Umstieg MC24 auf die FX30

Hi zusammen,

wer von Euch ist von einer MC24 auf eine FX30 umgestiegen?
Habt Ihr nach dem Umstieg irgendwelche Funktionen vermisst, die Ihr bei der MC24 verwendet habt?

Mir geht es dabei vor allem um Segler mit verschiedenen Flugphasen und Mischern. Stellt die FX30 hierbei die gleichen Möglichkeiten wie die MC 24 zur Verfügung?

Ein paar Erfahrungsberichte wären hierzu sehr interessant!
 
Hallo Stephan

Ich bin von der 24er zur FX30 umgestiegen, fliege bist jetzt 5 Motormodelle und ein Segler damit, und vermißt habe ich bis jetzt gar nichts. Würde behaupten die FX30 bietet soger noch mehr Möglichkeiten wie die 24er.

Gruß Simon
 
Umstieg

Umstieg

Hallo stephan,
bin auch vor 3 Monaten auf die FX-30 umgestiegen und habe bisher einen 4-Klappen-Segler, eine Motorkunstflugmaschine und zwei Jets damit geflogen.
Alles ist anders (am Anfang) aber zu vermissen gibt es wenig, evtl. nur eines: Bei der Zuordnung der Schalter muss der entsprechende ausgewählt werden, während bei Graupner das einfache Betätigen reicht, um ihn einzuproggen. Ich kann damit aber sehr gut leben und möchte nicht mehr zurück auf die MC-24.
Gruß Otto
 

jürgi

User
Du wirst nichts vermissen
ausser, daß die Programmierung "teilweise"etwas umständlicher ist.Dauernd mußt Du den Programmierblock auflösen.Dafür ist die Anlage leicht und hat einem fetten Lipo.Auf vielfachen Wunsch hat Robbe jetzt dankenswerterweise zwei Segler-Komplettprogramierungen(bebildert) in seinen Server gestellt.Da musst Du dich erst registrieren.Ich habe meine MC-24 geliebt-aber die FX-30 ist das elegantere Konzept und ich möchte sie nicht mehr missen!
Gruß
Jürgen
 
Ok, danke Euch.

Die Anleitung hatte ich mir schon heruntergeladen - finde aber, dass diese sehr dürftig ausgefallen ist.

Für die Programmierbeispiele werde ich mich dann mal registrieren lassen.

Die Software scheint also zu stimmen, mir bereitet aber die fehlende Möglichkeit zur Befestigung eines Sendergurtes direkt am Sender ohne den Einsatz eines Senderpultes noch Kopfzerbrechen. Das wäre dann einer der Gründe, weshalb ich doch auf die 2,4Ghz Module für die MC24 warten würde.
 

Gast_102

User gesperrt
Hi ,
Ich bin nach MC24 und MX22 auf T12FG umgestiegen... identisch FX30.
Mal von abgesehen das die FX30 T12FG wesentlich mehr können als die MC24 ... fehlt mir manchesmal doch eine gewisse einfachheit... z.b. die Differenzierung bei quer ...da brauchts bei Graupner nur einen parameter ... bei der T12 bei 2 Klappen 4 und 4 Klappen schon locker 8 parameter wo eingestellt werden müssen, wenns dann um diff-reduzierung geht steht man mit der t12 erst mal im Regen ... :)

Aber dafür kann die schon reichlich...

Was die T12 FX30 nicht kann sind ketten mischer ... habe mal ein V-Leitwerk von Hand geproggt .. also seite auf höhe und höhe auf seite .. dann als V-Leitwerk gemischt ... leider funkt das dann nicht wenn man butterfly setzt und dazu dann höhe mitmischt ... dann wird das gemischte 2. servo nicht mitgenommen... egal ob man den link setzt oder ned ...
normal braucht man das nicht, allerdings hatte ich den fall wo ich 2 ähnliche modelle geproggt habe und das 2. sich nur im Leitwerk unterschied...
Da kommt man nämlich auf das 2. Manko der T12/FX30 ... man kann an einem fertig geproggtem Modell weder Leitwerk noch Klappentyp ändern... das ganze >Programm wird zurückgesetzt ...
Das ist in meinen Augen ein wirkliches Manko.
 
Differnzierung V-Leitwerk

Differnzierung V-Leitwerk

Hallo Peter und alle Anderen,

kann mann die Ausschläge eines V-Leitwerks mit der FX30 differenzieren?

Beim Kreisen bringt es einiges den Tiefenruderanteil des Kurveninneren Leitwerks zu reduzieren. Dies geht z.B. bei einer 24 über Programmierung des V-Leitwerks aus der Einstellung Kreuzleitwerk unter Verwendung von Kreuzmischer aus Höhe und Seite.

Wenn dann bei Futaba keine Mitnahme beim Butterfly erfolgt, wie es Peter beschreibt, wäre das schon ein Manko.

Gibt es hierzu noch andere Erfahrungen?

Gruß
Mathias
 

ThomasE

User
Habe genau das gemacht und vermisse bisher garnichts.
Habe verschiedene Modelle umgerüstet. Schaumwaffeln, Segler, Motorflieger, 3 Jets. Die Programmierung mit der FX-30 finde ich mittlerweile einfacher als mit der MC-24. Bin mit dem System sehr zufrieden! Wenn man intensiv MC24 programmiert hat braucht man für die FX-30 das Buch fast garnicht, man wirds schnell so herausfinden.

Wehrmutstropfen: Wir haben noch eine FF-7 die wir als Schülersender anschliessen wollten, aber dies funktioniert nur teilweise gut, hier fehlt an der FX-30 einfach die Möglichkeit die Schülerfunktionen einen anderen Kanal zuweisen zu können als dem den die FF-7 liefert. Das ist bei den MC Anlagen einfacher gewesen da diese jeweils immer die selbe Grundbelegung auf 1-4 haben, die FX-30 aber je nach gewählten Modelltyp die Kanäle komplett anders belegt. Wollte man das anpassen muss man die Programmierung komplett verbiegen. Es geht, aber der Weg ist nicht schön.
 

Gast_102

User gesperrt
HAllo Matthias ...

Mathias Fälber schrieb:
Hallo Peter und alle Anderen,

kann mann die Ausschläge eines V-Leitwerks mit der FX30 differenzieren?
Prinzipiell ja ... musst aber etwas probieren.

Mathias Fälber schrieb:
Wenn dann bei Futaba keine Mitnahme beim Butterfly erfolgt, wie es Peter beschreibt, wäre das schon ein Manko.

Gruß
Mathias
Hi bei dem vorgegebenen V-Leitwerk funkt das alles Tadellos !!!
Es funkt nur nicht wenn man ein fertiges Modell von T-Leitwerk auf V-Leitwerk umprogrammieren will ... weil das --->Handgebaute<--- V-Leitwerk sich nicht aufmischen lässt !
 
anfangs würde ich sagen, ist die FX-30 ein wenig komplexer.
Man versteht nicht gleich warum man z.B. die Differenzierung nicht global einstellt - aber dies ist dann der Vorteil.
Man kann einen 4 oder 6 Klappenflügel perfekt einstellen!

Die Software lässt viel Spielraum und ist vergleichbar mit der MC-24, wobei ich sogar sagen würde die FX-30 kann noch ein wenig mehr.


Was ich vermisse, ist die super einfach Schalterzuordnung von Graupner durch einfaches betätigen des Schalters.
Bei der FX-30 muss man den Schalter in der Software auswählen.
 

Thommy

User †
Hallo,
@ Matthias ja, beim V-Leitwerk läßt sich für jedes der beiden Flaps in einem einzigen Menü der Ausschlag für Höhe und für Seite nach oben und unten jeweils getrennt einstellen. Perfekt einzustellen und auch später noch sehr übersichtlich.

vlw.jpg

Das mit der Schalterzuordnung ist richtig, da aber die Schalter beschriftet sind, ist das auch nicht so schwer. Schön finde ich in dem Bereich wie man aus/ein oder 3 Stufen/ 2 Stufen softwaremäßig zuordnen kann.

Gruß
Thommy
 
Mathias Fälber schrieb:
Wenn dann bei Futaba keine Mitnahme beim Butterfly erfolgt, wie es Peter beschreibt, wäre das schon ein Manko.
Kann ich mir nicht vorstellen. Geht selbst bei meiner FX-18 und beim Zumischen des Höhenruders auf das Butterfly meines Big Excel einwandfrei. Wäre echt ein Rückschritt, wenn dies bei der FX-30 nicht funktioniert.
 

Gast_102

User gesperrt
Carsten...
Mein Beitrag wurde nicht richtig gelesen ! Ich schrieb, wenn man den Mischer von hand bastelt geht das nicht, wenn man das V-Leitwerk sofort anwählt geht das ...
Man kann bei der T12 nicht nachträglich den Klappentyp oder Leitwerktyp ändern (damit die mischer setzten) ohne das ganze programmierte zu verlieren und von vorne neu anzufangen...

Super-Soarer schrieb:
Kann ich mir nicht vorstellen. Geht selbst bei meiner FX-18 und beim Zumischen des Höhenruders auf das Butterfly meines Big Excel einwandfrei. Wäre echt ein Rückschritt, wenn dies bei der FX-30 nicht funktioniert.
 
Hallo alle zusammen,

Also ich hab es auch getan... von der MC-24 auf die Fx-30.

Bin sie noch nicht geflogen, das wird wohl erst Morgen was. Aber bis jetzt verstehe ich mich auf anhieb bestens mit ihr. Die Programmierung ist für mich als Ehemaliger MC-24 Flieger nahe zu selbst erklärend. Und bis jetzt hat alles gepasst. Es gibt ein paar dinge die anders sind bei Futaba. Z.b: muste ich bei allen Jazz Reglern den Gas weg neu anlernene. Da die Futaba Anlagen eine anderen Küppel verlauf haben, elektrisch gesehen.

Bis jetzt zufrieden... :)

Gruß
 

Airport

User
hallo,

also ich habs auch getan und bin von meiner mc-22s auf die fx-30 umgestiegen und bin sehr zufrieden bid auf einen punkt und zwar die knuppel.
ich falle ja direkt mit den steuerknuppel in die ecke.
dann habe ich die federn härter gestellt mit der schraube aber jetzt ist die mitte viel zu hart.
bin daher mit der anlage unglücklich wegen den steuergefühl.

bei meiner mc-22s war die steuerknuppel sehr weich eingestellt und zum entpunkt würden sie zäher.


na ja vielleich weiß ja jemand einen tipp.

mfg david
 

Gast_102

User gesperrt
Ja,
Stell die wieder so das die Dir um die Mitte passen, dann flieg einfach damit .. und erfreu Dich der exactheit mit dieser Steuerung ...
 

Airport

User
ja da hast du recht die steuerknüppel sind wirklich perfeckt.

aber die mitte ist nicht so schon weich wie bei der mc-22s und mann fällt förmlich in die ecke.

mfg david
 

Danney

User
Hi!

Entdecke gerade diesen Thread und habe ein paar Fragen da ich von MC-19 auf FX-30 oder MC-24 wechseln will und mich nicht entscheiden kann:

-Wie gut harmoniert die FX-30 mit den Graupner Empfängern? In den bisherigen Modellen sind Graupner Empfänger im Einsatz und da ich mit denen nur gute Erfahrung habe würde ich gern dabei bleiben.

-Kann man mit dem Futaba Sender auch das Failsafe der Graupner Empfänger (PCM Mode) programmieren?

- sind die Trimmer digital? Was mich an der MC-24 sehr stört sind die analogen Trimmer, wenn man digital gewöhnt ist will man nicht mehr zurück...

Grüße
Dennis
 

KO

User
Danney schrieb:
Hi!

Entdecke gerade diesen Thread und habe ein paar Fragen da ich von MC-19 auf FX-30 oder MC-24 wechseln will und mich nicht entscheiden kann:

-Wie gut harmoniert die FX-30 mit den Graupner Empfängern? In den bisherigen Modellen sind Graupner Empfänger im Einsatz und da ich mit denen nur gute Erfahrung habe würde ich gern dabei bleiben.

-Kann man mit dem Futaba Sender auch das Failsafe der Graupner Empfänger (PCM Mode) programmieren?

- sind die Trimmer digital? Was mich an der MC-24 sehr stört sind die analogen Trimmer, wenn man digital gewöhnt ist will man nicht mehr zurück...

Grüße
Dennis
Hallo Dannis,

PCM und SPCM Empfänger von Graupner funktionieren überhaupt nicht mit Futabe Anlagen.
Bei der MC 24 gibt es die Möglichkeit Taster für digitale Trimmung einzubauen und zu Programmieren. Sind dann aber natürlich nicht am entsprechenden Platz.
Wenn du Graupner PCM weiterverwenden und Digi Trimmung willst, ist die MC22s vielleicht die ideale Anlage für dich!

Grüße Klaus
 
Oben Unten