Unterdruckanschluß/Primer am DLE Walbro Vergaser

Phil29

User
Hallo zusammen,

Ich hätte da mal ne Frage zu dem Anschluss am DLE Vergaser, an meinen DLA ist dieser immer an das Zwischenstück geführt wird. Aber das hat der DLE nicht. Ist ja normal für die Pumpenfunktion.

Hätte ja sonst über einen Ansaugtrichter noch realisieren, dabei war natürlich sonst auch nicht.

Oder einfach blind lassen?

Anleitung gibt natürlich nichts her.


Danke euch
 

Anhänge

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Phil
Der Anschluss hat nichts mit der Pumpe zu tun.
Die Pumpe sitzt unter dem Deckel mit der Zentralen Schraube.

Unter diese Deckel mit dem Stutzen sitzt die Regelmembrane.
Die hat auf der einen Seite den Kraftstoffstand im Vergaser und auf der anderen Seite
den Umgebungsluftdruck. Über diesen Umgebungslufdruck wird auch der Fullstand des
Vergaser beeinflußt. Einfache Vergaser habe nur ein Bohrung im Deckel hier ist direkt ein Nippel
Der Anschluss muß offen sein oder kann mit einem Schlauch verlängert werden.

Walbro.JPG
Hier auf dem Bild ist das Loch mit Nr 17 beschriftet.
Viele löten auf diese Öffnung auch ein Röhrchen um da ein Schlauch anzuschließen.
Das Hellblau eingefärbte ist der Umgebungsluftdruck.

Bei deinem DLA war der Anschluss der zum Ventilkasten ging der Crankcase Impuls (im Bild 4)
Das hat was mit der Bauart des Vergaser zu tun bzw Bauart Motor.
Beim DLA war hier der Nippel und wird separat geführt beim DLE an der Stirnseite vom Vergaser
direkt vom Ventilkasten abgenommen.

Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil29

User
Hallo Bernd, vielen Dank für die Super Erklärung👌


Dann lege ich es unten aus der Haube raus, neben die Tankentlüftung.

Man lernt nie aus.
 
Oben Unten