• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Unerlaubte Teile laut Regeln in BRD und A

Zur Beschichtung:
Die Komplettbeschichtung ist herausgenommen, da irgendwann die Vision von GfK-Rümpfen aus Formen, mit einem Hauch von eingelegtem Balsa, aufkam.
Teilweise Beschichtung befürworte ich. In Baukästen liegt oft weiches Balsa für die Rumpfnase bei, da verstärke ich gerne mit einem GfK-Überzug. Auch für eine Reparatur kann das sinnvol sein.

Gruß Hans
 

pfeiferl

User
Kleiner Tipp.

weiches Balsa wird mit dünnflüssigem Sekundenkleber „steinhart“
Flies und Sekundenkleber und man kann auch auf der Wiese reparieren...

viele Grüße, Georg
 
Meine Meinung zur Beschichtung des Rumpfes, raus damit! Ich persönlich brauche es nicht und es führt, wie man regelmäßig sieht, zu mehr Diskussionen, als es die Sache wert ist!
Jeder darf seine Meinung haben, aber dies würde das aus für viele fliegende Modelle bedeuten!

Wie schon weiter oben beschrieben wurde da schon mal eine Regeländerung gemacht auf 1/3 Beschichtung erlaubt wegen einfacher Reparaturmöglichkeit!
Diese Beschichtung hat sicher keinen Einfluss auf ein Ergebniss, Modell wird dadurch auch schwerer.

LG Leopold
 

jafo1

User
Die Argumente zur Beschichtung machen Sinn, aber es gibt genügend Alternativen. Mir ist nur aufgefallen, dass es laufend diskutiert wird. Es ist ja auch nicht vorgeschrieben, wo das bestimmte Drittel liegen muss. Geht es daneben kaputt, davor oder dahinter war es das! Reperaturen von Holzteilen haben schon Charme, Stichwort Schäften! Gruß Karsten
 

pfeiferl

User
Es geht hier ja nicht ums verändern der Regeln, sonder drum, dass sich alle dran halten.
Vor allem Hersteller, die bei uns verkaufen wollen.

viele Grüße, Georg
 
Die RES Klasse wurde in der Türkei erfunden und dort wurde es auch richtig umgesetzt nämlich als reine Holzklasse, dies wurde bei der Übernahme leider geändert das CFK, GFK für manche Baustellen verwendet werden dürfen um damals ein paar verfügbare Baukästen regelkonform zu bekommen, leider!

Gruß Leopold
 

pfeiferl

User
Ich hätte nichts dagegen 😉
Aber dann bräuchten 80-90% neue Flieger

ich find die Regeln so ganz in Ordnung.
Es wäre nur schön, wenn sich möglichst viele Länder auf gemeinsame Regeln einigen könnten.

VG Georg
 
Die Regeln für die Zelle kann man jetzt nicht mehr andern und ist auch gar nicht notwendig, natürlich gehören sie Länderweit vereinheitlicht!

Allerdings sehe ich in Zukunft Handlungsbedarf bei der Hochstarteinrichtung, in den meisten Ländern der EU so auch bei uns in A ist Modellflug nach A3 nur mehr bis 120m über Grund erlaubt, sehr viele Plätze werden keine Höhenerweiterung bekommen können, wollen,....

Bei etwas Wind von vorne sind jetzt Starthöhen über 120m normal!
 
[QUOTE = "Hans Hoffmann, post: 11917098, member: 1841"]
For coating:
The complete coating has been removed because at some point the vision of GRP hulls made of molds with a touch of inlaid balsa arose.
I advocate partial coating. Soft balsa is often included in construction kits for the nose of the trunk, so I like to reinforce it with a GRP cover. This can also be useful for a repair.

Greetings Hans
[/ QUOTE]

You should have disqualified those people tended to cheat the rule, changing the rule is not a fair idea in this case.
for my example I had built a pure in 2016 and whole hull was coated just with a single thin layer of glass fiber to make in paintable. In 2017 I broke my hull from the middle and easiest way to repair it was to used a layer of spreadsheet carbon fiber. So I wasn't allowed to fly with this model at DM. I respect the rules always. But due to a rule violation, violaters must be punished, not the innocent ones:)
I have worked a lot on the Turkish rule book in the past. Every wording was crafted carefully to let people to compete with their DIY project in order to support their model building enthusiasm while restricting the commercially sold parts such as wings, pods etc.

Anywa
 
Anyway, people should not miss the philosophy of the class while creating the rules. Model building skills and techniques should be encouraged while considering the wooden construction base. So I can build my own composite wing joiners with differen angles but according to the rule I can not because molded part usage is not allowed. I can do a ballast tube from glass fiber but it is not allowed according to the wording. I know everyone will say 'oh it is ok' but not to the rule book. Magic's tail plates are seen as not Ok by a few people. They were there just for easy taping. They were simple carbon plates because of cosmetic appearance. Changing them with plywood is ok. This is not the way. Shouldn't be. We should consider the functions, advantage over other planes, reachability of the materials ... these kind of things.
Common rules are a need for our community. This is also a need if we want to become an international class even it is not in FAI.
From USA to Japan there are lots of f3res flyers in countless countries across the world. Common rules are needed. The funny part will begin when we conduct open competitions with different people from all over the world, flying altogather and tossing our beers :)
 

pfeiferl

User
So wie ich das sehe brauchen wir ein möglichst gleiches Regelwerk um international weiter zu kommen.

Bei ERes halten wir uns in Österreich genau an die Bauausführungen von den deutschen Regeln.
Die RES‘ler fliegen auch nach den deutschen Regeln, auch wenn ihre MSO da noch nicht aktualisiert ist.

Ich kenne leider keine Regeln aus anderen Ländern.

vielleicht könnte jemand die links dazu hier einstellen um sich ein Bild zu machen wo es „zwickt“.

viele Grüße, Georg
 

pfeiferl

User
Mit Google übersetzt :
a- Für die Flügel dürfen GFK / CFK / Kevlar-Rohre oder -Formen nur für Holme, Flügelvorderkanten und Verbindungsstellen verwendet werden.
b- Der Heckausleger für die Heckeinheit kann aus einem GFK / CFK / Kevlar-Rohr oder Formen bestehen. Die Form des Verbundrohrs darf sich nicht vor der Mitte des Grundakkords des Flügels erstrecken.
c- Die Holzteile des Rumpfes können auf ihrer Oberfläche mit GFK / CFK / Kevlar verstärkt werden.
d- Steuerstäbe sind von der CFK / GFK-Beschränkung ausgenommen.
2.2. Folgendes ist nicht erlaubt:
a- Ein Voll-GFK / CFK / Kevlar oder ein anderer Kunststoffrumpf oder eine Rumpfschale.
b- GFK / CRP / Kevlar-Monocoque-Konstruktionsflügel oder Heckvorderkante, auch keine GFK / CRP / Kevlar-D-Box.
c- Ein Stabilisator oder Flügel aus GFK / CFK / Kevlar-Schaumdielen oder einer anderen Kunststoffkonstruktion.
d- Der Haken ist max 5mm und der Körper ist 15mm sollte hängen. Der Haken kann eingestellt, aber nicht von der Fernbedienung gesteuert werden. (Verriegelter Haken).
e- Alle Ballastgewichte müssen innerhalb des Modells liegen. (im Körper oder Flügel)
f- Es ist verboten, Ballast von außen anzubringen.
 

pfeiferl

User
Unterschied ist scheinbar nur die Beschichtung.
Ich vermute durch den eher steinigen Boden in der Türkei...

Und der für mich eh unverständliche Nasenradius von 5mm in BRD

der Rest ist Sache von Definitionen.
Wenn man nicht kleinlich ist, sollten auch die Steckungen frei sei...

vG Georg
 

piwo

User
Servus zusammen.
Man sollte die Res Regeln so belassen, die Übersetzung der Türkischen Auslegung ist meinetwegen auch noch OK.
Man sollte aber immer bedenken, wie sich eine Klasse sehr schnell verändern kann, wenn die Regeln nicht eingehalten oder geöffnet werden.
Beispiel: HLG-F3K so hat es mal angefangen!!
Tercel2.jpg


Die E-Res Wettbewerbe in Österreich sind super und ich freue mich schon sehr auf ein wiedersehen 2021.
Wenn da nicht unser kleiner unsichtbarer Feind so um sich greifen würde!!

MfG Wolfgang
 
Jetzt muss ich mich auch einklinken und meinen Senf dazugeben:
Ich stimme #piwo zu, wir streiten in so hohem Niveau und vergessen eines: Es soll uns Spaß machen!
Lasst die Klasse so, wie sie ist, einfach, unkompliziert und locker. Man kann ja in allen anderen Klassen sehen, was und wohin uns diese ganze Regelherumeiern gebracht hat. Viel schlimmer muss ich die Preisbeobachtung bei den RES Modellen erwähnen! Hier geht es in eine Richtung, in der der Grundgedanke nicht mehr nachkommen wíll. Einfach und leistbar soll es sein um allen dieses schöne Erlebnis und das Messen mit anderen zu ermöglichen! Noch schlimmer, wenn das Regelwerk bei den 120 Metern bleibt, es wird dann keine Bewerbe mehr geben.
Also weniger raunzen, mehr fliegen! Das mache ich sobald das Wetter es wieder zulässt.
Wer sich an diesem Kommentar stört, der soll es einfach nicht lesen!
lg
Wolfgang
 
Oben Unten