Twicell und Co mit altem NiCd-Lader laden?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Eike

User
Ich hab einen älteren Graupner Turbomat 16+. Zu der Zeit aus der der stammt waren NiMh-Akkus eigentlich noch kein Thema und deswegen steht in der Anleitung auch nur, dass er für NiCd Zellen geeignet ist. Die Frage ist nun ob ich mit damit auch Twicell oder ähnliche kleine NiMh Zellen laden kann? Der Ladestrom lässt sich zu 1A, 2A und 3A einstellen, die Abschaltung erfolgt soweit ich weis per Delta Peak aber eben nicht einstellbar.
Verkraften die Akkus das oder kille ich die damit gleich?
 
Aushalten sicher, aber ob der Lader abschaltet, musst du schon selber testen. Also dabeisein nach etwa 1 1/2 Stunden und beobachten.
Auch ein neuer Lader ist keine Garantie für perfektes Laden.
Habe 2 Ultra Duo Plus II, neue Version. Mit keiner Einstellung kann ich 10 Twicells laden. Stellt immer viel zu früh ab. 5 Gehen gerade noch in Stellung "normal".
Gruss Jürgen
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Moin,

was denn für Twicells, bitte?
AAA oder AA? Macht schon einen Unterschied.

Generell gilt: Sie können an dem Lader geladen werden (AA sogar mit 2A), aber die Ladung muss von Hand beendet werden. Der Lader kann das nicht. Sobald die Zellen warm werden, muss die Ladung gestoppt werden. Man kann einen Temperatursensor samt Notebook verwenden oder selbst die ganze Zeit Hand anlegen.
Zur Formierung von NiMH oder um noch die letzten 10% Ladung hinein zu bekommen eignet sich dieses Gerät sicher nicht.

Grüße, Ulrich Horn
 

Eike

User
Original erstellt von TIBOS:
was denn für Twicells, bitte?
AAA oder AA? Macht schon einen Unterschied.
Uuups, da hast du natürlich recht. Danke für die Informationen, sowas in der Richtung habe ich eigentlich schon gedacht/befürchtet. Dann muss wohl doch ein neues Ladegerät her :(
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten