• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Ultra Flash - Turbine pulsiert beim Schub geben - Plopp und aus

Hallo allerseits

Mein Flash wil einfach nicht in die Luft kommen.
Nachdem die Turbine beim Hersteller war und auf den neuesten Stand, incl. neuer Pumpe etc. aufbereitet wurde, habe ich sie direkt in meinen UF verbaut.

Kersotart perfekt, Kalbration auch (Hornet 3) und wenn ich Schub gebe (ganz langsam), fangt sie an zu husten. Schwer zu erkären aber beim Schub geben "plop plop plop" bis sie ausgegangen ist. Fehlermeldung an der GSU: Minimal Drehzahl unterschritten

Turbine hat Schubrohr, Abstand Ende Konus bis Anfang Rohr die 25mm.. müsste passen.
Tank ist mit Kugelhopper... konnte problemlos von der Entlüftung bis zur Turbine durch pusten (Pumpe natürlich überbrückt und Ventil offen)

An der Spritzufuhr müsste es also nicht liegen. Bevor ich das Teil wieder ausbaue und auf den Prüfstand, hoffe ich ihr habt eine Idee.
Ah ja, die Kiemen am Rumpf habe ich auch...

Hersteller möchte ich jetzt mal noch nicht nennen... Schub 14kp

Fliege mit Lampenoel... kein Diesel.

was könnte es noch sein. hmm

Danke für eure Ideen

Gruss Roman
 
Sali Eric
Gute Frage. Müsste die Turbine mal ohne Flügel am Rumpf testen... so sehe ich es leider nicht
 
södele
hab grad ein Manometer gebastelt. Werde mein System mal testen wie "dicht" es ist.
Zudem ein Testlauf mit Beutel.. wenn dies funktioniert, liegt es am Tank.
 

EricS.

User
Ich hätte einfach erstmal optisch gecheckt ob in der Leitung direkt vor der Turbine Luftblasen im Betrieb sind. Hatte so einen ähnlichen Fall schon gehabt. Es muss nicht der Tank selber sein, evtl ist bei der Montage eine Verbindung nicht 100% dicht.
 

v.p.

User
Hi,
Klingt für mich wie:
1. Luftblasen in der Leitung
2. Der Fehler könnte auch auf ein Pendel/Schlauch mit zu wenig durchsatz hindeuten
3. Hatten die Tage ne JetCat mit nem ähnlichen Verhalten, da lags am Ende am Öl (gleicher Saft, anderes Öl --> Läuft)

Lief die Kombi so wie sie jetzt verbaut ist schonmal? Oder wurde etwas geändert, ausser die Software und Pumpe?! Hat das teil beim Hersteller aufem teststand gelaufen? Wenn ja unter welchen Bedingungen?

Beste Grüße
Max v.P.
 
Wir ( Max v.P und ich ) hatten auch etwas Problem im Tank versteckt. Durch den Pendel Anschluss hat die Pumpe aus denn Tank Luft gezogen, sah man ganz gut bei hoher Drehzahl das Luftblasen drin war.
 
Hatte das gleiche Problem bei einer meiner Turbinen, in der Saugseite der Pumpe ein kleines stück CFK vom Tank dieser bei mehr Förderleistung zumachte, also testweise andere Pumpe oder die Jetzige ohne Turbine unter Vollast Förderleistung und Stromaufnahme messen!
 
Ich meine du kannst mit der Hornet 3 die Pumpe mauell Testen, und diese auch im Modell mit originalen Tanksystem testen, bei Turbine Schlauch abstecken und manuell bis zu 4Volt hochregeln und das Kerosin in einem externen Behälter laufen lassen. Sollte einen konstanten Strahl ohne pulsieren oder Blasenbildung ergeben.
 
Hallo allerseits

danke für eure Tips. Werde diese mal versuchen.

Der Hersteller liest hier fleissig mit und hat mich schon kontaktiert. Das nenne ich Kundenservice ;-) Er hatte eine andere Idee.

Und nein. Wollte in keiner Sekunde meine Feuerdose schlecht machen. Es geht hier nicht um die Marke oder schlechter Service. Da ich von Anfang an davon ausgehe, dass meine Biene nach dem Service sauber läuft, kam sie auch nicht vorest auf den Prüfstand.

Ja sie ist richtig eingebaut. Kerobrenner nach oben

Halte euch auf dem Laufenden *Daumenhoch* das wird schon

grüessli Roman
 
guten Abend

erstmals besten Dank für alle dir mir Tips und Ideen gebracht haben.

Was habe ich alles in der Zwischenzeit probiert.
-Turbine abgehängt und Pumpe an.. Sprit kommt sauber ohne Luftblatern
-Kerosin und neues Oel besorgt..
-Heute Testlauf.. hustet noch immer

okay. Hopper abgehängt neuen Versuch.. auch nicht
Schlauch hat keine Luft drin..

Flügel demontiert. Oweja, FOD hats nach innen gedrückt.. richtig angesaugt.

Rumpf auf Tisch, Turbine an. Rumpf in der Hand gehalten.. läuft. Vollgas, 1A

Wieso funktioniert es bei vielen Jets auch mit 16kg Turbinen... Meiner hat den Evo Tank drin und der ist viel fetter.

Jetzt wird die Tankhalterung optimiert, Einläufe alles weg gefräst was geht und dann hoffe ich es reicht.
Halte euch auf dem Laufenden ;-)

Gruss Roman
 
ja überrascht mich auch

hätte Pfeiffen oder Ansauggeräusche erwartet.. kein Pumpen.

Vermute mal den engen Durchlass und die Tankhalterung macht Verwirblungen.. jetzt wird alles "geglättet" wie beim Kaltfön

Nöö ist keine FT-160 :-) Zudem spielts doch keine Rolle. Der Turbinenservice war top und die Turbine schnurrt (mit genug Luft)
Endlich mal ein Ziel in Sicht
 
Also mir gefällt nicht, daß die Turbine so weit im Schubrohrtrichter drin ist. Der Abstand Turbinenende bis Ende des trichterförmigen Teils des
Schubrohrtrichters sollte schon 30 -40 mm sein. Dadurch (also wenn nur 25mm) hast Du einen grösseren Venturi-Effekt und die Turbine bläst mehr Frischluft durchs Schubrohr mit raus. Dann kanns schon sein, daß die Luft, die durch die Rumpfeinlässe reinkommt nicht mehr ausreicht und die Turbine zu wenig abbekommt.

Servus, Martin (der `ne IQ Hammer 160 im Ultraflash drin und nichts "geglättet" hat)
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles gut.
Hatte nur bei meiner Viper (Carf) auch etwas zu wenig Ansaugluft mit einer FT-180 (Umbau aus FT-160
bei mir hat sich das durch Ansaugen von Smkoe in den Rumpf geäußert.
Hab im Vorderteil vom Rumpf unten 3 Öffnungen reingemacht. Jetzt passt es.


VG
Mathias
 
also an seinem fod screen liegts mit sicherheit nicht, das hat die gleiche maschenweite wie frankturbinen etc. schubrohrabstand evtl. ein faktor, hatte ich roman auch schon gefragt, aber die interne situation im lufteinlaufbereich (bilder kenn ich) wird der hauptfaktor sein. vielleicht stellt roman ja mal bilder ein.
 
Oben Unten