Turbine über 12KG Schub ohne Schubrohr ( Lärmpass )

jimmyy

User
Hallo,
mich würde es interessieren ob es eine Turbine gibt die über 12kg Schub hat, und die man ohne Schubrohr verbauen kann und trotzdem einen Lärmpass bekommt.
Gibt es da irgendeine die sich dafür eignet?
Wie gesagt 12Kg Schub ist da min.

Speziell geht es um den Einbau in eine Su27 von Liebetrau.

Grüsse Marco
 
kommt auf die lärmobergrenze bei euch an.

ansonsten evtl. 160er frank mit zackendüse, oder ne 180er frank mit zackendüse runtergedrosselt auf den schub, den du haben willst.
runterdrosseln ist definitiv zulässig, du mußt nur die für den lärmwert zulässige höchstdrehzahl deiner bine im lärmpaß vermerken lassen, wenn du das offiziell so tun magst.:D
 
Ich nutze eine BF140 die mir schon fast „zu leise“ ist .. wäre vielleicht auch ne Option,nur Messdaten hab ich nicht

Gruß
Matze
 
Hallo Marco,
bin schon etwas länger nicht mehr mit der Bine draußen gewesen. Zuletzt ging es auch um den Lärmpass. Die ganze Debatte und vor allen, wie sie geführt wurde, hat mich aber etwas ab getörnt.

Zur Sache: Bei meinen Messungen habe ich ein relativ hochwertiges Messgerät verwendet. Dabei fielen extreme Peaks auf. Bei dem Standard-Messgerät werden die wohl in deutlich größeren Gruppen zu Mittelwerten zusammen gefasst.

Ich habe seinerzeit nicht recht verstanden, woher diese Peaks kamen. Sie gingen teilweise bis über 140db - bei einer Grundbelastung von ca. 70db und 80db im Mittel. Kommt selbstverständlich auch auf den Winkel an. Heute neige ich zu der Annahme, das die Verbrennung nicht ganz so sauber verläuft, wie es durch das gleichmäßige Fauchen suggeriert wird. Wenn ich mich heute noch mal an dieses Thema heran arbeiten würde, käme die Bine zunächst zur Inspektion. Technisch sollte alles tipp-topp sein. Dann würde ich mit dem Treibstoff experimentieren und vor allen Öl-Sorte und Öl-Anteil variieren. Damit sollte man auf den Anteil der mechanischen Geräusche Einfluss nehmen können und auf den Verlauf der Verbrennung. Viel braucht es nicht aber eben etwas mehr dann schon.

Wenn Du bei der Bine noch nicht festgelegt bist, würde ich um light-Varianten einen Bogen machen und eher eine vergleichsweise massive Bine einsetzen. Könnte mir da gut vorstellen, dass z.B. eine AMT einfach etwas leiser läuft. Zackendüse würde ich mir zunächst mal auf einen Flugtag ansehen/hören. Am besten eben auch messen.

VG
 
also meine amt pegasus macht schon ordentlich wumms beim schalldruck.:D
 
Lautstärke "offener" Turbinen

Lautstärke "offener" Turbinen

Hallo,

habe bei mir auch eine offen eingebaute Turbine für unseren Platz vermessen lassen.
Herausgekommen sind im Mittel 90dB auf 25m.

Es handelte sich hierbei um eine Turbine mit 140N Schub.
Für die Geräuschentwicklung ist m.E. die Strahlgeschwindigkeit und auch die Gestaltung des Auslasses (Konus, Einschnürung des Abgasstrahls...) massgeblich mitverantwortlich.
Und ja, die AMT Pegasus zischt schon ganz gut...

Gruss
Andreas
 
Hallo Marco,
bin schon etwas länger nicht mehr mit der Bine draußen gewesen. Zuletzt ging es auch um den Lärmpass. Die ganze Debatte und vor allen, wie sie geführt wurde, hat mich aber etwas ab getörnt.

Zur Sache: Bei meinen Messungen habe ich ein relativ hochwertiges Messgerät verwendet. Dabei fielen extreme Peaks auf. Bei dem Standard-Messgerät werden die wohl in deutlich größeren Gruppen zu Mittelwerten zusammen gefasst.

Ich habe seinerzeit nicht recht verstanden, woher diese Peaks kamen. Sie gingen teilweise bis über 140db - bei einer Grundbelastung von ca. 70db und 80db im Mittel. Kommt selbstverständlich auch auf den Winkel an. Heute neige ich zu der Annahme, das die Verbrennung nicht ganz so sauber verläuft, wie es durch das gleichmäßige Fauchen suggeriert wird. Wenn ich mich heute noch mal an dieses Thema heran arbeiten würde, käme die Bine zunächst zur Inspektion. Technisch sollte alles tipp-topp sein. Dann würde ich mit dem Treibstoff experimentieren und vor allen Öl-Sorte und Öl-Anteil variieren. Damit sollte man auf den Anteil der mechanischen Geräusche Einfluss nehmen können und auf den Verlauf der Verbrennung. Viel braucht es nicht aber eben etwas mehr dann schon.

Wenn Du bei der Bine noch nicht festgelegt bist, würde ich um light-Varianten einen Bogen machen und eher eine vergleichsweise massive Bine einsetzen. Könnte mir da gut vorstellen, dass z.B. eine AMT einfach etwas leiser läuft. Zackendüse würde ich mir zunächst mal auf einen Flugtag ansehen/hören. Am besten eben auch messen.

VG

Die Peaks können auch einfach von Oberwellen kommen. Das hat in der Regel nichts mit der Turbine selber zu tun. Deswegen werden die Geräte auch auf "Slow" gestellt um das zu mitteln.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten