• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

>>> !!! Umfrage Balancer-Stecker !!! <<<

Jürgen N. schrieb:
ein einigermassen kompatibles System anzubieten.
Tja, und daran hab ich so meine Zweifel. Im Grunde genommen sind mir dann total unterschiedliche Stecksysteme lieber, die eine Verwechselung ausschließen. Balancerstecksysteme werden immer nur ein Kompromiss bleiben, denn ein 360er 2-Zeller mit nem 5-Gramm-Stecker ist irgendwie fehl am Platz. Momentan teilt sich der Markt hauptsächlich in 3 Stecksysteme, wenn nun HändlerXY auf die Idee kommt Akkus aus China mit X-beliebigen Stecksystem zu importieren so wird ihn diese Umfrage nicht wirklich interessieren, sondern selbiger bietet eben auch gleich den passenden Balancer für "seine" Packs an. Solche Insellösungen (wie es auch das Schulze´sche eines ist) wirds immer geben, es sei denn der Markt steuert bewusst entgegen in Form der Kaufzurückhaltung, dann wird sich der Hersteller/Importeur/Verkäufer darauf einstellen (müssen).

Sorry, aber in der Schule hab ich das Löten auch nicht gelernt ....das war schon im zarten Alter von 10 Jahren für mich zu faszinierend um es nicht auszuprobieren. Und warum soll/muss das heutzutage anders sein? Ein Lötkolben kostet heutzutage kein Vermögen mehr und somit sollte jeder in der lage sein das wenigstens lernen zu wollen. Modellbau ist meiner Meinung mehr als ne Sekundenkleberflasche aufschneiden zu können. Und nochmal ...der Rest muss eben für die Dienstleistung die er selbst nicht erbringen kann/will zahlen :rolleyes:

Gruß
Dieter
 
Ganz ehrlich, ich versteh eure Diskussion nicht :confused:

Wo ist das Problem, wenn jemand das Thema mal angeht, nach dem jede Woche zig Beiträge von Ein- oder Umsteigern hier in den Foren gestartet werden ??

Das zeigt doch nur, dass eine heillose Verwirrung besteht bzw. gestiftet wird.
Den Händlern kann es ja egal sein, solange der Kunde gleich noch das Adapterkabel mit kauft. :p

Wir versuchen hier doch nur zu sensibilisieren, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die sicher teilweise ihre Daseinsberechtigung haben, aber mann kann es mit der Vielfalt auch übertreiben !!

Es scheint also schon von Interesse zu sein ;)
 
Hallo,

die Umfrage selbst ist sicherlich eine ganz gute Idee, jedoch finde ich, dass man ein Stecksystem nicht danach favorisieren sollte, wie verbreitet ein Einzelnes ist, sondern man sollte die Vor- und Nachteile jedes Stecksystems abwiegen und danach das Beste auswählen.

Tobis Umfrage läuft mit ziemlicher Sicherheit auf das Graupner-System hinaus, da Graupner bekanntlich relativ günstige Kokam-Akkus anbietet und zudem den größen Kundenkreis hat. Das verwendete Balancer-Stecksystem ist in meinen Augen aber nicht besonders sinnvoll.
Ich persönlich halte das Schulze-System für das Beste (dies soll keine Schleichwerbung sein). Dieses Stecksystem (20Pol-Pfostenstecker) ist für bis zu 14 seriell verschalteten Zellen kompatibel und bietet zudem noch Spielraum für weitere Features.

Ob wir aber alle Hersteller von einem System überzeugen können, sollten wir ein "perfektes" Stecksystem herauskristalisieren können, wage ich doch sehr zu bezweifeln. :rolleyes:

David
 
Danke für 242 Stimmen bis jetzt !!

Danke für 242 Stimmen bis jetzt !!

Hallo,

wir möchten uns an dieser Stelle bei allen 242 Piloten bedanken, die sich an unserer Abstimmung bislang beteiligt haben.

Wer noch NICHT abgestimmt hat, der kann das bis Sonntag Abend 0:00 Uhr tun, solange werden wir die Abstimmung offen halten.

Mitte nächster Woche werden wir die Ergebnisse dann veröffentlichen.

Vielen Dank.

Euer Flugleiter-Team
 

joppl

User
An Thommy at all.

Bitte bedenkt, dass nicht alle Modellbauer über größere Geldmittel verfügen. Gerade die Jugend unter uns ersteigert stell mal auf ebay einen Lipo Akku und überlegt dann, wie man jetzt den Balancerstecker drankriegt. Wenn der Akku dann 30 EUR gekostet hat (und dafür bekommt man schon was brauchbares in der Bucht), dann schlagen die 7 EUR + 2 EUR Versand oder so eben doch schon rein.

Dann denkt der Kleine sich, er kann das Löten und dann ist das Malheur passiert...

Fazit: Einheitliche Balancer-Stecker erhöhen die Sicherheit für uns und unsere Jugend und die 1000 Steckerarten sind eh nur Geldmacherei.

joppl
 

Sim

User gesperrt
Danke, Joppl
Wenigstens einer, der mal an uns armen Kleinen denkt. Ich bin jetzt 19 Jahre und Schüler, habe somit keine unbegrenzten finanziellen Mittel. Wenn ich schon knapp 300 Euro für Akkus ausgeben muss, will ich doch wenigstens, dass ich nicht gleich noch 5 Euro zahlen muss, nur um mal nen Akku überhaupt laden zu können, da ich den falschen Balencer habe. Wenn man Modellbau richtig betreiben will, verwandelt es sich leider immer weiter zu einem immer teureren Hobby, das sich immer weniger Jugendliche leisten können. Bei uns kommt es nunmal auf paar Euros hin oder her an. Deswegen würde uns ein Einheitliches Steckersystem schon viel bringen. Und das mit dem Löten ist auch so eine Sache. Viele von euch mögen das schon lange beherrschen. Nur: wie ihr das gelernt habt, gab es noch keine Lipos, die so empfindlich auf Fehler reagieren. Heute besitzt ihr genug erfahrung, um die Dinger umlöten zu können. Viele von uns jungen Leuten besitzen sie nicht und so manch ein Lipo wurde deswegen schon ruiniert. Warum also nicht ein einheitliches Steckersystem, das Modellbau wenigstens in einem Gebiet wieder etwas günstiger macht und nochdazu der Sicherheit dient?
Naja, das seh ich als Jugendlicher halt so. Diese 5 Euro könnte ich z.B. wieder in andere Bereiche investieren...
Mfg
Sim
 
Oben Unten