Torsionsstifte einkleben - 24h Harz darf nicht dran kleben bleiben

Hallo Miteinander,

Ich bin gerade bei der Montage von Torsionsstiften meines Thermik XL von Valenta. Nun möchte ich eine genaue Passung herstellen; dazu möchte ich die gegenüberliegende Bohrung etwas größer machen, mit 24h Harz (+Baumwollflocken = "Mumpe") ausfüllen, die Fläche zusammenstecken und trocknen lassen.

Hier wird es beschrieben, bei #9: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/321769-Valenta-Thermik-XL-Elektro-Bau-und-Flug

Meine Frage: Hat jemand einen Tipp, was ich als Trennmittel zwischen Torsionsstifte und Kleber nehmen kann? Klar, es gibt Trennwachs und dergleichen zu kaufen. Aber ich möchte mir nicht wegen vier 15mm langen Stifte extra eine Dose/Tube Trennwachs bestellen.
Paketband oder Frischhaltefolie würde ich für die Wurzelrippen verwenden. Aber was für die Torsionsstifte???????

Wäre super, wenn mir jemand hierfür eine hilfreiche Antwort senden könnte.

Vielen Dank!

Gruß
Georg
 
Guck in den Kühlschrank......

Guck in den Kühlschrank......

Ganz einfach nimm Margarine oder Butter :cool: Margarine riecht nur nicht so doll wenn man sie zu lange stehen lässt wie Butter :D
Die Stifte einmal in die Margarne tunken und schön einfetten :D

MfG Sebastian
 
..und das klappt sicher ?!

..und das klappt sicher ?!

Hallo Sebastian,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Hört sich plausibel an;) Und Du bist 100% SICHER, das dann nichts Kleben bleibt!? Wenn doch, dann habe ich ein ziemliches Problem. Müsste dann im schlimmsten Fall meine nagelneuen Gfk-Flächen auseinander dremeln :-(

Gibt es hier noch was zu beachten? Außer, das ich "Kerrygold" mit Salzgeschmack nehmen werde ? ;)

Gruß
GEorg
 
Glaub mir da bleibt nix kleben :D Ich habe das schon sooooo oft gemacht und hat bis jetzt immer funktioniert. Ich benutze das immer beim Flächenbau, wenn die Flächenhälften aufeinader geklebt werden. Die Hülsen für meine Torsionsstifte "gieße" ich mit den entsprechenden Stahlstiften und Mumpe. Und da ist es ja wohl klar das die Stahlstifte vollkommen mit Mumpe umgeben sind, damit ich da eine schöne Hülse rausbekomme. ;) Ob das jetzt mit gesalzener Kerrygold auch funktioniert bin ich mir nicht zu 99% sicher aber sollte schon klappen. Ansonsten gehst du zum Discounter und nimmst die billigste für 70 Cent fertig :D

Mfg Sebastian
 
..ich probiers

..ich probiers

...hab jetzt die Stifte eingefettet und auf der gegenüberliegende Seite die Mumpe reingedrückt. Beides zusammengesteckt und auf den "Kopf" gestellt, damit die Mumpfe schön verteilt wird.

Das Ergebnis teile ich morgen Abend mit.

..Kerrygold wird schon passen :D

Danke nochmals.


Gruß
Georg
 
..und es hat funktioniert

..und es hat funktioniert

Die Stifte sind nicht angeklebt, das Trennmittel "kerrygold" hat funktioniert :-) Leider habe ich wohl ein bisschen zu wenig Härter oder zuviel Harz genommen. Ist nach drei Tagen immer noch nicht ganz ausgehärtet. Ich kann, wenn ich mit dem Fingernagel fest draufdrücke, leichte Verformung feststellen. Werde wohl das Ganze nochmals rausdremeln und anschließend nochmal mit dem richtigen Mischungsverhältnis probieren.


Vielen Dank für die Hilfestellung, super Forum :-)

Gruß
GEorg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten