.

viel Spaß beim bauen.

bis dann,
Ulli
 
Ich komm' ja schon.

Ich komm' ja schon.

Nachdem ich mich länger nicht gemeldet habe, sag' ich was zu meiner. Ich bin ebenfalls durch Dieter Meiers Bericht verführt worden, da ich genau wie er noch einen alten Pletti samt Getriebe zuhause liegen hatte. Da man ja heutzutage nix mehr für so'n alten Funkenzieher kriegt und die Motte vorne Gewicht braucht, wurde nicht lange gefackelt- das Ding bestellt und ab dafür.

Motor HP 355/45/5 ( 92er FAI-Motor) mit Kruse Synchro-Gear 2500 mit Uralt- Schulze d90- Steller (von 1990!!!) und 9S 3300er Flight-Power (kleine Huldigung an die Neuzeit), Gewicht ca. 5.300 gr, 4 x C 5077, MC 12
Was die Toni Clark- Änderungen angeht, habe ich das Zusatzteileset für dessen kleine Motte bestellt, bestehend aus zwei Scale Cockpits, Öltank für die linke Rumpfseite, Kavan- Lufträdern und div. Kleinteilen zum Supern.

Und...... ich hab nach Tonis Rat den Flächen- Einstellwinkel auf ca. 2,5° (beide Flächen parallel, gemessen zur Mototachse) und Leitwerks- EW auf 4° !!!! geändert. So fliegt das gute Stück etwas langsamer als die von Dieter Meier und scalemäßig immer mit dem Popo leicht nach oben. Ansonsten habe ich Dieters Änderungen ziemlich vollständig übernommen. Nur den Akku lade ich durch das vordere Cockpit ein. Das ist viel einfacher. Fotos liefere ich noch nach.
 
Ach. ja. Ich habe ebenfalls 'ne 18 x 8 drauf und fliege im Normalflug mit max. Drittel- Gas. Loopings aus dem Stand mit Vollgas kein Problem, Flugzeit ca. zehn Minuten.
 
Oben Unten