Vasafan 120 mit Dinator 70-2

Hallo,

kann mir hier jemand von den Impellerexperten Infos über folgende Kombi geben?
Die Komponenten wären übrigens vorhanden!

Impeller: Vasafan 120
Motor: Plettenberg Dinator 70-2
Regler: Schulze Futur xl 40.160
Akkus: 11s Schübeler HDHE 6700

Empfohlen wird grundsätzlich die Kombi mit dem Neu 1527/1.5Y mit 12s.
Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
Die Akku-Variante wäre aber nicht zwingend erforderlich.

Das Ganze soll in einer Tamjets A-4 Light Version Arbeit verrichten.
Ein Baubericht folgt übrigens...

Gruß
André
 
A4 120mm setup

A4 120mm setup

Hi,

Mich würde mal interessieren wie viel KV dein Motor hat.
Ich habe ja ein setup welches ebenfalls mit einem 4 Blatt 120iger funktionieren soll. (12s)
Die Frage ist nur, ob ich genügend Schub bekomme.

Von Vasa kommt ein neuer 120iger mit 12 Blättern Preis ca. 380,-- möglicherweise ist der besser geeignet.

Gruß
Manfred
 
Hi,

Mich würde mal interessieren wie viel KV dein Motor hat.
Ich habe ja ein setup welches ebenfalls mit einem 4 Blatt 120iger funktionieren soll. (12s)
Die Frage ist nur, ob ich genügend Schub bekomme.

Von Vasa kommt ein neuer 120iger mit 12 Blättern Preis ca. 380,-- möglicherweise ist der besser geeignet.

Gruß
Manfred
Hallo Manfred,

bin mir selbst nicht ganz sicher, aber ich hab da was gefunden:


Plettenberg Dinator 70/2
Dinator_70_2.gif

RPM with no load / volt: 1070 1/min

Schübeler empfiehlt ja bekanntlich den Dinator als eine Variante für den DS-94-HDT mit 11s. Funktioniert aus eigener Erfahrung auch bestens.

Also 2 "grundverschiedene" Impeller. Vorallem bei der Anzahl der Rotorblätter! 4 beim Schübeler, 7 beim Vasa.

Keine Ahnung was der Dinator mit dem Vasa macht?
Ich hoffe es kommt jetzt nicht die Antwort: "...drehen?!";)


Gruß
André
 
Hi,
Der Neu Motor, welcher von Vasa empfohlen wird "NeuMotor 1527/1.5Y/S (850U/V)"
hat 850 KV bei 12s.
Könnte sein dass dein Motor an 11s gerade noch strommäßig passt.

Gruß

Manfred
 

Ulti

User
HI !

Mein Fliegerkolege benutzt den Dinator im Schübeler mit 11s bei max 147A, der Vasa wird durch die mehr Blätter etwas mehr Strom verlangen !

Frag doch mal bei "Reinistar" hier im Forum an, der fliegt meines Wissens den Vasa mit dem genannten NeuMotor - da lassen sich dann vielleicht ein paar Schlüsse ziehen !


Greets......................................Olli................................
 
Das Ergebnis!

Das Ergebnis!

So, jetzt war es so weit!
Hier die Antwort....

VasaFan 120 + Plettenberg Dinator 70/2 an 11s

Regler: Schulze Futur xl 40.160
Akkus: Schübeler 11s / 6700 mAh (Test)

Der Teststand
Teststand2.jpg

Ca. 60 % Gasstellung...
Impellerlauf.JPG
Halbgas Ampere.JPG

Und bei Vollgas! Die Digicam hat da fast versagt! Aber das Wichtigste ist zu erkennen!
Vollgas Ampere.JPG

Einmal waren es beim schnellen Hochdrehen 151 Amp. Sonst im Schnitt zw. 144 und 148 Ampere.

Gesamt-Testlaufzeit ca. 2:30 min, mit allen möglichen Gasstellungen.

Bei knappen 10sek Dauervollgas absolut keine Tendenz zum Leistungseinbruch oder Abschaltung. Der Regler war leicht warm.

Die Akkus lauwarm.

Das Ergebnis war perfekt! Und die Luftmenge die der Impeller hinten ausgeworfen hat war enorm!
Obwohl ich eigentlich Turbinenflieger bin war ich vom Ergebnis echt beeindruckt!!!:D

Die einhellige Meinung am Platz:"damit fliegt die A-4 ganz bestimmt!":cool:

Werde über den Baufortschritt hier im Forum demnächst einen Thread anlegen.

Vorab hier ein paar Details mehr.

http://www.mfc-stremtal.at/index.ph...wk-von-tamjets&catid=44:bauberichte&Itemid=74

Gruß
André
 
habe mir das nochmal auf o.a, hp angesehen; hat die A 4 auch Ansaugkanäle?

Wenn nicht, dann sollte der "Mr. Fräse" (wir kennen uns) dir einen Einlaufring für den Vasafan anfertigen. Was meist du was dann erst hinten raus kommt; allerdings mit weniger Lärm.

Gruss

B.Zahn
 
Test mit Ansaugkanälen

Test mit Ansaugkanälen

Hier das Ganze mit den optional erhältlichen EDF-Ansaugkanälen.
Gegenüber der Standard bzw. die der Turbinenversion vom Querschnitt größer und von der Krümmung bzw. vom Radius an die Impellerauslegung angepasst.
An der Unterseite sind jedoch noch kleinere Anpassarbeiten erforderlich.

Teststand12.JPG

Teststand mit Einlauf.JPG

Einlaufhutzen.JPG

Einlauf innen2.JPG


Zum Testergebnis selbst:
Ein wesentlich angenehmerer Sound, wieder ca. 148 Ampere bei Vollgas, kurzzeitige Spitzen von 151 Ampere und ein Austretender Luftstrahl der vom Empfinden her enorm war!!!

Gruß
André

A-4 Baubericht:
http://www.mfc-stremtal.at/index.ph...wk-von-tamjets&catid=44:bauberichte&Itemid=74
 

Anhänge

Gast_38673

User gesperrt
Vasa Dinator

Vasa Dinator

Hallo,
ich habe die Dinator 70-2 11S Kombi mit Daniels HDT-94. Beim Einbau des Reglers ist unbedingt darauf zu achten, daß wirklich ausreichende Kühlung da ist. Ich empfehle dir bei den Lipos nicht über die 25 C -Entladerate zu gehen.
In meinem Setup hatte ich den YGE 160 HV mit Lipos welche 35 C -Entladerate hatten, eingebaut. Ich hatte mehreremale Absteller, - wegen Überhitzung. Wenn du auf dem Prüfstand in den Bereich von 150 Amp. kommst, wird es je nach Flugstil, Außentemperaturen, Einbausituation und sonstige beinflussende Parameter ganz schnell eng für den Regler. ( Zumindest für den YGE 160 HV)
Also würde ich ein von Daniel optimiertes und ausgiebig getestetes Setup einbauen (Impeller/Motor/Regler/lipo-Kombination)

Gruß KH
 
Hallo KH!

Danke für den Tipp!
Die Antriebsauslegung stammt vonSchübeler, bis natürlich auf den Vasafan.
Das Ganze hat übrigens vorher auch den 94 HDT angetrieben.
Die Akkus sind übrigens auch von Schübeler, 6700er. Da sollte es mit den max 25C hoffentlich keine Probleme geben.

Gruß
André
 
Oben Unten