Verzogene Ruder - was tun?

Hallo zusammen,

bei meinem 4-Klappen-Segler aus Styro Abbachi haben sich die Ruder ziemlich arg verzogen. Sie stimmen um ca. 6mm nicht mehr mit dem anschließenden Ruder überein.
Die Fixierung mit Wäscheklammern über Nächte brachte auch keinen Erfolg.

Wer hat mir noch nen Tipp?
 
Moin,

vorsichtig mit dem Haarföhn erwärmen und etwas vorgespannt abkühlen lassen. Lieber ein paarmal wiederholen.

Gruß

gecko
 
hallo,
sind die ruder "holz"?, also nicht bespannt?, dann würde ich diese anfeuchten(dampfreiniger funzt hier echt super) und warmmachen und dann etwas über der position blockieren an der sie später sitzen sollen, wenn das modell mit bügelfolie bespannt ist einfach versuchen, die seite zu der sich die klappen wieder zurückziehen sollen bei hoher temperatur spannen.
 
Der Flieger etwa von Rippin...?
Habe das gleiche Problem an meinem Salto, alle genannten Methoden brachten leider keine Besserung:(
fliegt zwar, aber....:cry:
 
Nein, bei mir handelt es sich um ein Modell von Graupner!

Danke für Eure Ratschläge, aber weder das fixieren mit Tesafilm, noch das Erwärmen mit dem Fön brachten bislang Hilfe....
 
Moin,

das braucht Geduld. Und halt langsam herantasten.

Ich habe auch immer "Glück" mit meinen Modellen - die Hälfte haben verzogene Ruder...

Aber sowohl beim Styro / Furnier als auch beim Voll - GFK habe ich einen vernünftigen Stand hinbekommen.

Wichtig ist halt ein langsames Erwärmen und das gegen den Verzug verspannen beim Abkühlen.

Gruß

gecko
 
Oben Unten