• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Up2Yyou-vc von Re-Design mit 2,28m SW

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hallo stryker,

ich fliege den RES-Dart seit 2 Jahren und wundere mich etwas darüber,
dass du für die Seitensteuerung die Störklappen dazumischen möchtest.
Wohl das kurveninnere?

Von meiner Erfahrung gesehen, braucht es das nicht. Der Nuri liegt sehr neutral in der Kurve und
ich habe nicht das Gefühl ein Wendemoment ausgleichen zu müssen.

Was möchtest du damit verbessern? Was ist dadurch am up2you besser?

Jedoch möchte ich deine Idee hier schlecht reden oder bekritteln.
Vielleicht schaffst du es aber deine Erfahrungen im entsprechenden Thread zu teilen.

Merci!
 
Ich mische die Störklappen nicht zum QR, sondern sie werden über einen Servomischer auf den Seitenruderknüppel gelegt (ich fliege Mode 4= Gas /Seite links - Höhe u Quer rechts). Somit kann jede SK proportional ausgefahren werden. Über den Flugphasenschalter wird der Mischer aktiviert.
In der Thermik fliege ich mit dieser Einstellung "sanfte" Kurven bzw. Kreise. Dabei schiebt das Modell eher und kippt nicht und verliert kaum Fahrt dabei.
Muss man nicht so machen - aber ich mache es so.

Gruß KM
 

loscho

User
KM, ja den Link kenne ich.

grundsätzlich habe ich wenig bis keine Aussagen zur Wirkung der WK bzw. SK beim Landen gefunden.
Natürlich kann man auch ohne diese landen.
Was ich nicht mag, sind Landeanflüge mit ewigem Gleitflug.
Die WK und/oder SK sollten schon helfen den Landevorgang auch wirklich zu verkürzen, bzw. das Modell auch bei höherem Anflug nach unten zu bringen.

Da ich keinerlei Erfahrungen mit Nurflüglern habe, frage ich mich halt durch.
Ich interessiere ich mich auch für den Cebulon, der aber kaum verbreitet ist.
Die konkreten Erfahrungen des up2you vc können zu meinen Fragen evtl. auf den C übertragen werden

Gruß Lothar
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hi KM,

ja sowas in der Art hatte ich vermutet.

Ich kann nur von einem Wettbewerb berichten, da ich am Anfang mit dem Dart auch flach kreisen wollte - so wie halt alle anderen Thermikflieger.
Da hat mich dann einer (ein F3K Wettbewerbspilot) angesprochen, dass ich so nicht weiterkommen werde.

Ich war natürlich verwundert, was er meinte.
Er hat mir empfohlen, den Flieger fast auf das Winglet zu stellen. Also je enger der Kreis desto mehr Schräglage.
Und damit flog der Dart in der Thermik wesentlich besser.
Die hohe Kreisfluggeschwindigkeit lässt den Flieger schön zentrieren und das Profil funktioniert besser. Er steigt damit auch besser.

Es hat mich einige Zeit gekostet, mich daran zu gewöhnen so zu fliegen.

Was jedoch auch dazu gesagt werden muss: die profilierten Winglets mit Vorspur waren davor zusätzlich ein großer Schritt!

LG & viel Spaß mit den Nuris!
 
Ich interessiere ich mich auch für den Cebulon, der aber kaum verbreitet ist.
Zurück zum Thema:

Vom Cebulon gibt es nur einen Film bisher.
Aber Arthur, der hier in diesem Thread auch schon berichtet hat, hat einen Cebulon.
Der Cebulon hat dieses Jahr ein neues Mittelstück bekommen, das wesentlich stabiler und formgenauer ist.

Ich treffe mich sehr wahrscheinlich mit dem Konstrukteur kommende Woche um neue Aufnahmen mit dem Up2you-VC Composite zu machen.
Dabei werden wir auch über neue Aufnahmen mit dem Cebulon und ein Nurflügeltreffen 2020 im süddeutschen Raum / Allgäu sprechen.

Gruss KM
 
etwas neues....

etwas neues....

Re-design-flugmodelle hat einen neuen Nurflügel entwickelt - Up2you-V2-composite.
Das Modell wird in CFK-Schalenbauweise hergestellt und hält somit einigen Belastungen stand.
Der zweite Prototyp ist fertiggestellt und auch schon geflogen - mit eingebautem Brushlessmotor.

Das Video vom Flug des zweiten Prototyp gibt es auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=OyuCyxdL904&t=8s

Am Flugtag war ordentlicher Wind, aber das hat der CFK-Nuri gut weggesteckt.
Mehr Infos dazu gibt es auf: www.re-design-flugmodelle.de

Gruß KM

PS: Weitere Videos sind geplant.
 
Oben Unten