Umlöten des Steckers

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Also, ich hab 2 Akkupacks von einem Bekannten bekommen...7,2V 2400mAh...Allerdings hat er Goldkontaktstecker angelötet und Silikonhochstromkabel verwendet...Da wollte ich fragen, ob ich da einfach wieder Tamiyastecker dranlöten kann ooder ich auch komplett neue Kabel brauche...er meinte nämlich, dass ich mir sonst den Regler verschmurgle...Ausserdem wüsst ich gern warum das so ist? Leiten die Goldkontaktstecker besser?

Gruss
N.Schmidt
 
Was soll es dem Regler ausmachen, wenn du die Stecker am Akkupack umlötest ?

Aber, wenn du schön löten anfängst, dann würde ich kpl auf die 4mm-Goldstecker umrüsten.

Die sind einfach besser. Die Kontaktfläche zwischen Buchse und Stecker ist besser und sie leiern auch nicht aus.

Das Problem an den TAMIYA Steckern ist, dass sie mit der Zeit ausleiern und die Kontaktfläche zw. Stecker und Buchse kleiner wird und dann der ganze Stzrom um eine winzige fläche muss.

Gerhard
 
Mein Tip,
lass die Finger von den Tamya und den AMP Stecksystemen. Die haben schon 2 meiner modelle "zerstört". Die Dinger sind gerade noch i.O. für Cars. Mehr aber auch nicht.

Wenn du keinne Goldkontaktstecker willst und unbedingt ein "Einzelstecksystem" dann nimm die grünen multiplex(er).
Du hättest ja jetzt nen Grund zu wechseln, oder?
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Original erstellt von MrPavian:
er meinte nämlich, dass ich mir sonst den Regler verschmurgle
Hi,

sag Deinem Bekannten, er sei ein Schwätzer ;) !

Die Goldkontaktstecker leiten bestimmt besser als das Tamiya-Zeug aber deshalb verschmurgelt man sich noch lange nicht den Regler. Solltest Du tatsächlich andere Stecker dranlöten, würde ich ebenfalls die grünen MPX-Hochstromstecker empfehlen.

Gruß Kai

[ 16. März 2004, 12:52: Beitrag editiert von: Armageddon ]
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten