"Untersetzung" bei BL-Antrieben??

Jan

Moderator
Lest mal <<< hier >>> und bestaunt die Animation:



Zitat:

Hier sieht man deutlich die Untersetzung des Elektrischen Drehfeldes zum mechanischen Ergebnis, der aus dem Drehmoment resultierenden Drehzahl.
Kann mir das jemand erklären? Warum dreht sich der Rotor nicht mit der gleichen Drehzahl, mit der auch das Magnetfeld umläuft? :confused:
 

Eckehard

User
hallo jan,

Tja, da hast Du aber ein Thema ausgesucht...

Ich denke, hier wirst Du Deine Fragen beantwortet bekommen....

und nicht nur die.......

Viel Spaß

Eckehard
 
Hallo Jan,

weil das Drehfeld bei einem Zyklus (360°) die Glocke mit den 12Magneten 1/7 Umdrehung bei diesem LRK-Sytem weiter bewegt, was halt die niedere Drehzahl und das sehr große Drehmoment bewirkt.

Dieses ist bei dieser hervoragenden Animation auch ganz gut erkennbar.

Wären nur 10 Magnete anstatt 12 in der Glocke, würde ein Zyklus 1/4 Umdrehung bewirken.

Du musst Dir das in etwa so vorstellen, dass die Magneten von einem Zahn zum nächstliegenden springt und sich dem sich vom Drehfeld magnetisierten Zähnen anhängt.

Es ist etwas schwer zu erklären, da ja die Polpaarigkeit noch eine Rolle spielt und beim LRK-Motor die nichtbewickelten Zähne jeweils den Gegenpol bewirken der bewickelten bewirken.

[ 12. Oktober 2004, 13:48: Beitrag editiert von: Günther Hager ]
 
Oben Unten