Umstieg MPX3030 auf MC4000; Funktion GX und (SI)

Hallo
Ich bin vor einigen Tagen von der 3030 auf die 4000 umgestiegen. Die Menues sind schon etwas
anders bei der 4000, was mich auch schon etwas ins schwitzen gebracht hat. Ich bin nun
daran, alle Modelle auf der 4000 einzugeben. Ich hab v.a. Segler und Elektrosegler.
Kann mir jemand sagen, wie man die Funktionen GX (Motorlaufzeit gekoppelt mit Gasgeber)
und SI-Schalter (Flaps auf Geber E; hab aber zusätzlich auf einem Schalter
Flaps für Umschaltung Thermik-/Normal-/Schnellflug) auf der 4000 handhabt.
Gibt es sonst noch spezielles beim Umstieg zu beachten?
Besten Dank für Eure Tips
Gruss Thomas
 
hallo thomas,

ist dir bekannt, daß es für die 4000er ein PC-programm + verbindungskabel von multiplex gibt?

damit kannst du aus der 3030 auslesen und in 4000er konvertieren. zusätzlich kann man alle einstellungen am bildschirm vornehmen bzw. kontrollieren, sicherungskopien der speicherinhalte auf festplatte anlegen und wieder in die fernsteuerung zurücklesen, alle einstellungen ausdrucken usw.

das programm ist leider nicht sehr komfortabel, gekostet hat es vor jahren rund 100DM.

gruß, josef
 
Hallo Thomas, gratuliere Die zum Kauf einer hervorragenden Fernsteuerung.
1. Motorlaufzeit stoppen.
Menü Schalter zuordnen,Geberschalter wählen,
von Geber (Gasknüppel),1 - Punkt : Max 95 % zB.
Dies legt den Schaltpunkt fest.
Menü 1 Uhr,Timer auswählen,Geberschalter von oben eingeben,Reset Manuel.
Dies zählt die Motorlaufzeit.
2.Die MC 4000 hat Flugzustände. Wähle zB.
Flgzustand 1: Standart,
Flugzustand 2: Motorflug, über Festwert(Geber einstellen) lassen sich die Klappen nach unten fahren, für besseres steigen.
Flugzustand 3:Thermik, Klappen leicht nach unten fahren über die Funktion Festwert.
Flugzustand 4: Speed
Flugzustand 5: Landung.
In jedem Flugzustand, über Schalter auszuwählen,
kann zB für die Klappen eine Stellung (Festwert)
festgelegt werden.Die Klappen können also in bis zu 5 voreingestellte Positionen durch Flugzustände gebracht werden.Nun der große Vorteil der MC 4000.
Jeder Flugzustand läßt sich einzeln austrimmen.Es ist also kein zumischen von zB Tiefe beim Motorflug
notwendig. Dies wird getrimmt.Beim Umschalten auf einen anderen Flugzustand gilt die Trimmung dieses
Flugzustandes.
Ein weiterer Vorteil der MC 4000 ist das Einstellen von Wegkurven.
Mach Dich unbedingt mit Flugzustand vertraut.das ist die Lösung Deiner 2. Frage.
 
Moin

Schöne Anlage hast Du Dir da gekauft! :)

Also bei mir ist der Umstieg von der 3030 auf die 4000 schon so lange her das ich mich nicht mehr genau erinnern kann, aber ich glaub das gab da keinerlei Probleme und auch nichts besonderes zu beachten.

Die 4000 ist eigentlich sehr schön zu programmieren, allerdings nerven mich die vorgefertigten Flieger etwas. Da sind dann immer irgendwelche Mischer wie Combiswitch oder Querruderdifferrenzierung drin, die man gar nicht haben will. Das dann wieder rauszunehmen ist manchmal recht umständlich, daher bin ich dazu übergegangen alle Flieger nur noch im Typ "Universal" zu programmieren, man hat dann nen besseren Überblick.

Das mit dem Flugzuständen funktioniert wirklich sehr gut und ist die sauberste Sache das zu programmieren was Du möchtest.

Bis dann
Christoph
 
Oben Unten