Vans RV 4 von Siegel Modellbau Schwerpunkt

Hallo Zusammen

habe eine gebrauchte Vans RV 4 von Modellbau Siegel gekauft.
Habe Einstelldaten der Maschiene und sie soll laut Vorbesitzer geflogen sein wie sie jetzt aufgebaut ist. Die weichen aber stark von der Herstellerangabe ab. Müsste 450g Blei im Heck nachlegen um die 20cm Sp Angabe von Fa. Siegel zu erreichen.
Hat einer von euch diese Maschiene so in Betrieb?
Welche Einstelldaten fliegt ihr damit?

Danke für euere Hilfe

MFG

Christian Beer
 
Hallo Christian,

ich fliege seit 1,5 Jahren die Siegel RV4, ausgestattet mit einem 3W-170 und ich hatte beim Einstellen des Schwerpunktes echt Probleme.
Ausgemessen mit der Xicoy-Waage musste ich 1,35 kg ganz hinten ins Heck bringen 😳Ich habe das gesammte hintere Steckungsrohr mit Bleischrot und Sekundenkleber gefüllt, das waren die ersten 825 g. Zusätzlich habe ich in den Servo-Öffnungen links und rechts die restlichen 525 g auch mit Bleischrot und Sekundenkleber aufgefüllt. So eingestellt hatte ich sie mit einem sehr unguten Gefühl eingeflogen. Der Erstflug verlief soweit ganz gut, musste die Ruderausschläge auf dem Höhenruder aber sehr stark verkleinern. Nach den ersten Flügen stellte sich dann aber raus, dass sie hinten viel zu schwer ist. Also wurde das hintere Steckungsrohr wieder komplett vom Blei befreit und eigentlich würde ich das restliche Gewicht auch noch entfernen, da sie immer noch Hecklastig ist, aber das Sekundenkleber-7-Gemisch lässt sich sehr schlecht fräsen.
Wenn ich dir meinen jetzigen Schwerpunkt und Ruderausschläge ausmessen soll, sag bitte Bescheid, dann werde ich sie nochmal auf die
Waage stellen. Die RV4 fliegt wirklich gut und macht Spaß, geht mit dem 170er extrem gut😜

Gruß
Andreas
 

Anhänge

  • RV4.jpg
    RV4.jpg
    219,5 KB · Aufrufe: 107
Servus

Danke für die Info. Meine ist übrigens das ehm. Messemodell vom Hersteller.
Als Schwerpunktangabe habe ich von ihm 20cm von der Nasenleiste als Angabe bekommen.
Als ich sie vorgestern Nachgewogen habe, ist sie voll nach vorne durchgefallen. Ich hätte hinten 480g Blei gebraucht.
Da sie aber bei Ihm so geflogen sein soll aber keine Gebrauchsspuren hatte war ich dann sehr verunsichert.
Daher die Frage in die Runde.
Ich habe gestern dann den Schwerpunkt berechnet über E-Calc, da kommen 15,5 raus.
Da ich nur hinten Gewicht hinzugefügt habe war ich mir dann sehr unsicher.
Meine hatte nach den Änderungen 15cm als Schwerpunkt. Daher habe ich heute nach deinem Feedback dann den Erstflug gewagt.
Meine hat einen BE 120 welcher über den Winter einem 140ger Vallach weichen muss.
Ich muss sagen fliegt sehr gut. Absolut neutral.

MFG

Christian
 

Anhänge

  • rv 4_00.jpg
    rv 4_00.jpg
    880,7 KB · Aufrufe: 102
  • rv 4_01.jpg
    rv 4_01.jpg
    905,4 KB · Aufrufe: 94
Hallo Zusammen

Meine Rv 4 ist jetzt auf einen Valach 140ccm umgebaut. Propeller ist im Moment ein Biela 32x12.
Sie hatte vor dem Umbau ein Gesamtgewicht von 21,8 kg Trocken bei einem Schwerpunkt von 15cm.
Habe gestern nach dem Umbau auf den Valach mal gemessen, bin jetzt bei 22,7 KG Trocken und 13,5cm Schwerpunkt.
Um die 15 wieder zu erreichen muss ich hinten 450g Blei nachlegen. Auch mit dem Blei und einem Liter Smokeöl (ca. 900g) und einem Liter Benzin (ca. 700g) müsste ich unter 25kg bleiben. Darf die Akkus dann nicht vollladen
Ich werde jetzt als erstes die Akkus ins Heck bauen und dann schauen ob das schon reicht, die haben 480g und waren am hinteren Flächenansatz.

MFG

Christian
 

Anhänge

  • RV-4-001.jpg
    RV-4-001.jpg
    475,1 KB · Aufrufe: 43
  • RV-4-002.jpg
    RV-4-002.jpg
    473 KB · Aufrufe: 46
  • RV-4-003.jpg
    RV-4-003.jpg
    347,5 KB · Aufrufe: 44
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten