UR 18650 Li-io

Hallo,

kennt jemand diese Zellen ?
Und kann mir sagen ob ich sie in Verbindung mit einer Emcotec Akkuweiche als Empfängerstromversorgung benützen kann.

UR 18650 Li-ion 2000 mAh

Gruß Hans
 

Anhänge

  • _font_b_UR18650_b_font_li_v4_jpg_200x200.jpg
    _font_b_UR18650_b_font_li_v4_jpg_200x200.jpg
    10,1 KB · Aufrufe: 35
Ich kenne entsprechende Zellen von Panasonic und habe diese zum ersten Mal in Verwendung in einem F3B Rumpf, in den sonst nichts anderes Geeignetes reinpasst.
Mit Hott Empfänger und HV Servos nehme ich 2S als Empfängerstromversorgung.
Nach Hörensagen sollen diese Zellen etwas "empfindlich" sein.
Daher werde ich regelmäßig Lade- / Entladekurven aufzeichnen, um etwaige Probleme rechtzeitig zu erkennen.

Gegenüber LiFePo Zellen haben sie den Vorteil, dass die Entladekurve nicht so extrem flach verläuft sondern klar abfallend und man daher den Entladezustand eher erkennen kann und eine V-Warnschwelle über Telemetrie Sinn macht.
Ich habe allerdings die Temperaturabhängigkeit der Spannung noch nicht getestet. Die sollte man kennen ehe man sich darauf verlässt.

Einer Akkuweiche sollte es egal sein, welche Zellen davor hängen, solange der Spannungsbereich stimmt.

Die Pansonic Zellen, die ich geliefert bekam, sind mit einem sehr empfindlichen Schrumpfschlauch verschrumpft.
Ich hatte dadurch beim Verlöten der Zellen bereits einen Ausfall einer Zelle durch einen Kurzschluss. Es war ein extrem ungewöhnlicher Zufall, aber ich empfehle, diese Zellen einzeln nochmals selber einzuschrumpfen, vor weiterer Verarbeitung. Die Metallbecher scheinen auch extrem dünn für geringes Gewicht zu sein.

cheers
Walter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten