Turnigy

Ich habe jetzt schon sehr viel über Turnigy gelesen und gehört.
Ich wollte jetzt einmal euch fragen was ihr von den "Chinesen" haltet.
Hat jemand bereits Erfahrung damit?
Im gegensatz zu anderen Marken ist ja Turnigy eine sehr günstige Marke!
Bei Hobby-King kann man ja Shock-flyer Antriebe bereits um 12 Euro beziehen!...
lg Florian
 

alexEF

User
re

re

die produkte snid sehr gut, frag mal millionen st.....biel-kunden ob die mit ihren reglern, motoren etc nicht zufrieden sind.
bei den größeren motoren sollte man vorsichtshalber die magneten nachkleben was aber auch keine herausforderung darstellt. ich montiere die glocke ab, erhitze sie kurz im ofen bei 80C und dann bekommt man die magnete meißt mit etwas nachdruck sehr gut ab. die werden dann einfach mit uhu endfest 300 eingeklebt
die akkus sind top, vom presi leistungsverhältnis unschlagbar. komischerweise bahaupten böse zungen das sie nichts taugen. wenn man allerdings mal auf diversen treffen ist sieht man komischerweise überall die blauen akkus :-)
 
Von Turnigy kann auch ich fast nur gutes berichten :)

Die Akkus sind vom Preis/Leistungsverhältinis (und um das geht es bei 99% der Modellflieger die keinen Geldscheißer haben :D) unschlagbar.

Die Motoren sind ebenfalls empfehlenswert. Auch im Hinblick, das vielleicht ein Hacker Außenläufer mehr Wirkunsgrad hat und die Spezifikationen der serie besser einhält, allerdings auch 4x soviel kostet -> Vergleich z.B. Turnigy 50-55 400 kv zu Hacker A50 xxx.

Regler: siehe oben. Wer absolute Präzision haben will muss Konrtronik/Hacker/Jeti kaufen. Und dafür aber das 3 fache bezahlen.

Servos: absolute Empfehlung. Denn auch bei Futaba/Graupner usw. gibt´s Serienausreißer.

Als einziges Manko würde ich anführen, dass es bei Turnigy und Co. einfach mehr Serienstreuung gibt als z.B. bei Hacker, da nicht jedes Teil nochmal nachgeprüft wird. Ob einem das dann so viel Mehrpreis wert is, muss jeder für sich entscheiden.

P.S. Ich habe sowohl Komponenten der Fa. Hacker/Jeti/Axi wie auch vieles von Turnigy verbaut.

Gruß

Jürgen
 

rubberduck

User gesperrt
Ebenso ..
bislang alles recht günstig und einwandfrei.
Gutes Preis/Leistungs Verhältnis ..

jürgen
 

Hoeni

User
Darf ich mal gegen die allgemeine Begeisterung sprechen? Da ist nicht alles Gold was glänzt...

- ein gelieferter Turnigymotor hatte ne lockere Wicklung, das musste ich selber korrigieren
- zwei Turnigyakkus haben sich bei höherer C-Zahl und gleicher Behandlung nach einem Jahr aufgebläht, die zeitgleich gekauften Zippys (gleicher Laden!) *nicht*, obwohl die nur 20C statt 25 oder 30 haben
- das Turnigy Accucell6 Ladegerät ist notorisch ungenau, lädt meine Akkus trotz Kalibrierung nicht 100% voll
- eine der damaligen SmartSeries Regler der 40A abkönnen sollte und 50A Spitze, ist mir bei 32A Belastung direkt abgeraucht
- zwei falsch bestellte und zurückgeschickte Akkus wurden mir nie gutgeschrieben, da sie angeblich nie eintrafen. Aha.

Ergo:
Statt Turnigyakkus kaufe ich da Zippys, Lader weiterhin in Schland und bei den Reglern würde ich wenn zur Plush-Serie greifen aber nicht die billigste Serie dort nehmen. Garantie und Gewährleistung sind nicht nicht immer existent, das muss einem bewusst sein. Wer sich damit abfinden kann (und bei sowas wie Servoverlängerungen oder nem kleinen 2200er 3S Akku bzw mal nen paar Kleinteilen kann ich das), spart da eine Menge geld. Wer Qualität und Garantieleistungen erwartet, kann (muss nicht!) da auch mal ins Klo greifen.
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
. ich montiere die glocke ab, erhitze sie kurz im ofen bei 80C und dann bekommt man die magnete meißt mit etwas nachdruck sehr gut ab. die werden dann einfach mit uhu endfest 300 eingeklebt

1) Sorry, aber ohne präziesen Thermometer ( Backöfen haben das nicht )
kann man damit die Magnete töten ! :mad:

2) Ich frage mich warum Loctite und diverse Firmen spezielle Metallklebstoffe
insbesondere für Magnete entwickeln ?
648 / 649 oder 638 von Loctite würde ich minimum einsetzen !

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
Turnigy !

Turnigy !

Also beide Daumen hoch !!

Regler sind Top ! laufen einwandfrei !
Lipos sind auch super !
TG90S Servos laufen auch schon seit 2 1/2 Jahren Problemlos

Der Turnigy HP 50 (Benzinmotror) läuft traumhaft, Top Verarbeitung. Die Kugellager sind
made in Germany !

Bislang gibt es also keinen Grund warum Turnigy Teile nicht weiterhin eingesetzt werden sollen !


Gruss Uli
 

alexEF

User
1) Sorry, aber ohne präziesen Thermometer ( Backöfen haben das nicht )
kann man damit die Magnete töten ! :mad:

2) Ich frage mich warum Loctide und diverse Firmen spezielle Metallklebstoffe
insbesondere für Magnete entwickeln ?
648 / 649 oder 638 von Loctide würde ich minimum einsetzen !

Gruß
Andreas

1.) haben sich bei mir noch keine magnete entmagnetisiert.
2.) ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber in deutschland stehen meist die gradzahlen am ofen und ich geh mal davon aus wenn ich 80° einstellen das dann auch ungefähr 80° anliegen
3.) loctite nehme ich für die schraubensicherung oder wenn ich einen getriebflansch kleben muss, aber für magnete? uhu endfest hat den vorteil das er unter hitze nochmals an festigkeit zulegt und bei 12h lufttrocknung@ 20° hat endfest eine haltekraft von 1200N/cm2
und da die zentrifugalkraft zumindest bei meinen motoren immer nach außen wirkt hab ich da keine bedenken das das hält. wer sich natürlich für 1mal kleben ne tube loctite für 10 euro kaufen möchte kann das gerne machen. nimms mir nicht übel, ich spreche fließend ironisch, nur das loctite ist teurer als der ganze motor.

übrigens möchte ich keinen streit vom zaun brechen aber was die präzision und haltbarkeit von teuren stellern angeht , da hab ich so meine zweifel dran. der jeti advance pro 77 ist am reisenauer antrieb obwohl nur 42 A abgeraucht. danach flog das modell mit dem gleichen antrieb und einem 60A skywing regler für 10€ aus der bucht genauso gut weiter.

@hoeni

wenn du 32 A hast dann nimm doch einfach nen 60A regler. ich baue da immer eine große reserve ein. übrigens ziehe ich mittlerweile den graupner brushless control vor. der ist ebenfalls preiswert und hat ein BEC was spitzen von 6A!!! verträgt. das gibt mir in inem modell mit digitalservos oder einem 4 klappen segler ein ruhiges gewissen. fliegt so in einer pulsar ohne probleme
 

Julez

User
Ich nehme nur noch Turnigy Regler, mit der kleinen ProgCard dabei.
Es ist schon sinnvoll, sein Equipment in dieser Hinsicht zu standardisieren. Wenn ich immer sehe, wie viele Leute über ihrem xyz Regler knien und diesen verzweifelt zu programmieren versuchen, die Anleitung natürlich längst verloren...:rolleyes:
Eine Sorte Regler, dann weiß ich direkt bescheid bei mir.
 

MalteS

User
Also meine Erfahrungen sind soso.

Ich würde nicht alle Produkte über einen Kamm scheren. Vieles Funktioniert, manches aber nicht. Ein E-Motor für eine 1.2m Schaumwaffel geht normalerweise. Ein 1.5kg Motor für ein 2.6m Modell vieleicht aber nicht. Bewertungen bei HK helfen da z.B. weiter. Etwas muss man das alles aber gewichten. (Wer schreibt schon gerne das er Mist gekauft hat)

Ich würde immer konkret prüfen ob Erfahrungen vorliegen und dann entscheiden.
Vergleiche sind schwierig zu ziehen. Es gibt ein paar Faktoren die gerne unter den Tisch gekehrt werden sind Service und Garantie. Muss man halt abwägen was sich rechnet.
 
@Andreas:
kommt immer darauf an, wie groß der Klebespalt ist (Segmentmagnete oder quaderförmige Magnete).
Die Unterschiede zwischen UHU Endfest 300 und den genannten Loctite sind nicht sehr groß.

Alex' Vorgehen ist absolut in Ordnung.

Besser ist es noch, den UHU Klebstoff kontrolliert (Ofen vorgeheizt) bei 50-80°C zu tempern.

Am wichtigsten bleibt immer noch die Vorbehandlung der Klebeflächen.

Gruß Martin
 

Nice

User
Hi,
ich drücke mich da mal vorsichtig aus,
jeder Hersteller hat Motoren die recht gut sind, bei den einen sind große besser, bei den anderen sind es dann die Shocky Motoren beim dritten sind es dann 2 völlig unterschiedliche die recht gut sind &&&&
Ich habe mit Turnigy kaum Erfahrung gemacht, einen C5065-400 (Gold) habe ich geschenkt bekommen mit einem Wicklungsschluss, der ist vom Aufbau schon ok, die hinteren Lager sind nur zu klein und der Rückschlussring ist zu dünn oder auch falsches Material, dann habe ich mir mal einen SK-4260-500 (schwarz,silber) gekauft, die Bleche sind besser, gleiche Magnettypen drin, nur, Lager auch zu klein, das vordere auch und der Glockenboden ist so weich/schwach, das ich problemlos die Glocke an den Stator drücken kann, für 3D ist der nix, und Magnete sind nicht sauber eingeklebt.
Keiner der beiden ist gewuchtet.
Manche mögen diese Motoren manche kaufen was anderes, jeder das, was er will.
Ich sage mal so, es kommt an den Einsatzzweck drauf an, was man sich für einen Motor kauft.
Im Gegenzug finde ich die Akkus von Turnigy (1800er 4S 40C-50C) sehr gut, zumindest halten die mehr aus als baugleiche Hyperions.

Nun viel spaß bei der Qual der Wahl an der Motorenpalette :D
 
Moin,
grundsätzlich mag ich den Chinesen auch, aber bei den Motoren rate ich ebenfalls zur Vorsicht. Bis jetzt hab ich zwei Motoren bei HK bestellt, beide haben die versprochene spezifische Drehzahl nicht getroffen. Ein SK 3548-900 dreht schätzungsweise 10...20 % zu niedirg, ein C5065-400 gemessene 70 % (!) zu hoch. Das ist zwar kein Weltuntergang, aber es nervt ganz schön wenn man dann noch mal das halbe Antriebskonzept über den Haufen werfen und manchmal nicht ganz unerhebliche Summen für andere Luftschrauben und womöglich noch Akkus und Regler ausgeben muss. Von der Ersparnis bleibt dann auch nicht mehr viel übrig und (was ich persönlich noch schlimmer finde) am Ende kommt trotzdem nur ein mittelmäßiger Kompromiss dabei heraus. Außerdem fing der große Motor schon nach wenigen Flügen an, hässliche Geräusche zu machen (normaler Kunstflug, kein 3D) und der kleine hat einen deutlich schlechteren Wirkungsgrad als z.B. ein Dymond AL-3548, der ja nun auch nicht gerade ein Edelantrieb ist.

Motoren kaufe ich insgesamt lieber hier zu Lande und zwar meistens die billigen Marken wie eben z.B. Staufenbiel. Das sind zwar mit Sicherheit die gleichen Maschinen, aber offensichtlich wird da irgendwo zwischen Fließband und Versand min. einmal öfter ausgesiebt, was mir den (nicht gerade großen) Mehrpreis durchaus wert ist, wenn ich mir dadurch langes Rumprobieren und Quertauschen erspare.

mfg Der Baron
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten