Trennfilter für Servos

Hi Folks !

In meiner MPX Bauanleitung steht ich soll für die Servos in der Fläche "Trennfilter" vorsehen. Was ist das ? Hab ich noch nie von gehört ? Vielleicht weil ich immer verdrillte kabel nehme ? Sind das Kondensatoren oder sowas ?

Danke + Grüße TurboSchroegi
 
Hi !

Meinst echt ? Habe ich mir auch schon gedacht!

Bei Höllein gibt's "Entstörfilter 470nF" Könnten die das nicht sein ??

Grüße TurboSchroegi
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hall Turbo!

Mit Kondensatoren von 470nF werden Elektromotoren entstört und keine Servos.

Ich bin auch der Meinung, dass hier Ferritringe gemeint sind. Dabei tappst du allerdings in einen Glaubenskrieg, der besagt, dass Ferritringe bei gedrillten Kabeln nicht notwendig sind.

Viele handhaben das so, ich übrigens auch. Auch habe ich noch nie feststellen müssen, dass das Fehlen der Ferritringe bei gedrillten Kabeln eine Unterlassungssünde ist. ;)
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi,

die "Trennfilter" sind in diesem Fall Ferritringe. Allerdings ist die Benutzung von Ferritringen nicht durch verdrilltes Kabel und auch nicht umgekehrt zu ersetzen.
Das Verdrillen des Kabels bewirkt eine Entkopplung der einzelnen Leiter. Es wird beispielsweise ein Übersprechen von der Impulsleitung auf die Masseleitung abschwächen.
Ein Ferritkern dämpft Störimpulse, die auf langen Servoleitungen eingekoppelt werden können, in Richtung des Empfängers ab.
Verdrilltes Kabel und Ferrite sind also völlig verschiedene Paar Schuhe. Ich empfehle beides zu verwenden. Schaden tuts zumindest bestimmt nicht. Und ich habs auch schon einige Male erlebt, daß erst ein Ferrit das Modell fliegbar gemacht hat.
Noch was: Ferrit ist nicht gleich Ferrit. Wenn man die Teile woanders besorgt, können die absolut dieselben Abmessungen haben, sind aber für andere Frequenzen ausgelegt. Deshalb sollte man, solange man nicht genau weiß was man tut, Ferrite nehmen, die für diese Anwendung vorgesehen sind.

Gruß Kai
 
Hi Folks !

Ok, wenn die Puplikumsfrage so ein eindeutiges Resultat bringt, dann muss es ja stimmen - also Feritringe ;)

Ok. Bisher dachte ich auch immer: Nimm verdrillte, brauchst keine Feritringe. Folge: Ich habe überhaupt keine Ahnung von Feritringen :(

Entscheidung jetzt: Ich nehme beides - kann nicht schaden. Der Elektromaster mit brushless ist mir zu teuer um da irgendwelche Risiken einzugehen.

Also:

1) Kann ich nun einfach welche beim Modellbauhändler kaufen ?

2) Ist die Größe wichtig ? (Bitte dazu nicht Eure Frauen fragen :D )

3) Wie oft muss ich die Servoleitung um den Ring wickeln ?

4) Muss ich pro Leitung einen Ring nehmen oder kann ich auch einen Großen für alle Leitungen nehmen ?

5) Muss ich nur die Signalleitung wickeln oder auch Plus/Minus ?

6) Wo in der Leitung muss ich den/die Ring(e) platzieren ?

Danke für Eure Hilfe im Voraus + Grüße

TurboSchroegi
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Original erstellt von TurboSchroegi:

1) Kann ich nun einfach welche beim Modellbauhändler kaufen ?

2) Ist die Größe wichtig ? (Bitte dazu nicht Eure Frauen fragen :D )

3) Wie oft muss ich die Servoleitung um den Ring wickeln ?

4) Muss ich pro Leitung einen Ring nehmen oder kann ich auch einen Großen für alle Leitungen nehmen ?

5) Muss ich nur die Signalleitung wickeln oder auch Plus/Minus ?

6) Wo in der Leitung muss ich den/die Ring(e) platzieren ?

Hi,

1.) Sofern der Händler nicht irgendwelche Wald-und-Wiesen-Ferrite einkauft, sollte das ok sein.

2.) Das Material ist entscheidender als die Größe (die Antwort könnte auch von ner Frau kommen :D )

3.) So oft wie möglich. Bei meiner Kabelstärke schleife ich es 10mal durch.

4.) Ein Ferrit pro Servoanschlussleitung (+,-,Impuls)

5.) siehe 4.)

6.) möglichst nahe am Empfänger, denn der soll vor den Störungen geschützt werden.

Viel Erfolg

Gruß Kai
 

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Bei Multiplex Original kosten (Liste) 5 Ferritringe 8,90€. Laut Multiplex Doku soll das Kabel mindestens 8mal um den Ferrit gewickelt werden, mehr ist eigentlich auch nicht zu schaffen. Interessanterweise sind die fertig konfektionierten Trennfilterkabel für das Uni bzw. JR Steckersystem welche Graupner liefert nur 6mal gewickelt. "Mehr" dürfte indessen in diesem speziellen Falle nie schaden, wie auch Kai meint.

Gruß
Roland
 
Oben Unten