Torcman-Verlängerung

Eben habe ich meinen neuen Torcman 350-20-14 erhalten.
Ernüchterung: warum nur sind bei den Aussenläufern die Wellen so kurz? 18 mm. Da muss der dicke Motor ganz vorne ran wo der Rumpf am dünnsten ist. Hoffnungslos. Wenn ich nur schon 6 mm mehr hätte wäre alles problemlos.
Vielleicht kann ich etwas selberdrehen.
Frage: wie wird die Original-Verlängerung mit der Welle verbunden? Einfach ein Überwurf und 2 Madenschräubchen?
Besten Dank!
Gruss Jürgen
 
Hallo Jürgen,

dein Problem kenne ich nur zu gut !!

Die Wellen werden deshalb nicht länger gemacht weil das Ganze sonst instabil wird (Schwingungen und Resonanzen). Wenn ich das mit der Verlängerung richtig verstanden habe wird diese mit dem Motor fest verschraubt. In ihr wird dann eine längere Motorwelle mittels Lager geführt.
 
Hoi Matthias!
Das kann ich so nicht ganz gelten lassen. Es gibt Aussenläufer, die müssen hinten am Motor angeflanscht werden. Da kommt also noch die ganze Motorlänge vom Spant bis zum Prop dazu! Freischwingend. Ideal für Resonanzen.
Was mich aber nur interessiert, ist wie die Verlängerung mit der Motorwelle verbunden wird.
Gruss Jürgen
 

Wimh

User
Original erstellt von Jürgen N.:
Was mich aber nur interessiert, ist wie die Verlängerung mit der Motorwelle verbunden wird.
Gruss Jürgen
Gar nicht..... Die motorwelle wird gegen eine langere ausgetauscht.

Das ganze sieht dan so aus:


Es gibt auch ein extra (kugel-)lager am front, schwingungen habe ich dabei keine, ist m.e. auch normal. Damit passt den motor schon in ziemlich kleine rumpfe:


Spinner= Helmut Meyer 40mm. Mit weniger seitenzug und ohne die kuhlluftoffnungen ist sicher auch 38mm zu schaffen...

[ 26. April 2003, 12:46: Beitrag editiert von: Wim ]
 

Wimh

User
Original erstellt von Jürgen N.:
>>Gar nicht..... Die motorwelle wird gegen eine langere ausgetauscht.

Wie das? Muss ich den Motor einschicken?
Gruss Jürgen
Ist eigentlich ganz einfach, ich hatte auch etwas bammel, aber das hat gut geklappt.

Ich habe das so gemacht: erst verlaengerung angeschraubt, dan hinten die 3 madenschrauben
geloest, alte achse ein bisschen nach vorne geschoben( geht etwas muhsam an anfang) mit die neue und dan gleich die neue hinten mitgefuttert bis die alte vorne rausgefallen ist.

Aber andere kennen sich da sicher besser aus wie ich..., ich wollte nur den motor nicht ganz demontieren :o
 

Philipp Gardemin

User gesperrt
Ich bin mir aber sicher, das die Mannen und Frauen bei Torcman gerne weiterhelfen. Ich würde den Motor einschicken und um einen Umbau bitten. Vorher vielleicht mal anrufen und im persönlichen Gespräch genau abklären.

phg
 
Besten Dank! Ich sehe der Sache nun etwas gelassener entgegen...
Werde nachher oder nach Ostern einmal telefonieren.
Einschicken ist eben mit recht viel Aufwand verbunden. Es gibt da Landesgrenzen und Zoll :(
Schöne Ostern!
Gruss Jürgen
 
Oben Unten