Verhalten von Lipos bei kurzen Lastspitzen

Hallo!
Eine Frage an die Akkuexperten:
Wie verhalten sich die gebräuchlichen Lipos
bei sehr kurzen Stromspitzen im Vergleich zu
NICAD oder NIMH Zellen?
Welchen Einfluß haben dabei die Innenwiderstände?
Wie hoch sind eigentlich die Innenwiderstände von
gebräuchlichen Lipos?

Der Hintergrund meiner Frage ist die Verwendung
von Lipos mit Spannungsbegrenzern als Empfänger-
bzw. Servostromversorgung.
Beim gleichzeitigem Anlaufen mehrerer digitalen
Hochleistungsservos z.b. in 3m Modellen beim 3D
fliegen fließen ja wohl erhebliche Ströme.
Ein sehr kurzer Spannungseinbruch der Empfängerstromversorgung kann unter Umständen
fatale Auswirkungen auf die Prozessoren haben.
Ich weiß,daß Lipos schon seit einiger Zeit
auch in großen Modellen als Stromversorgung eingesetzt werden,trotzdem gibt es auch Stimmen,die hier zur Vorsicht mahnen!
Beste Grüße Raymund
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... was soll sich denn ändern ... :confused:

Eines ist voll übertragbar und greift auch hier zu 100% - das ohmsche Gesetz und all das was "wir" über Akkus = NiXx wissen umk sie einzusetzen! ;)
Drum, es gelten die gleichen Reglen für die Lipos- wie für die NiXx-Zellen. Es lassen sich nur vergleichbare "C-Raten" von Zellentypen gegenüberstellen.
zB.: hattes Du vorher die 3300Zellen benötigt um möglichst keine Spannungseinbrüche zu erhalten, benötigst Du heute auch mindestens eine zb: Kokam3200 um gleiche Aussagen treffen zu können...so einfach ist das! ;)
Einzig unsere Elektronik ist (leider) noch nicht auf die 2s-Spannung umgestellt - leider!
 
wieviel Kapazität brauchst denn in so einem Grossmodell ??

ich schätz mal bei einer 3m-Maschine wirst dich wohl nicht mit unter 3000mAh begnüngen wollen...

3000mAh: da bringt eine Kokam3200 bei 95A Lastspitze noch 3,2Volt

das mal 2 sind 6,4Volt...
also sollte die Spannung - mit Spannungsregulator - immer deutlich über 5 Volt bleiben..

siehe: http://toedtli.ch/div/diag-01.jpg

ausserdem werden deine Servos kaum 600Watt Anlaufstrom verursachen *lol*
 
Hallo!
Besten Dank erst mal für die schnellen
Antworten!
Eins möchte ich aber gerne noch wissen:
Hat jemand mal die Innenwiderstände von
Lipos gemessen?
Nach Eurer Aussage (bei gleicher Kapazität
vergleichbare Belastbarkeit) müssten die Innen-
widerstände ja ähnlich sein.
Ich habe aber gehört , daß die Innenwiderstände
der Lipos etwa zehmal so hoch wären wie bei
Nixx.

Grüße Raymund
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... man merkt Du informierst dich nicht so gerne mit "klicken und lesen", sondern "hörst" lieber! ;)
... sonst hättest Du das bei mir gesehen:




... ich habs aufgegeben den Ri zu bestimmen - lohnt nicht - es ist die Spannungslage wesentlich aussagekräftiger! Aber Du siehst, 12mOhm/3 = 4mOhm/Z(!), das entspricht einer guten NiXx "green" Gp3300!
... war also nix mit: "ich habe gehört ..." :p

[ 09. April 2005, 18:20: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Hallo Gerd!
Hab schon Deine Seiten gelesen aber wohl
auch auf Grund mangelnder Detailkenntnisse
nicht sofort die richtigen Schlüsse gezogen.

"Gehört" bezog sich auf die Aussage eines Herstellers in Sinsheim zur Verwendung von
Lipos am Empfänger mit der o.a. Begründung!
Grüße Raymund
 
Oben Unten