Verbindertasche abformen

Hallo,

ich wollt demnächst eine Verbindertasche bauen. Die Tasche soll gleichzeitig Ballastkammer werden und ist deshalb 80cm lang. Folgendes habe ich mir vorgestellt:

1. Alu Vierkant-Profil 10x10mm mit Frischhaltefolien "sauber" einwickeln,
2. 2 Lagen Glas ringsherum laminieren und tränken (oder vorher tränken)
3. Abreißgewebe drauf
4. alles wieder in Folie einwickeln und auf die Heizung.
5. nach dem Konsolidieren in den Gefrierschrank und HOFFENTLICH anschließend entformen!

hat so etwas jemand schon mal gemacht?! Ich stelle mir das entformen schwierig vor, vor allem bei 80cm!

danke schon mal!

Lucas
 
...
noch einen Tipp!

Das Alu vorher gut, nicht zu dünn, mit Butter einstreichen (es muss keine "gute Butter" sein!). Dann klappt auch das entformen von 80 cm langen Verbindertaschen.

obelix
 
das stimmt das macht Sinn! :)

Also erst Butter und dann Frischhaltefolie!?

Lucas
 

Marcus M

User
Dann gehen Butter und Frischaltefolie eine wunderbar klebrige Verbindung ein !
Lass die Butter weg, spar dir den Gefrierschrank, nimm 2-3 lagen Frischhaltefolie.

Hat bei mir die letzten 10 mal auch geklappt.
 

steve

User
Hi,
kommt immer darauf an, wie präzise die Passung später werden soll und welche Ansprüche du hast.
So - nach dem Aushärten dieses 50g-Rohlings - der sich locker abziehen lässt - habe ich eine mechanisch sehr belastbare Trennschicht für den späteren Laminataufbau. Auf diesem Rohling kann die eigentliche Laminatschicht aufgebracht werden. Ich ziehe zuletzt - nach dem Abreisgewebe - gerne einen Schrumpfschlauch drüber und schrumpfe das Teil ein. Als Trennschicht muss da aber wieder Backpapier zwischen Schlauch
Bei meinen Taschen laminiere ich zunächst 50g Glas mit Abreisgewebe um das Positiv. Damit es nach dem Aushärten nicht eingeschnitten werden muss, lass ich es etwas überlappen. Wenn richtig knackig werden soll, wird mit Wachs und Tennlack eingetrennt. Bei Wurfpassungen kommt Backpapier dazwischen.

und Laminat - den Schlauch bekommt man sonst nur abgeschält. Einsaugen geht natürlich auch - dann daddelt die Pumpe aber wegen so einem lütten Teil die ganze Nacht. Bei eckigen Querschnitten geht’s aber oft nicht anders und der Anpressdruck ist m.M.n. für die spätere Festigkeit entscheidend. Wenn’s richtig rechteckig ist, gehen aber auch ein paar Hölzer und Schraubzwingen sehr gut.

Grüsse
 
Also es soll eine Wurfpassung werden.

Eine Frage noch: Backpapier oder Frischhaltefolie?

Mir er scheint Backpapier sinnvoller und wird auch besser trennen nehme ich an!

LG
 

Tofo

User
Hallo,

nimm mal einen Streifen von einem Müllbeutel (gelber Sack). Den Kern mit Butter einschmieren und dann zwei bis drei Lagen Folie für eine saubere Passung und fünf Lagen für eine sehr lockere Passung. Das funktioniert prima und lässt sich viel leichter schneiden und umwickeln als Frischhaltefolie!
Lässt sich auch wunderbar vom ausgehärteten Laminat abziehen. Trennt sogar besser als Frischhaltefolie.

Grüße,
Thorsten
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
Hallo Klaus,

bei Deiner "Doku" sehe ich ein paar Probleme:
1. Die Taschen sind nicht umwickelt (optimal mit Aramid) um sie gegen Aufplatzen zu schützen
2. Die Taschen sind hinten offen. mach hinten ein Depron hin, bischen Mumpe rein und binde den Schlauch zu - den Rest macht dann voll das Vakuum
3. Bauhöhe. Mit 2 Schläuchen (+ Umwicklung) wird die Tasche zu Dick für eine Fläche - wenn nicht ist der Verbinder unterdimensioniert ;)
4. Den Dummy eintrennen ! - die Frischhaltefolie ist schon selbsttrennend...

Viele Grüße
Tobi
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
3. Bauhöhe. Mit 2 Schläuchen (+ Umwicklung) wird die Tasche zu Dick für eine Fläche - wenn nicht ist der Verbinder unterdimensioniert ;)
Das kann man so nicht stehen lassen. denn es kommt ja auf das Profil an ;)
... das kann ich so nicht stehen lassen, da das Profil damit wirklich nichts zu tun hat sondern die Dimensionierung des Tragflächengurtes.
Wenn man davon ausgeht, daß der Verbinder innerhalb des Gurtes liegt (also weniger Bauhöhe besitzt und schmäler ist) muß dieser dementsprechend mit "mehr" Material diese Nachteile kompensieren (zusätzlich nimmt die Belastung auch nochzur Verbindermitte weiter zu...)

So gesehen wäre ich gerne einverstanden Punkt 3 zu streichen und einfach zu behaupten, daß eine so dicke Verbindertasche den vorhandenen Raum nicht optimal nutzt ;)

Tobi
 
Danke für den Input, dafür sind wir natürlich immer offen. =)

Ich leite ihn mal an Christian, der bei uns das Basteln über hat, weiter.
Ggf. machen wir mal Versuche und Anpassungen im Aufbau.

mfg Klaus
 
Tobi,
habe mich zu ungenau ausgedrückt. Mit Profil meinte ich die Profildicke. Die Profildicke und die Holmgurtdimensionierung erlauben eine entsprechende Höhe der Verbindertasche.

Ansonsten würde cih den Bau der Verbindertaschen wie oben beschrieben mit "gelbem Sack und Butter" machen. Hat bei mir auch super gefunzt.
 
Oben Unten